US-Open-Gewinnerin Emma Raducanu hat sich nach nur fünfmonatiger Zusammenarbeit von ihrem Trainer Torben Beltz getrennt, wie die BBC am Dienstag berichtete. Der Deutsche war von der Engländerin im November engagiert worden, nachdem sie sich von Andrew Richardson getrennt hatte.

Nun bedankte sich die 19-Jährige bei Beltz für seinen Professionalismus und seine Hingabe, sie brauche aber "ein neues Trainingsmodell". Vorübergehend werde sie der britische Verband unterstützen.

Im Vorjahr sorgte Raducanu für einen absoluten Sensationserfolg, als sie als Qualifikantin die US-Open gewann.