EisschnelllaufenVanessa Herzog: Der Rücken ist aktuell kein Spielverderber mehr

Vanessa Herzog (26) startet bei Testrennen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vanessa Herzog
Vanessa Herzog © GEPA
 

Lange Zeit sorgten Bandscheibenprobleme bei Eisschnelllauf-Weltmeisterin Vanessa Herzog für Kopfzerbrechen. Ein Start bei Olympia rückte damals in weite Ferne. Aktuell macht die Ferlacherin sensationelle Fortschritte. Nach der ersten von vier Trainingswochen in Inzell ist der Rücken im Augenblick kein hinderndes Thema mehr. Im heutigen Training fuhr die 26-Jährige, wenn auch nur inoffiziell, ihre überhaupt schnellste Runde je auf europäischem Eis. An den nächsten zwei Wochenenden bietet sich bei Testrennen über die 500 sowie 1000 Meter die Chance, zu demonstrieren, wozu sie bereits in der Lage ist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!