SC FerlachMiro Barisic: "Man kann keine Explosion erwarten"

Der SC Kelag Ferlach gastiert heute (17) in der fünften HLA-Runde bei Westwien.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Pusht seine Mannschaft: Ferlach-Cheftrainer Miro Barisic
Pusht seine Mannschaft: Ferlach-Cheftrainer Miro Barisic © GEPA pictures
 

Nach vier gespielten Runden in der HLA-Meisterliga steht der SC Kelag Ferlach noch mit null Punkten da. Eine völlig ungewohnte Situation für das aktuelle Tabellenschlusslicht, das heute (17 Uhr) bei Westwien, einem Team auf Augenhöhe, gastiert. „Wir haben seit Saisonstart richtiges Pech, was die angeschlagenen und kranken Spieler anbelangt, wobei wir in der Vorbereitung enorm viel Wert auf Verletzungsprophylaxe gelegt haben. Das sind leider oft Dinge, die man nicht immer beeinflussen kann. Ich hoffe ganz stark, dass sich in knapp sechs Wochen die Lage diesbezüglich deutlich verbessert und wir vielleicht sogar komplett sind. Dann erwarte ich definitiv einen echten Aufschwung“, erklärt Ferlach-Coach Miro Barisic, der heute auf vier seiner Leistungsträger, Mladan Jovanovic, Adonis Gonzalez, Rok Setnikar sowie Jure Kocbek, verzichten muss.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!