Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

2. Liga Austria Klagenfurt feierte 3:1-Pflichtsieg gegen die Juniors OÖ

SK Austria Klagenfurt gewinnt das Heimspiel gegen die Juniors OÖ mit 3:1. In der Tabelle liegt man wieder einen Zähler hinter Wacker Innsbruck.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Violetten bleiben im Kampf um den Aufstieg an Wacker Innsbruck dran
Die Violetten bleiben im Kampf um den Aufstieg an Wacker Innsbruck dran © GEPA pictures
 

Austria Klagenfurt hat am Sonntag den erhofften 3:1-Pflichtsieg gegen die Juniors OÖ in der 27. Runde der 2. Liga gefeiert. Andersson brachte die Hausherren mit 1:0 in Führung, den Oberösterreichern gelang kurz darauf der Ausgleich, wobei Cvetko der Austria kurz vor Pausenpfiff das 2:1 bescherte. Nach etwas mehr als einer halben Stunde sorgte Greil noch für das 3:1. Drei Runden vor Saisonende liegen die Kärntner wieder einen Zähler hinter Wacker Innsbruck. Weiter geht es bereits kommenden Mittwoch, da gastiert der Tabellenfünfte aus Kärnten bei Spitzenreiter Liefering.

Gleich zu Beginn der Partie war klar, dass Austria Klagenfurt am sonnigen Muttertag einen Pflichtsieg einfahren muss, um an Wacker Innsbruck dranzubleiben. Die Kärntner hatten schnell das Kommando übernommen und wussten, dass sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden müssen. Das erste Tor ließ auch nicht lange auf sich warten, doch eine Abseitsstellung erwies sich als Spielverderber. Die Violetten agierten geduldig, wobei sich die Juniors im Umschaltspiel nicht schlecht anstellen. Die Gastgeber immer wieder mit guten Aktionen, hatten deutlich mehr Abschlüsse, nur die letzte Präzision fehlte. Nach rund einer halben Stunde die Führung für die Austria: Andersson (31.) machte das 1:0. Straudi mit dem langen Einwurf, Andersson brachte den Ball locker unter. Sehr schlecht von den Oberösterreichern verteidigt, ein recht billiges Tor.

Die Freude darüber hielt allerdings nicht lange. Nach einem Patzer von Gkezos gelang den Gästen noch vor der Pause wie aus dem Nichts der Ausgleich. Michlmayr bedient Plojer (37.) und der fackelte nicht lange - 1:1. Doch die Austria ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und so erzielte Cvetko (43.) mit einem Distanzschuss das Tor zum 2:1 für die Austria.

Nach Wiederanpfiff präsentierten sich die Klagenfurter erneut immens kompakt, hatten das Spiel absolut im Griff. Die Überlegenheit machte sich demnach weiter bemerkbar, doch das Spiel entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch. In der 66. Minute erhöhte die Austria auf 3:1: Pink zog aus dem Rückraum ab, Topvorlagengeber Greil war mit dem Kopf zu Stelle. Die Defensive der Juniors erneut sehr fehleranfällig, an Moral fehlte es allerdings keineswegs. Die Austria spielte die Partie souverän zu Ende.

Aufstellung Austria Klagenfurt: Menzel; Moreira, Gkezos, Mahrer; Greil, Andersson, Cvetko, Rusek, Straudi, Maciejewski; Pink.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren