Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

HandballFerlach verliert Cup-Krimi in der Verlängerung

Die Ferlacher Handballer verloren im Cup-Viertelfinale gegen Bregenz knapp mit 36:38.

Kapitän Dean Pomorisac traf elfmal
Kapitän Dean Pomorisac traf elfmal © GEPA pictures
 

Was für ein Krimi, doch leider mit dem schlechteren Ende für die Gäste. Der SC Kelag Ferlach kämpfte sich nach 60 Minuten im Cup-Viertelfinale gegen Bregenz nach einer starken Leistung in die Verlängerung. Am Ende mussten sie sich hauchdünn mit 36:38 (18:18) geschlagen geben und verpassten den Aufstieg ins Semifinale.Es war ein harter Kampf, extrem knapp und am Schluss war das Glück auf der Seite des Gegners. Nichtsdestotrotz ein Kompliment ans Team. Wir können uns wenig vorwerfen, haben gefightet und dürfen zufrieden sein“, resümierte Ferlach-Kapitän Dean Pomorisac, der mit seinen elf Treffern ein grandioses Comeback nach seiner Handverletzung feierte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren