Die Vorzeichen für die bevorstehenden Aufgaben des österreichischen Fußballnationalteams, das am Samstag auf den Färöern und am nächsten Dienstag in Dänemark in der WM-Qualifikation bestehen muss, sind alles andere als ideal. Einmal mehr hat Teamchef Franco Foda mit einigen Absagen zu kämpfen. So muss der Deutsche neben den Langzeitverletzten Julian Baumgartlinger, Xaver Schlager, Sasa Kalajdzic und Stefan Lainer wie die Kleine Zeitung schon berichtet hat, sehr viele weitere Akteure vorgeben: Aleksandar Dragovic muss wegen einer Coronainfektion absagen. Dazu kommt auch Valentino Lazaro, der sich im Champions-League-Heimspiel von Benfica Lissabon gegen Barcelona eine Muskelverletzung zugezogen hat. Andreas Ulmer fiel erkrankt für Salzburg im Heimspiel gegen LASK aus und wird erst am Dienstag entscheiden, ob er verspätet ins Trainingslager einsteigt. Ebenso fehlen wird Marko Arnautovic, der beim 3:0-Heimerfolg von Bologna gegen Lazio Rom in der 85. Minute wegen einer Muskelverletzung ausgewechselt werden musste. Ebenso an einer Muskelverletzung laboriert Christoph Baumgartner und kann nicht dabei sein. Philipp Lienhart wird ebenfalls in Freiburg bleiben, da er sich einer Zahn-Operation unterziehen muss.

Heute kommt der gesamte ÖFB-Tross in Wien zusammen – mit etlichen Nachnominierten. Rapids Marco Grüll debütiert, da er wie Ercan Kara, Philipp Mwene, Kevin Danso und Maximilian Wöber nachnominiert wurde. Trainiert wird heute erstmals um 18 Uhr.

Mit dabei ist ein äußerst motivierter Martin Hinteregger. Der Kärntner feierte mit Frankfurt den ersten Saisonsieg – ausgerechnet gegen den FC Bayern, der seinerseits die erste Niederlage unter Trainer Julian Nagelsmann kassierte. Nach der Bayern-Führung durch Goretzka (29.) köpfelte Hinteregger einen Eckball in die Maschen (32.). Kostic traf zum 2:1-Endstand für die Elf von Trainer Oliver Glasner. „Wir sind sehr zufrieden mit dem ersten Dreier. Dass uns das ausgerechnet gegen die Bayern gelingt, bringt halt auch nur der Fußball mit sich. Jetzt wollen wir eine Serie starten“, sagte Hinteregger.

Eine Negativpremiere feierte auch David Alaba mit Real Madrid. Bei Espanyol Barcelona setzte es beim 1:2 die erste Saisonniederlage für die Königlichen, die aber an der Spitze bleiben. Torhüter Daniel Bachmann bekommt bei Watford einen neuen Trainer. Xisco Munoz, der die Hornets in die Premier League führte, wurde entlassen.