Herbert Prohaska"Diese Mannschaft soll gegen den Trainer spielen? Völliger Blödsinn!"

Der TV-Experte sah die richtige Einstellung der österreichischen Mannschaft. Prohaska hält auch einen Trainerwechsel für wenig sinnvoll.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - UEFA EL, Rapid vs Famagusta
Herbert Prohaska © GEPA pictures
 

Nach der bitteren 2:5-Niederlage in Israel konnte Teamchef Franco Foda nicht viel mit den Aussagen von ORF-Experten Roman Mählich anfangen. Damals stärkte Herbert Prohaska seinem Kollegen im TV-Studio den Rücken.

Auch nach der 0:1-Niederlage gegen Schottland meldete sich Prohaska im Fernsehen zu Wort und verteidigte die Einstellung der Mannschaft. "Weil es immer wieder viele sagen: Diese Mannschaft soll also gegen den Trainer spielen? Völliger Blödsinn!", meinte der ehemalige Nationaltrainer nach der Partie. Die Einstellung habe gepasst, auch wenn das Spiel nicht gut gewesen sei.

Österreich - Schottland 0:1: Die Leistung der ÖFB-Spieler in der Einzelkritik

Daniel Bachmann: 3

Am Watford-Torhüter lag es nicht, dass Österreich auch gegen Schottland verlor. Der 27-Jährige bewahrte Österreich mit  seinen Paraden letztlich sogar vor einer noch höheren Niederlage.

GEPA pictures

Christopher Trimmel: 2

Defensiv war der Rechtsverteidiger kaum geprüft, offensiv unauffällig. Er schaffte es kaum für Schwung über die Seite zu sorgen. Seine Flanken – eigentlich eine Stärke – waren schwach.

GEPA pictures

Aleksandar Dragovic: 3

Leistete sich, anders als in Israel, keinen groben Schnitzer.
Sicherheit strahlte der Routinier aber auch keine aus. In der
Spieleröffnung immer wieder mit guten Bällen durch die Linien.

AP

Martin Hinteregger: 2

Überhartes Einsteigen, dummes Elfmeterfoul. Mit Gelb vorbelastet, tat er sich schwer. Unverständlich, warum er nicht ausgetauscht wurde. Hätte so seinen 29. Geburtstag früher feiern können.

GEPA pictures

David Alaba: 3

Der Real-Madrid-Star war der beste Österreicher. Offensiv sehr bemüht, vernachlässigte er seine Arbeit als Linksverteidiger in der Viererkette gelegentlich. Seine Flanken kamen kaum an.

GEPA pictures

Stefan Ilsanker: 3

Der robuste Frankfurt-Legionär erledigte seine  Defensivaufgaben vor der Abwehr gegen Schottland  ordentlich. Dass er das Offensivspiel der Österreicher nicht beleben wird, war vorher schon klar.

APA

Florian Grillitsch: 2

Hätte Spielwitz versprühen sollen – tat das aber gar nicht. Schlampig im Passspiel, emotionslos in den Zweikämpfen. Man merkt dem Mittelfeldspieler die fehlende Spielpraxis an.

GEPA pictures

Konrad Laimer: 3

Offensiv bemüht zeigt der Leipzig-Legionär, dass seine Stärken im Pressing liegen. Lief die schottische Hintermannschaft gut an, wurde dabei aber oft alleine gelassen.

APA

Louis Schaub: 1

Hätte als Zehner das Herz des Offensivspiels sein sollen – es gelang ihm aber sehr wenig. Nennenswerte Offensivaktionen, in die der Köln-Legionär eingebunden war? Fehlanzeige.

APA

Christoph Baumgartner: 3

Die Bemühungen darf man Baumgartner nicht absprechen. Er kann aber wesentlich mehr, enttäuschte vor allem im Eins-gegen-Eins. Vergab nach einem Eckball die größte Chance Österreichs.

AP

Marko Arnautovic: 1

Der Italien-Legionär hatte gegen die großgewachsenen Innenverteidiger eine undankbare Aufgabe. Weniger Fersler hätte es aber auch getan – vor allem, weil nicht eines gelungen ist.

GEPA pictures
1/11

Wie sein Kollege Helge Payer hält er eine Beurlaubung von Foda für nicht zielführend. "Das wäre ein überhasteter Schnellschuss und das wäre nicht gut. Man muss jetzt versuchen, Ruhe reinzubringen", meinte Prohaska weiter.

Kommentare (6)
hakre
3
18
Lesenswert?

?

wer spielt? der Trainer oder die 11 Spieler? Jetzt den Trainer verurteiel, ist wohl ein Blödsinn!

Futuresta
14
4
Lesenswert?

Experte

Der Prohaska geht mir schon so auf den Zeiger mit seinen Expertisen!

FRED4712
0
3
Lesenswert?

prohaska bekommt zwar in deutsch

maximal einen vierer, aber vom fussball versteht er doch eine ganze menge

schteirischprovessa
6
8
Lesenswert?

Was soll ein Trainerwechsel bringen?

Die wenigen österreicher, die gut wären (Hasenhütl, Hütter, Glasner) sind nicht verfügbar, auch bei anderen deutschsprachigen Trainern ist kaum was am Markt, am ehesten noch Jens Keller, Dominic Tedesco oder Jürgen Klinsmann.

LUR
1
8
Lesenswert?

Eine Chance

für Andy ( Herzog) und die „Wir bringen dich bald ans Ziel“ Cllique.

FRED4712
0
2
Lesenswert?

und dann treffen

die stürmer das tor wieder????