Ankunft aus BukarestMit drei Punkten im Gepäck kehrte Österreichs Team nach Hause zurück

Nach dem ersten österreichischen Sieg der EM-Historie kam die Mannschaft von Teamchef Franco Foda in der Nacht auf Montag in Innsbruck an.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Um 1 Uhr war Österreichs Team wieder im Hotel in Tirol angekommen
Um 1 Uhr war Österreichs Team wieder im Hotel in Tirol angekommen © Jerovsek
 

Um exakt 0.15 Uhr ist die Chartermaschine mit der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft an Bord von Bukarest kommend auf dem Innsbrucker Flughafen gelandet. Mit im Gepäck: Die drei Punkte von der Auftaktpartie gegen Nordmazedonien.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Lodengrün
1
11
Lesenswert?

Gratulation

für den letztlich verdienten Sieg. Auch die Tore hatten Klasse. Aber bitte am Boden bleiben. Was wir da bei den Holländern und Ukrainern gesehen haben war große Klasse. Da dürfen wir uns keine Schwäche erlauben.

natchen
26
4
Lesenswert?

so

schwach wie in der ersten Halbzeit, und die Aufstellung, dass ist ahlt Foda, würde am liebsten mit neun Verteidigern , Tormann und einen Stürmer spielen. Einen Arnautovic auf der Bank ist ja schon mehr als fahrlässig, auch wenn er nur die ersten 60 Minuten auf den Feld steht. Gegen Holland werden wir dann gleich sehen was los ist.

Ragnar Lodbrok
4
22
Lesenswert?

Poh, noch ein

Teamchef...🤣