Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

2:2 gegen SchottlandWo das Nationalteam noch viel Luft nach oben hat

Nach Schottland ist vor Färöer und Dänemark. In Sachen Tempo und Spielwitz muss das österreichische Fußballteam rasch nachbessern. Das Torhüter-Casting ist neu eröffnet.

Alexander Schlager war den Ansprüchen nicht gewachsen © GEPA pictures
 

Der Teamchef bestach auf dem Platz durch lautstarke Wortmeldungen und nach dem 2:2 gegen Schottland durch noble Zurückhaltung. Franco Foda sah im Punkteverlust zum durchwachsenen Start in die Fußball-WM-Qualifikation keine Veranlassung, mit seinen Spielern allzu hart ins Gericht zu gehen. Nicht einmal die auffälligsten Unzulänglichkeiten entlockten dem 54-Jährigen eine heftigere personalisierte Kritik. Selbst Alexander Schlager kam in Relation zu dessen schwerwiegenden Fehlern fast ungeschoren davon. Nach außen hin.

Kommentare (2)
Kommentieren
Peterkarl Moscher
2
11
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Kein Wunder , Ilsanker , Alaba und der Wundertormann Schlager komplett
von der Spur. Für alle Drei 2 Spiele auf der Bank zum Nachdenken.

OE39
1
5
Lesenswert?

Torhüterdiskussion

In 2 Jahren hat sich die eh erledigt, weil dann wird der junge Goalie der Wiener Austria, Patrick Pentz, unbestritten die Nr. 1 sein, es sei denn er folgt der Verlockung des Geldes zu irgendeinem Großklub im Ausland wo er dann wieder auf der Bank neben einem etablierten und noch besser bezahltem und daher spielen müssenden Goalie versauert.