Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖFB-TeamkaderBalic einziger Debütant, Arnautovic noch auf Abruf

ÖFB-Teamchef Franco Foda nominierte 29 Spieler für den nächsten Lehrgang. Mit LASK-Flügelflitzer Husein Balic ist ein Debütant mit dabei. China-Legionär Marko Arnautovic steht vorerst auf der Abrufliste.

Husein Balic
Husein Balic © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
 

Mit dem Freundschaftsspiel in Luxemburg (11. November) sowie den entscheidenden Nations-League-Partien im Wiener Ernst-Happel-Stadion gegen Nordirland (15. November) und Norwegen (18. November) geht für das ÖFB-Nationalteam das Länderspieljahr zu Ende.

Teamchef Franco Foda hat dafür einen 29-Mann-Kader nominiert, um die Belastung der einzelnen Spieler etwas zu reduzieren. Als Neuzugang ist LASK-Flügelflitzer Husein Balic mit dabei. "Husein hat national und international sehr gut gespielt. Er kann in der vorderern Reihe jede Position besetzen, bringt guten Speed mit und Dynmaik. Wir wollen ihn uns einmal bei uns anschauen", sagt Foda.

Marko Arnautovic steht derzeit auf Abruf. "Ich bin mit Marko in stetigem Austausch. Shanghai hat noch zwei Spiele am 7. und 11. November zu bestreiten. Sie wollen Platz drei belegen. Wir warten die zwei Spiele ab und werden dann eine Entscheidung treffen", sagt Foda.

Valentino Lazaro und Philipp Lienhart werden nur für das Luxemburg-Spiel mit dabei sein. David Alaba, Xaver Schlager, Christoph Baumgartner, Marcel Sabitzer, Stefan Lainer und Andreas Ulmer reisen erst am 11. November an und werden nur für die Nations-League-Spiele ein Thema sein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.