Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖFB-Teamchef mit JubiläumFranco Foda ist nach drei Jahren die Nummer eins

Am Freitag feierte Franco Foda sein dreijähriges Jubiläum als Teamchef der ÖFB-Nationalmannschaft. Der 54-Jährige blickt zurück auf die schönsten Momente, die bittersten Niederlagen und erklärt, wie die Ziele für die Zukunft aussehen.

Franco Foda
Franco Foda © (c) imago/ActionPictures (Peter Schatz)
 

Am 30. Oktober 2017 wurde Franco Foda offiziell als neuer Teamchef des österreichischen Fußballnationalteams präsentiert. Am Freitag feiert der Deutsche sein dreijähriges Jubiläum. Als Erfolgsära darf die Amtszeit durchaus bezeichnet werden. Immerhin ist der 54-Jährige mit einem Punkteschnitt von 2,07 Zählern der erfolgreichste ÖFB-Teamchef aller Zeiten. „Wir haben in den drei Jahren einiges bewegt und uns für die EM qualifiziert. Wir wollten flexibler spielen und einen Umbruch einleiten, weil viele Spieler im Team aufgehört haben. Auch das Trainer- und Betreuerteam hat sehr gute Arbeit geleistet“, sagt Foda, der in seiner Ära insgesamt 47 Spieler und davon 21 Debütanten eingesetzt hat. „Wir halten unsere Augen immer offen. Es gehen immer wieder neue Sterne auf, wie etwa die Beispiele Xaver Schlager, Konrad Laimer oder Christoph Baumgartner zeigen. Aber der ganze Prozess ist noch lange nicht abgeschlossen. Trotz aller Erfolgsabhängigkeit denke ich nicht nur kurzfristig. Ich will irgendwann ein tolles Fundament hinterlassen.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren