Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Auf den Geschmack gekommenDer SK Sturm geht beim Thema Ernährung ganz neue Wege

Der SK Sturm beschreitet neue Wege beim Thema Ernährung. Mit Georg Sturm, Daniel Oswald und Jasmin Rohrer kümmert sich ein Trio um das leibliche Wohl der Grazer. Es ist ein großer Schritt zu mehr Professionalität.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Georg Sturm (links) und Daniel Oswald sorgen für das leibliche Wohl des SK Sturm
Georg Sturm (links) und Daniel Oswald sorgen für das leibliche Wohl des SK Sturm © Michael Lorber
 

Schon Sokrates war sich einst sicher: „Wir leben nicht, um zu essen; wir essen, um zu leben“. Genau diese Bewusstseinsschärfung in Bezug auf die Ernährung nimmt in der Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Auch im Spitzensport macht dieses Thema nicht Halt. Der SK Sturm vertraut seit dieser Saison auf die Dienste von Jasmin Rohrer. Die Sport- und Ernährungswissenschaftlerin bringt ihre Expertise den Fußballern näher. „Es geht darum, dass ein Fußballer zur richtigen Zeit die richtigen Dinge isst. Denn in den 90 Minuten auf dem Rasen muss ihm maximale Energie zur Verfügung stehen“, erklärt die 29-jährige Klagenfurterin. „Wichtig ist es in größeren Gruppen aber auch mit einzelnen Spielern, das Thema Ernährung verständlich zu machen. Dafür gehe ich auch mit Spielern einkaufen oder bringe ihnen Dinge mit, damit sie sich ein Bild machen.“

Kommentare (1)
Kommentieren
CBP9
1
2
Lesenswert?

Besser spät als nie

Jedoch bin ich schon sehr verwundert, dass dies nicht schon seit vielen Jahren eine Selbstverständlichkeit ist … so.wie bei jedem ehrgeizigen Hobby/Amateursportler es längst der Fall ist.