Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VideobeweisDie VARheit liegt auf dem Platz

Ab dieser Saison setzt die österreichische Bundesliga auf den Video Assistant Referee. Erster VAR beim Spiel Sturm gegen Salzburg am Freitag (20.30 Uhr) ist Harald Lechner.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Jedem VAR-Schiedsrichter steht einen Assistenten und ein Operator zur Seite © 
 

Die Wahrheit liegt auf dem Platz, lautete ein geflügeltes Fußball-Zitat. Ab Freitag kommt zur Wahrheit die VARheit hinzu. Der Video Assistant Referee hält mit Beginn dieser Saison am Freitag Einzug in der österreichischen Bundesliga. Harald Lechner ist der erste VAR in Österreich, Walter Altmann leitet das Auftaktspiel zwischen dem SK Sturm und Salzburg. Der VAR soll die Spiele gerechter machen, sagen alle Protagonisten, die in Österreich mit dem Videobeweis seit 2019 befasst sind. Transparenz ist den Verantwortlichen von ÖFB und Bundesliga wichtig. Man wolle den Fußball-Anhänger bei der neuen Zeitrechnung mitnehmen, egal ob die Fans in den Stadien bzw. vor den TV-Schirmen sitzen. Wann darf bzw. muss der VAR einschreiten?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren