Ilzer gegen Riegler"Der WAC hat richtig profitiert aus dieser unprofessionellen Zeit"

Dietmar Riegler freut sich mit Robin Dutt einen "professionellen Trainer" beim WAC zu haben. Eine Aussage, die Ex-WAC-Trainer Christian Ilzer stört. Und der Sturm-Trainer reagiert auch darauf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Christian Ilzer und Dietmar Riegler
Christian Ilzer und Dietmar Riegler © GEPA pictures
 

WAC-Präsident Dietmar Riegler hat mit einer Aussage bei Sky für Aufsehen gesorgt: "Mich hat Robin Dutt irrsinnig überzeugt. Ich wollte mal einen erfahrenen, einen professionellen Trainer bei uns haben. Wir haben in den letzten Jahren immer mit jungen Trainern zusammengearbeitet. Jetzt wollte ich jemanden, der auch mir noch Dinge zeigen kann", sagte der Wolfsberger.

Gut vorstellbar, dass derlei Aussagen bei Ferdinand Feldhofer, Gerhard Struber oder Sturm-Trainer Christian Ilzer nicht gut ankommen. Alles drei sind ehemalige WAC-Trainer - und alle drei arbeiten durchaus professionell. Feldhofer bescherte dem WAC den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte, Struber machte seinen Weg Richtung England und ist nun in der amerikanischen MLS erfolgreich. Und Ilzer führt Sturm Graz gerade Richtung europäische Gruppenphase.

Ilzer ist es auch, der auf die Aussage Rieglers reagiert. "Der WAC hat schon richtig profitiert aus dieser unprofessionellen Zeit. Vielleicht hat er auch professionell verwechselt, dass er auch einmal einen richtig teuren Trainer haben wollte."

Kommentare (12)
Genesis
0
4
Lesenswert?

Wortklauberei

Ich habe das Interview gesehen. RIEGLER hat das, glaub ich, gar nicht bös gemeint - es war viel mehr eine unglückliche Wortwahl von ihm. Was soll er denn sonst sagen? Sein neuer Trainer ist sicher O.K., genau so wie Ilzer, Feldhofer & Co. Und der Liendl wird da wohl auch einmal spuren müssen.

staubi07
3
7
Lesenswert?

Eines wollte ich noch sagen!

Der Wac hat für drei Trainer in den letzten Jahren Ablöse kassiert, während andere Clubs drei Trainer gleichzeitig auf der Gehaltsliste hatten oder haben.

staubi07
3
14
Lesenswert?

Da wird wieder aus einer Mücke ein Elefant gemacht!

Herr Riegler hat das sicher nicht so gemeint, auch Ilzer hat das in seinem Interview kurz gesagt. Aber die Medien müssen schon wieder übertreiben. Dutt ist ein Erfahrener Trainer und die anderen haben eben ihre Karriere in der höchsten Spielklasse beim Wac begonnen und nichts anderes war gemeint.

Hapi67
6
0
Lesenswert?

100% Zustimmung

Derzeit sieht sich der Verein durch den unglücklichen und überfälligen Abschied von Feldhofer und fragwürdiger Leistungen der Mannschaft, speziell Liendl, seit langem teils berechtigter Kritik ausgesetzt.

Die treuen Erfolgfans ziehen von dannen-gut so.

Und Dutt hat fast schon den Vorteil, dass sich die Fans von ihm nichts erwarten.

Vielen Dank

schteirischprovessa
2
5
Lesenswert?

Dutt ist ein erfahrener Trainer.

Doch die Punkteschnitte seiner bisherigen Stationen waren auch nicht gerade berauschend.

staubi07
1
3
Lesenswert?

Das ist Richtig

Erfahren heißt ja nicht erfolgreich! Aber man hat auch oft gesehen das ein Trainer bei einer Mannschaft funktioniert und bei einer anderen wieder nicht.

metropole
2
10
Lesenswert?

Fertig

Dutt ein professioneller und fetriger Trainer --und jahrelang ohne Job !! Damit hat der Präsident wohl den Weg in die Championsliga geebnet !

schteirischprovessa
2
17
Lesenswert?

Vielleicht ist Robin Dutt wirklich so gut, wie Riegler meint.

Aber er muss es erst einmal beweisen.
Ilzer, Struber und Feldhofer haben immerhin bewiesen, dass sie Wolfsberg mit beschränkten Mitteln sehr weit nach vorne bringen.
Das mit den tollen Namen aus der deutschen Bundesliga haben wir ja schon gehabt, siehe Matthäus, Büskens, Daum.
Im Prinzip waren das im Verhältnis zur Gage eher Rohrkrepierer.

Hapi67
3
0
Lesenswert?

Feldhofer hat

gezeigt, dass er gesättigte Spieler nicht fordern und mit seinen Wunschneuen kein Team formen kann.

Vielen Dank

urbanisting
2
31
Lesenswert?

Professionell

Wenn Hr. Dutt so professionell arbeitet, warum hat er dann keinen Job in der deutschen Bundesliga?

SagServus
7
5
Lesenswert?

Wenn Hr. Dutt so professionell arbeitet, warum hat er dann keinen Job in der deutschen Bundesliga?

Könnte eine Expertise aus der glorreichen ORF Runde zur Bestellung von Marcel Koller sein.

:-D

CBP9
6
30
Lesenswert?

Dutt wird Riegler neue Dinge zeigen!

ZB. wie man die Tabelle von unten liest 😂⚽️💰