Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Riegler holt Dutt zum WAC"Diese Mannschaft braucht einen renommierten und fertigen Trainer"

Der WAC holt erstmals keinen aufstrebenden heimischen, sondern einen bekannten ausländischen Trainer. Robin Dutt wird der Mannschaft demnächst vorgestellt. Von der Stadt Wolfsberg ist der Kölner positiv überrascht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Riegler holt mit Dutt einen erfahrenen Trainer zum WAC © Imago, Gepa
 

Die Trainersuche war beim WAC schon immer Chefsache. Bisher hat sich Präsident Dietmar Riegler gerne am heimischen Markt bedient. Junge und aufstrebende Trainer mit Ehrgeiz und Vision wie Christian Ilzer, Gerhard Struber und Ferdinand Feldhofer waren zuletzt in Wolfsberg an der Seitenlinie. In der neuen Saison wird man beim WAC neue Wege gehen. Mit Robin Dutt (Bochum, Stuttgart, Bremen, Leverkusen, Freiburg) kommt ein für heimische Verhältnisse großer Name ins Lavanttal. "Ich wollte dieses Mal von vornherein einen fertigen und renommierten Trainer. Das ist das, was die Mannschaft jetzt braucht", sagt Riegler. Vor zwei Wochen gab es über einen Manager den Erstkontakt. Nach einem Besuch in Wolfsberg war der 56-jährige Deutsche der Wunschkandidat. "Unsere Vorstellungen haben sehr gut miteinander harmoniert. Er schätzt, was wir hier aufgebaut haben", sagt Riegler. Auch von Wolfsberg - Dutt stammt aus der Millionenstadt Köln - soll der neue Chef positiv überrascht gewesen sein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.