Fußball-BundesligaDer Geldregen für den SK Sturm rückt bei einem Sieg näher

Der SK Sturm empfängt heute um 17 Uhr Angstgegner LASK. Die Partie könnte richtungsweisend für mögliche Europacupeinnahmen in der kommenden Saison sein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Am 1. August 2019 spielte der SK Sturm zuletzt im Europacup - damals gegen Haugesund
Am 1. August 2019 spielte der SK Sturm zuletzt im Europacup - damals gegen Haugesund © GEPA
 

Nur noch sechs Runden sind in der Meistergruppe der Bundesliga zu spielen. Dann steht zumindest zum Großteil fest, wer in der nächsten Saison Österreich im Europacup vertreten darf. Der SK Sturm (Gregory Wüthrich fehlt verletzungsbedingt, Niklas Geyrhofer ist gesperrt) hat heute die Chance, mit einem Sieg über Angstgegner LASK (in den letzten vier Duellen gegen die Oberösterreicher gab es vier Niederlagen ohne erzieltes Tor von Sturm) den dritten Tabellenplatz einzunehmen. Dieser könnte sich eventuell sogar lukrativer als der Vizemeistertitel erweisen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!