Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FußballBeim SK Sturm haben nur die jungen Aktien eine Zukunft

Von den zurückkehrenden Kooperations- und Leihspielern plant der SK Sturm nur mit den 19-Jährigen Amadou Dante und Tobias Koch.

Sturm Graz vs. Hartberg
Amadou Dante © © Richard Purgstaller
 

Mit Jon Gorenc-Stankovic wird es auf dem Spielersektor beim SK Sturm nur einen Neuzugang bei den Coronatests am Freitag und den Leistungstests am Samstag geben. Neben dem völlig neu formierten Trainerteam (Christian Ilzer, Uwe Hölzl, Dominik Deutschl und Marco Angeler) finden sich aber auch fünf Akteure ein, die in der Vorsaison als Leih- oder Kooperationsspieler bei anderen Klubs tätig waren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

duesenwerni
0
7
Lesenswert?

Ewig schade für bzw. um Emeka Eze!

Seit der wahnsi...e Hofmann ihn brutal umgeschnitten und schwer verletzt hat, hat Eze seine Athletik und seine frühere Unbekümmertheit vor dem Tor nicht mehr wieder gefunden.
Mit dem richtigen Trainer sollte da doch noch was gehen, vor allem, wenn man sein Alter bedenkt.

Lodengrün
1
8
Lesenswert?

Mit

diesem Kader spielen sie gegen den Abstieg. Schicker wird dann jeweils von Umbau sprechen. Aber wird’s dann,weil die Jungen zum Beispiel überfordert sind dann doch nichts draus, was dann? Eze, Spendelhofer und co sind so unverkäuflich, kassieren nur weiter. Warum lässt man Ilzer nicht entscheiden wer spielt. Und jeder verdient noch eine Chance. Schicker sollte das wissen.

LaPantera69
0
13
Lesenswert?

Schicker scheint mit der Handschrift Kreissls fortzusetzen...

Sollte nicht das Trainerteam entscheiden, wer in die Mannschaft passt und wer nicht? Ich denke, alle Betroffenen von Eze bis Spendelhofer sollten eine Chance bekommen sich unter diesem Trainerteam zu bewähren. Sollten sie sich wirklich als untauglich erweisen, kann man diese immer noch aus dem Kader eliminieren.

Persönliche Resentiments zwischen wem auch immer kann sich der SK Sturm nicht leisten (auch finaziell nicht), vor allem wenn es laufende Verträge gibt.

(Unter den Covid-Aspekt betrachtet, wäre es gut, wenn man auf einen größeren Kader zurückgreifen kann, wenn es notwendig sein sollte)

XeweX
0
14
Lesenswert?

Eze!

Ich war immer Fan von Eze und verstehe nicht, warum er für Sturm zu schlecht sein sollte.
Sportlich kann er es mMn mit den anderen Stürmern locker aufnehmen.

Da muss es irgend etwas gegeben haben zwischen ihm und wahrscheinlich Kreissl .

MarthVader
0
20
Lesenswert?

Eze

Also ich bin ja der Meinung dass man Eze zumindest bis Winter eine Chance geben sollte als schnelle Alternative im Sturm.

natchen
0
17
Lesenswert?

es ändert

sich bei Sturm nichts mit Herrn Schicker und Co. Wie ist es z.B. möglich, das Spieler wie Gozurek oder Lackner bei Admira gute bzw. tolle Leistungen gebracht haben und bei Sturm keinen Fuß fassen. Mit Eze oder Lema wurden Spieler abgegeben, die einen Zug zum Tor hatten, dazu auch einen Ball halten konnten.
Ich schreibe Ihnen hier einfach meine Meinung, der untalentierte Vorstand, sowie blinde Trainer. Schon der "große" Foda hatte keine Hand für junge Spieler. Mit Ilzer könnte dies klappen, den der hat zwar den Erfolg mit der Austria nicht, aber er hat versucht junge Spieler aufzubauen bzw. einzubauen.