AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Sturm - HartbergBereits 9500 Tickets für das Steirer-Derby verkauft

Am Samstag trifft Sturm im eigenen Stadion auf Hartberg. Bereits jetzt sind fast 10.000 Tickets für das Spiel verkauft.

In Hartberg hatte die Heimmannschaft die Nase vorne
In Hartberg hatte die Heimmannschaft die Nase vorne © GEPA pictures
 

Am Samstag geht es um die Vormachtstellung in der Steiermark. Hartberg ist in der Fußball-Bundesliga bei Sturm in Graz zu Gast. Und die Mannschaft die gewinnt, liegt auch in der Tabelle vor der anderen. Aktuell sind beide Mannschaften über dem Strich - mehr oder weniger deutlich.

Hartberg ist nach drei Siegen in Folge gut in Form und auch die Grazer haben zuletzt gezeigt, was in ihnen steckt - sieht man vom 0:4 gegen den WAC ab. Das Spiel zwischen den beiden Bundesligisten aus der Steiermark hat sich ein ausverkauftes Stadion verdient und der Vorverkauf läuft gut an. 9500 Tickets sind für das "Steirer-Derby" bereits verkauft. Tickets sind online und im Fanshop der Grazer zu kaufen. Wer das Spiel aus dem Hartberg-Sektor mitverfolgen möchte, kann dies in der Geschäftsstelle der Hartberger machen. Aus der Oststeiermark wird außerdem eine Fanfahrt organisiert. Informationen dazu gibt es auf der Website der Hartberger.

Das Duell in der Hinrunde hat übrigens Hartberg 1:0 für sich entschieden. Die Oststeirer gewannen, nachdem ihnen ein Elfmeter zugesprochen wurde, den Dario Tadic eiskalt verwertete. Sturms Emanuel Sakic hatte zuvor Hartbergs Stefan Rakowitz gefoult.

Interessantes Detail: Vor der Saison sah Kleine-Zeitung-Orakel Ole Sturm klar siegen - mit 76 Prozent bezifferte das Orakel die Siegwahrscheinlichkeit der Grazer. Sturm hat für das Orakel zwar noch immer die Nase vorne, allerdings geht es aufgrund der bisherigen Partien nur noch zu 65 Prozent von einem Sieg der Grazer aus. Ab 62 Prozent geht die Maschine von einem Unentschieden aus.

Kommentare (2)

Kommentieren
schteirischprovessa
1
4
Lesenswert?

Der Vorteil von Sturm besteht darin,

dass Swete seine Sperre für KEINE Spielverzögerung absitzen muss, während Avlonitis seine Sperre FÜR KEIN Foul bereits abgesessen hat.

Antworten
Geom38
0
6
Lesenswert?

Von bisher 3 Partien

in der Bundesliga hat Sturm jedenfalls 2 verloren. Höchste Zeit, diese traurige Bilanz wenigstens auszugleichen. Und im Frühjahr gibt's dann hoffentlich weitere 2 x die Gelegenheit einen Zustand herzustellen der eigentlich normal sein sollte. Darauf wetten dass das gelingt, würde ich aber auch nicht...

Antworten