Neuer RechtsverteidigerOffiziell: Emanuel Sakic unterschreibt SK Sturm

Änderungen waren beim SK Sturm für die neue Saison angekündigt. Heute wurde mit Emanuel Sakic der erste Neuzugang für die neue Saison präsentiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Emanuel Sakic (rechts)
Emanuel Sakic (rechts) © (c) GEPA pictures/ Oliver Lerch
 

Der SK Sturm hat seine erste Neuverpflichtung für die kommende Saison bekannt geben.

Emanuel Sakic wechselt ablösefrei von Atromitos Athen, wo er von Neo-Nürnberg-Trainer Damir Canadi betreut wurde, nach Graz. Der Wiener ist 28 Jahre alt und spielt auf der Position des rechten Außenverteidigers. Der Vertrag ist bis Juni 2021 gültig.

Vor seinem Gastspiel in Griechenland absolvierte Sakic 19 Bundesligapartien für Altach. Weitere Stationen waren Fortuna 05, Rapid, FAC und Austria Lustenau.

Erste Reaktionen

Geschäftsführer Sport Günter Kreissl sagt: "Speziell nach den Erfahrungen der vergangenen Spielzeit wollen wir in der Auswahl neuer Spieler auf Kriterien wie Leidenschaft, Kampfgeist und hohe Eigenmotivation noch mehr Wert legen. Und diese Attribute hat Emanuel Sakic, neben seinen fußballerischen Qualitäten, bei seinen bisherigen Stationen nachhaltig unter Beweis gestellt. Daher freue ich mich, dass er sich nach seiner zuletzt sehr erfolgreichen Auslandsstation für den SK Sturm entschieden hat und erhoffe mir positive Impulse für unsere Mannschaft"

Sakic brennt schon vor Vorbereitungsstart voll auf seine neue Aufgabe: "Ich wurde vom Verein relativ früh in diesem Jahr kontaktiert und die Gespräche haben mich letztendlich überzeugt. Sturm Graz ist ein sehr großer Verein, der eine schwierige Saison durchlaufen hat. In Zukunft wollen wir, wieder erfolgreichen Fußball spielen. Ich werde hier in Graz alles geben. 100 Prozent so wie man mich kennt, damit wir die Fans wieder auf unsere Seite holen."

Cheftrainer Roman Mählich: „Emanuel bringt nicht nur Qualität und internationale Erfahrung mit, sondern nervt mit seinem Einsatz jeden Gegenspieler vom Ankick bis zum Schlusspfiff."

Kommentare (11)
Kreatonaton
0
3
Lesenswert?

25 vo 30 Spielen für den Tabellenvierten

In Griechenland. So schlecht ist er wohl nicht! Sein Trainer wechselt übrigens nach Deutschland. Sieht nach einem weiteren guten Wechsel von GK aus. Die meisten würden ja nach einem (!!!) schlechten Jahr schon vergessen. Preisfrage für alle Motzer: Wer hat nach DEAD BULL in diesem Jahrzehnt die meisten Titel und Punkte geholt?

FB4
4
1
Lesenswert?

Trainer

Hoffentlich trainiert ihn Mählich nicht mehr, obwohl dann muss er kein Konzept verstehen, nur rausgehen und kicken 😂😂

styrianprawda
1
4
Lesenswert?

"Emanuel Sakic unterschreibt SK Sturm"

Geht's noch?

Was muss noch passieren, bis bei der "Kleinen" für die RedakteurInnen wieder Deutschkenntnisse notwendig sind?

chris14
2
8
Lesenswert?

Erster neuer Spieler für die Saison 19/20

WARUM ein Verteidiger? Es gibt doch durchaus andere Probleme in der Mannschaft. Ein Stürmer der trifft wäre einmal gut.

Einervon4
6
15
Lesenswert?

Ein echter Brocken!

Ja, dieser Brocken ist wieder ein Betonziegel für Mählichs Mauertaktik und Destruktivfußball.

LPEWHL51JPPZTNXD
9
14
Lesenswert?

28jähriger ablösefreier Spieler -

- etwas anderes bekommt Kreissl nicht hin. Es wird weitergewurschtelt - und der Vorstand schaut zu.
Aufrauf an alle ablösefreien Spieler: Sturm nimmt euch!

michael1990
8
21
Lesenswert?

Es geht schon wieder los....

Ablösefrei... Sagt mehr als 1000 Worte, holt das Top Management wieder nur die ausrangierten Spieler? Meiner Meinung nach, einem Bundesliga Klub nicht entsprechend. Gurk ma halt nächstes Jahr im unteren Abschnitt herum, vielleicht gibt's übernächste Saison dann wieder ein Stadtderby

SagServus
0
10
Lesenswert?

Ablösefrei... Sagt mehr als 1000 Worte, holt das Top Management wieder nur die ausrangierten Spieler?

Zumindest haben die ausrangierten ablösefreien Spieler der letzten Jahre sicher häufiger eingeschlagen als die Spieler für die man Ablöse gezahlt hat.

Ich sag nur Robert Beric.

LPEWHL51JPPZTNXD
7
9
Lesenswert?

Mehr bekommt das Top Management nicht

zusammen. Mein Geld bekommen`s nicht mehr.

schteirischprovessa
2
26
Lesenswert?

Mal sehen, was er kann und zeigt und nicht gleich auf mies machen!

Auch ein Peter Zulj und ein Stefan Hierländer waren ablösefrei, auch Siebenhandl. Und die sind wohl zweifelsfrei zu den ausgezeichneten Transfers von Kreissl zu zählen.

Einervon4
5
9
Lesenswert?

Naja

Ablösefrei mag stimmen, aber Zulj, Hierländer und Siebenhandel hat jeder gekannt. Aber wer ist Sakic ?!?!?