AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SK Sturm - NewsDarko Bodul findet neuen Verein

Jeder Ball im Netz! +++ Alle News rund um den SK Sturm kompakt auf einen Blick +++ Die Fußball-Bundesliga hinter den Kulissen +++ Plus: Live-Ticker von allen Spielen

SK Sturm Live-Blog
© 
 

29.7. - Bodul hat einen neuen Verein

Ex-Sturm-Kicker Darko Bodul hat einen neuen Verein gefunden. Der 29-Jährige, der zuletzt bei Amkar Perm engagiert war, bleibt in Russlands erster Liga. Der Offensivmann wechselt zu Aufsteiger Jenissei Krasnojarsk.

29.7. - Trainingsfreier Sonntag zur Regeneration

Sturm-Trainer Heiko Vogel hat seine Mannschaft unmittelbar nach dem 3:2-Sieg gegen Hartberg zum Auslaufen in der Merkur-Arena geschickt, weil der Sonntag trainingsfrei ist. Erst am Montag Nachmittag bittet der Deutsche seine Truppe wieder zu einer Trainingseinheit: "Wir müssen für das Rückspiel gegen Ajax Amsterdam so gut es geht regenerieren."

28.7. - Sturm gewinnt zum Bundesliga-Auftakt

Der SK Sturm hat zum Bundesliga-Start gegen den TSV Hartberg mit 3:2 (2:1) gewonnen. Die Treffer in der Merkur-Arena erzielten Lukas Spendlhofer, Markus Pink, Philipp Hosiner bzw. Anastasios Avlonitis (Eigentor) und Dario Tadic.

27.7. - 10.400 Karten für das Hartberg-Spiel verkauft

Am Samstag (17 Uhr) startet die neue Bundesliga-Saison für den SK Sturm. Gegner ist Aufsteiger TSV Hartberg. Für die Partie in der Merkur-Arena sind bislang 10.400 Karten verkauft.

27.7. - Vogel und Avlonitis beim Mediabriefing

Um 13 Uhr findet im Trainingszentrum das Mediabriefing für den Bundesliga-Auftakt gegen Hartberg statt. Trianer Heiko Vogel und Abwehrspieler Anastasios Avlonitis stehen den Pressevertretern Rede und Antwort.

26.7. - Sturm-Delegation wieder zurück in Graz

Die Enttäuschung ist noch nicht ganz verflogen nach dem 0:2 gegen Ajax Amsterdam. Aber der SK Sturm ist wieder in Graz gelandet. Germania-Flug ST 1031 setzte um 13.21 Uhr auf dem Flughafen Thalerhof auf.

25.7. - 0:2-Niederlage in Amsterdam

Der SK Sturm musste sich im Hinspiel des Champions-League-Qualifikationshinspiels gegen Ajax Amsterdam mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Hakim Ziyech (15.) und Lasse Schöne (57.) erzielten die Treffer für die Niederländer. Das Rückspiel findet am Mittwoch in der ausverkauften Merkur-Arena in Graz-Liebenau statt.

25.7. - Treffpunkt der Sturm-Fans

Heute um 13 Uhr treffen sich die nach Amsterdam gereisten Sturm-Fans auf dem Rembrandtplein. Weitere Punkte: 16 Uhr Treffpunkt am Dam, ab 16.30 Uhr Corteo zum Bahnhof, von wo es Richtung Stadion geht!

23.7. - Ödem bei Jakob Jantscher

Der nach internationalen Einsätzen gemessen erfahrenste Spieler des SK Sturm muss für das Hinspiel der zweiten Quali-Runde zur Champions League passen: Jakob Jantscher fällt wegen eines Ödems im Unterschenkel fix aus. Fraglich ist Fabian Koch, der einen Muskelfaserriss erlitten hat.

23.7. - Hernandez leitet Ajax - Sturm

Ein erfahrener Schiedsrichter wird das Duell zwischen Ajax Amsterdam und dem SK Sturm am Mittwoch (20.30 Uhr) leiten: Alejandro Hernandez Hernandez. Der Spanier pfeift seit sechs Jahren unter anderem regelmäßig Spiele in der Primera Division, insgesamt fanden bereits 220 Spiele in Spaniens höchster und zweithöchster Liga unter seiner Leitung statt.

Seine Assistenten an der Linie sind Teodoro Sobrino Magan und Jose Enrique Naranjo Perez. Der Vierte Offizielle heißt Jose Luis Munuera Montero.

22.7. - Koch wieder fit, Jantscher fällt weiter aus

Der zuletzt angeschlagene Fabian Koch hat das Sonntagstraining absolviert und dabei einen Belastungstest bestanden. Einem Einsatz gegen Ajax Amsterdam am Mittwoch dürfte nichts im Wege stehen. Dafür fällt Jakob Jantscher länger aus. Seine Unterschenkelverletzung macht einen Einsatz gegen die Niederländer unmöglich.

21.7. - Kärntner Doppelpack

Die beiden Kärntner Markus Pink (25.) und Stefan Hierländer (51.) erzielten die Treffer bei Sturms 2:0-Sieg in der ersten Runde des ÖFB-Cups gegen den burgenländischen Landesliga-Klub Siegendorf. Trainer Heiko Vogel war nach dem Spiel sehr zufrieden und sprach von einem "seriösen Auftritt meiner Mannschaft".

21.7. - Ein Wiener pfeift die Auftaktpartie

Die ÖFB-Cup-Partie zwischen Siegendorf und Sturm in Parndorf wird heute um 16.30 Uhr vom Wiener Schiedsrichter Julian Weinberger angepfiffen.

20.7. - Eze verlängert seinen Vertrag bis 2021

Stürmer Emeka Eze hat seinen Vertrag beim SK Sturm vorzeitig verlängert. Der ursprünglich bis 2019 laufende Vertrag, der eine Option bis 2020 beinhaltete, wurde durch einen Kontrakt bis 2021 ersetzt. 

20.7. - Anreise schon heute

Der SK Sturm will vor dem morgigen Saisonauftakt im ÖFB-Cup bei Siegendorf (Spielort Parndorf) nichts dem Zufall überlassen. Aus diesem Grund reise die Grazer auch schon heute an, um sich bestmöglich auf das Duell vorbereiten zu können.

19.7. - Pressekonferenz vor dem Saisonauftakt

Trainer Heiko Vogel und Geschäftsführer Sport Günter Kreissl standen heute bei der ersten Saison-Pressekonferenz des SK Sturm Rede und Antwort. "Ich freue mich, dass es los geht", sagte Vogel, der betont, dass die Grazer die Cup-Auftakthürde Siegendorf "sehr ernst" nehmen würden. Kreissl betonte, dass auch mit diesem Kader reüssiert werden kann: "Wir werden uns Mühe geben, jedes Spiel zu gewinnen."

18.7. - Das ist das neue Mannschaftsfoto

Der SK Sturm hat am Dienstag seine neuen Trikots präsentiert. Nun gibt es das neue Mannschaftsfoto zu bewundern. Die Spieler tragen  darauf das bis auf einen grauen Streifen ganz in Schwarz gehaltene Heimtrikot. Di

SOCCER - BL, Sturm, team photoshooting
Foto © GEPA pictures

18.7. - Seidl  neuer Stadionsprecher

Im Rahmen der Trikotpräsentation hat der SK Sturm auch seinen neuen Stadionsprecher ab der Saison 2018/2019 präsentiert: Thomas Seidl, Antenne-Steiermark-Muntermacher, übernimmt das Amt von Luky Krentl.

17.7. -  Testlauf gegen Kapfenberg

Wenige Tage vor dem ersten Bewerbsspiel der Saison trifft der SK Sturm heute in Messendorf noch auf Zweitligist Kapfenberg. Los geht es im Trainingszentrum der Grazer um 15 Uhr - das Spiel wird auch auf sksturm.tv übertragen.

15.7. - Spendlhofer und Co. halten Kroatien die Daumen

Das WM-Finale lässt auch die Kicker des SK Sturm nicht kalt. Einige hat es sogar nach Kroatien verschlagen, um dort die Euphorie aufzusaugen. Dario Maresic und Lukas Spendlhofer verbringen den Sonntag etwa am Meer, wie sie auf Instagram posten:

Dario Maresic
Foto © KK/Instagram

Lukas Spendlhofer postete heute dieses Foto vom Meer
Lukas Spendlhofer postete heute dieses Foto vom Meer Foto © KK/Instagram

 

13.7. - Regeneration ist angesagt

Nach einem gemütlichen Vormittagstraining hat Sturm-Trainer Heiko Vogel seiner Mannschaft zwei freie Tage gegönnt. Nach dem freien Samstag und Sonntag geht es am Montag wieder zur Sache.

12.7. - Sturm verliert gegen Krasnodar

Der SK Sturm musste im siebenten Testspiel dieser Vorbereitung die erste Niederlage einstecken. Gegen den russischen Erstligisten und Europa-League-Gruppenphasen-Fixstarter Krasnodar setzte es in Großklein eine 0:1-Niederlage.

Sturm spielte mit: Siebenhandl; Spendlhofer, Avlonitis (75. T. Koch), Maresic (83. Ovenstad); Obermair (66. Ferreira), Zulj (75. Schubert), Lovric (58. Lackner), Hierländer (83. Fadinger); Grozurek (46. Schrammel); Eze (58. Lema), Pink (46. Hosiner)

12.7. - Hosiner spricht nach seinem Transfer

Philipp Hosiner ist fix bei Sturm und unterschrieb einen Vertrag bis 2021. Hier lesen Sie, was der Stürmer mit den Grazern vor hat.

11.7. - Europacup-Qualifikation gänzlich im ORF

Die beiden Champions-League-Qualifikationsspiele zwischen Ajax Amsterdam und Sturm Graz (25. Juli und 1. August) werden bekanntlich beide auf ORF eins ausgestrahlt. Nun wurden Verträge unterzeichnet, wonach zumindest einmal alle Heimspiele der Grazer (sowie von Rapid Wien und Admira), die in der Europacup-Qualifikation (exklusive Champions-League-Play-off, da dieses zentral vermarktet wird) stattfinden, auch im ORF gezeigt werden.

10.7. - Hosiner steht vor Wechsel zu Sturm

Der SK Sturm dürfte auf der Suche nach einem Nachfolger für Deni Alar fündig geworden sein. Philipp Hosiner, Bundesliga-Torschützenkönig 2012/13 und zuletzt bei Union Berlin, soll der neue Angreifer der Grazer werden.

9.7. - Flugreise aus Graz ist abgesagt

Die Flugreise von Graz nach Amsterdam für die Fans des SK Sturm für das Auswärtsspiel bei Ajax ist abgesagt worden. Weiterhin gibt es die Möglichkeit der Flugreise von Wien nach Amsterdam sowie der Busreisen von Wien bzw. Graz nach Amsterdam. Alle Infos auf www.sksturm.at.

9.7. - Sturm testet in Großklein gegen Krasnodar

Dass Sturm gegen Krasnodar testet stand schon fest, jetzt ist auch klar wo und wann die Grazer gegen die Russen testen. Gespielt wird am 12. Juli, Donnerstag, um 18.30 Uhr in Großklein.

8.7. - Sturm gewinnt gegen Gnas

Der SK Sturm hat sich dank der Treffer von Emeka Eze, Michael Lema und Philipp Huspek (Elfmeter) in einem Testspiel in Gnas gegen den dortigen Landesligisten mit 3:2 durchgesetzt.

7.7. - Spiel im ÖFB-Cup terminisiert

Es steht fest, wann Sturm heuer das erste Pflichtspiel bestreitet. Die Grazer sind am 21. Juli um 16.30 Uhr im Heidebodenstadion in Parndorf gegen Siegendorf zu Gast. Das Spiel wird auf ORF eins übertragen.

6.7. - Hartberg leiht Sebastian Mann

Der TSV Hartberg hat Sebastian Mann von den Sturm Amateuren für ein Jahr ausgeliehen. Damit bekommt der 21-Jährige erstmals seine Chance in der Bundesliga.

5.7. - Stankovic verlängert in Indien

Der ehemalige Sturm-Spieler Marko Stankovic hat seinen Vertrag in der indischen Super League beim FC Pune City verlängert. Stankovic wechselte im Winter von Ried nach Indien.

4.7. - Filip leihweise nach Wattens

Oliver Filip wechselt für ein Jahr auf Leihbasis in die 2. Liga zu WSG Wattens. Das verkünden die Tiroler auf ihrer Homepage.

"Ich habe bereits bei Wattens einen Tag mittrainiert und schon im Test gegen Olympiakos mit der Mannschaft zusammenspielen können, das hat mir schon sehr gedaugt. Ich glaube, dass die Leihe für beide Seiten und natürlich für mich eine optimale Lösung ist. Wir haben eine routinierte Mannschaft, die gestandenen Spieler können den Jungen sicherlich viel mitgeben und ich bin denke, dass wir heuer gute Chancen haben, unsere Ziele erreichen zu können," sagt Filip.

4.7. - Beide Ajax-Spiele live auf ORF eins

Die beiden Champions-League-Qualifikationsspiele zwischen dem SK Sturm und Ajax Amsterdam werden auf ORF eins live übertragen. Sowohl am 25. Juli in Amsterdam als auch am 1. August in Graz wird die Partie ab 20.30 Uhr auf dem Flagschiff des ORF ausgestrahlt. 

3.7. - Lovric nominiert bei Tuttosport-Wahl

Ehre für Sandi Lovric: Der Mittelfeldspieler von Sturm Graz ist einer jener, die auf tuttosport.com zum "Golden Boy 2018" gewählt werden kann. Ebenfalls in der Ziehung: Frankreichs WM-Star Kylian Mbappe.

Hier kann abgestimmt werden.

3.7. -  Vier Spieler steigen ins Training ein

Heute kommen auch die ÖFB-Nationalteamspieler Deni Alar, Peter Zulj und Stefan Hierländer nach ihren Urlauben zum Training des SK Sturm zurück. Ebenfalls dabei: Martin Ovenstad.

2.7. - Freier Verkauf beginnt

Seit heute (10 Uhr) sind die Karten für das Ajax-Heimspiel für jedermann erhältlich. Zu erwerben gibt es die Tickets an den Außenkassen der Merkur Arena.

1.7. - Sturm besiegt Kopenhagen im Test mit 1:0

Der SK Sturm hat das Freundschaftsspiel gegen den FC Kopenhagen in ilz mit 1:0 gewonnen. Das Goldtor erzielte Jakob Jantscher mit einem Foulelfmeter in der ersten Spielminute. "Das war ein super Test gegen einen physisch und spielerisch starken Gegner. Wir sind sehr selbstbewusst aufgetreten, das hat mir gefallen. Es war ein Spiel, aus dem wir auch Schlüsse für unsere internationalen Aufgaben ziehen können", analysierte Sturm-Trainer Heiko Vogel.

Sturm spielte mit: Siebenhandl; Avlonitis (82. T. Koch), Spendlhofer, Maresic (87. Piras); Obermair (87. Zettel), Jantscher, Lovric (46. Lackner), Grozurek (87. Amoah), Schrammel (46. F. Koch); Huspek (74. Lema), Pink (74. Schubert)

30.6. - Online-Verkauf für Champions-League-Quali startet um Mitternacht

Abonnenten und Mitglieder sollten ihre Tickets für die Champions-League-Qualifikation gegen Ajax Amsterdam bereits erworben haben, ab Mitternacht geht nämlich der freie (Online-)Verkauf los. Tickets gibt es auf www.sksturm.at/tickets. Ab Montag sind Karten dann auch an den Stadionkassen und im Fanshop zu erwerben.

29.6. - Ajax-Sturm bereits ausverkauft

Das Hinspiel in der zweiten Runde der Champions League-Qualifikation zwischen Ajax Amsterdam und Sturm Graz ist bereits ausverkauft. Sollte Sturm sein Auswärtskontingent nicht vollständig ausschöpfen, könnte Ajax noch einige Restkarten verkaufen.

 

29.6. - Spielpraxis auf höchstem Niveau

Im Sommer 2017 unterschrieb Ivan Ljubic einen Vertrag bis 2019 plus Option auf ein weiteres Jahr. Vergangene Saison wurde der 21-jährige Mittelfeldspieler an Wiener Neustadt verliehen, um sich weiterzuentwickeln. Im kommenden Spieljahr sammelt Ljubic nun Spielerfahrung beim TSV Hartberg in der höchsten Spielklasse. "Für die Entwicklung von Ivan ist es wichtig, auch weiterhin viel Spielpraxis auf höchstmöglichem Niveau sammeln zu können. Der TSV Hartberg hat sich in den letzten Wochen sehr um eine Ausleihe des Spielers bemüht. Auch aufgrund unserer eigenen Konkurrenzsituation im Kader und weil ich ein Freund von kontinuierlicher Weiterentwicklung bin, erscheint der leihweise Wechsel zum TSV Hartberg als absolut sinnvolle Lösung", wird Geschäftsführer Sport Günter Kreissl in in einer Aussendung zitiert.

28.6. - Edomwonyi fix zur Wiener Austria

Nachdem der Leihvertrag zwischen Rizespor und dem SK Sturm ausgelaufen war, betonte Bright Edomwonyi, dass er seine Zukunft nicht mehr in Graz sehen würde. Nach langen Verhandlungen wurde nun endlich fixiert, dass der 23-Jährige für die nächsten vier Jahre bei der Wiener Austria auf Torjagd gehen wird. Der Niegerianer erhält die Rückennummer 20.

27.6. - Fanshops wegen Inventur geschlossen

Aufgrund einer Inventur ist der Sturm-Fanshop in Liebenau zwischen Donnerstag (28. Juni) und Samstag (30. Juni) geschlossen. Die Außenkassen der Merkur-Arena haben täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Sturm-Fanshop in der Hans-Sachs-Gasse ist am Montag (2. Juli) wegen Inventur geschlossen.

26.6. - Testspiel gegen slowenisches Topteam

Der SK Sturm bestreitet am Mittwoch, 27. Juni, ein Testspiel gegen Domzale, den Dritten der abgelaufenen Meisterschaft in Slowenien. Gespielt wird um 18.30 Uhr in Gralla. Geleitet wird die Partie von FIFA-Schiedsrichter Alexander Harkam.

25.6. -  Sturm verlängert mit Energie Steiermark

Der SK Sturm und die Energie Steiermark verlängern ihre Zusammenarbeit für weitere drei Jahre bis 2021. "Hier arbeiten zwei Institutionen zusammen, die mit der Steiermark untrennbar verbunden sind. Das bringt sowohl für Sport-Fans als auch für Energie-Kunden gute Vorteile“, sagt Sturms wirtschaftlicher Geschäftsführer Thomas Tebbich.

24.6. - Fabian Koch feiert Geburtstag

Sturm-Verteidiger Fabian Koch feiert seinen 29. Geburtstag. In 82 Spielen für Sturm Graz erzielte der Tiroler bisher vier Tore und bereitete zwei weitere vor.

23.6. - Sturm besiegt Voitsberg 3:2

Tore: 1:0 Brauneis (18. Minute), 1:1 Fadinger (20.), 1:2 Lema (77.), 2:2 Repitsch (81.), 2:3 Avlonitis (90.)

SK Sturm (1. Halbzeit): Giuliani; F. Koch, Lackner, Spendlhofer, Filip; Ljubic; Huspek, T. Koch, Fadinger, Zettl; Schubert 

SK Sturm (2. Halbzeit): Ehmann; Obermair, Avlonitis, Piras, Schrammel; Wagnes; Lema, Ostermann, Grozurek, Jantscher; Krienzer

Personalsituation: Die U21-Nationalteamspieler kehren erst in der kommenden Woche aus dem Urlaub zurück. Am 2. Juli steigen dann die A-Nationalteamspieler ins Trainig ein. Emeka Friday Eze hingegen arbeitet weiterhin an seinem Comeback, nachdem er im Meisterschaftsspiel gegen den SK Rapid einen Wadenbeinbruch erlitt.

Heiko Vogel: "Die Voitsberger haben uns in diesem Spiel physisch gefordert und uns so das Leben schwer gemacht. Man hat gesehen, dass uns die Trainingswoche in den Knochen steckt. Trotzdem erwarte ich mir in so einer Situation mehr Mentalität und den Willen trotzdem alles in die Waagschale zu legen."

22.6. - Sturm siegte in Deutschfeistritz 6:0

Tore: 0:1 Pink (1. Minute), 0:2 Pink (44.); 0:3 Schubert (51.), 0:4 Obermair (83.), 0:5 Huspek (84.), 0:6 Piras (85.)

SK Sturm (1. Halbzeit): Ehmann; Filip, Avlonitis, Maresic, Schrammel; T. Koch, Lovric, Grozurek; Pink, Jantscher, Lema

SK Sturm (2. Halbzeit): Giuliani; F. Koch, Prias, Spendlhofer, Obermair; Ljubic, Lackner, Fadinger; Schubert, Huspek, Zettl

Heiko Vogel: "Wir hatten eine sehr intensive erste Trainingswoche. Dadurch wirkten die Jungs auch müde. Das Spiel heute war eine gute Abwechslung zum Trainingsalltag. In der zweiten Hälfte haben wir auch Fußball gespielt."

Personalsituation: Die U21-Nationalteamspieler kehren erst in der kommenden Woche aus dem Urlaub zurück. Am 2. Juli steigen dann die A-Nationalteamspieler ins Trainig ein. Emeka Friday Eze hingegen arbeitet weiterhin an seinem Comeback, nachdem er im Meisterschaftsspiel gegen den SK Rapid einen Wadenbeinbruch erlitt. Dejan Janjatovic ist heute vom Probetraining des SK Sturm abgereist und wird nicht verpflichtet.

22.6. - Erster Testspiel-Auftritt von Sturm

Die Schwarz-Weißen testen heute erstmals. Um 18 Uhr ist die Mannschaft von Heiko Vogel spielt gegen Deutschfeistritz auf dem dortigen Sportplatz. Eine Möglichkeit den Neuzugängen Lukas Grozurek, Markus Lackner, Anastasios Avlonitis, Markus Pink und Raphael Obermair auf die Beine zu schauen.

20.6. - Julia Kofler geht nach Deutschland

Die ÖFB-U19-Internationale Julia Kofler wechselt von den Schwarz-Weißen zum deutschen Bundesligisten Werder Bremen. Dort trifft die 19-jährige Offensivspielerin mit Katharina Schiechtl und Adina Hamidovic auf zwei Landsfrauen.

19.6. - Kartenvorverkauf startet morgen

Der SK Sturm trifft in der in der zweiten Qualifikationsrunde der Champions League auf Ajax Amsterdam. Die Spieltermine sind 25. Juli (auswärts) bzw. 1. August (heim). 

Tickets für das Heimspiel können ab Mittwoch, 20. Juni erworben werden. Erst für Abonnenten, in weiterer Folge für Mitglieder und ab 1. Juli für alle Fans des SK Sturm.

 

18.6. - Ajax oder Basel

Morgen ist es soweit. Nach dem heutigen Trainingsstart wartet bereits der nächste Saisonhöhepunkt auf die Grazer, wenn der Gegner für die zweite Runde der Champions-League-Qualifikation gezogen wird. Fix ist: Sturm trifft entweder auf Ajax Amsterdam oder den FC Basel.

13.6. - Sturm-Spieler in Kapfenberg

Der SV Kapfenberg freut sich beim Trainingsstart über einen Gast aus Graz. Lukas Skrivanek, zuletzt von Sturm an BW Linz verliehen, läuft bei den "Falken" auf Probe. In den nächsten Tagen wird auch Marco Gantschnig zu Testzwecken in der Obersteiermark auftauchen.

9.6. Geburtstagskind beim SK Sturm

Ein Leistungsträger des SK Sturm feiert heute seinen Geburtstag. Peter Zulj, der aktuell beim Nationalteam in Wien weilt und auf einen Einsatz am Sonntag gegen Rekord-Weltmeister Brasilien hofft, wird heute 25 Jahre alt.

7.6. - Das ist der Testspielplan von Sturm Graz

Kopenhagen, Middlesborough, Krasnodar - die Testspielgegner von Sturm Graz können sich sehen lassen. Am 18. Juni starten die Grazer in die Vorbereitung. Einen Überblick über die Vorbereitung von Sturm finden Sie hier.

6.6. - Sturm testet gegen Kopenhagen

Am 1.7. begrüßt der SK Sturm im Zuge Vorbereitung auf die kommende Saison einen amtierenden Meister in der Steiermark: Die Grazer testen  gegen den FC Kopenhagen aus Dänemark. Gespielt wird in der Ilzer Sportarena (17.30 Uhr).

6.6. - Fünf Grazerinnen im U19-Team

Nicht nur im A-Nationalteam der Herren, sondern auch in der U19 Auswahl des Damen-Teams sind derzeit fünf Akteure des SK Sturm zu finden: Celina Degen, Jessica Frieser, Julia Mak, Julia Wagner und Yvonne Weilharter bestreiten mit dem rot-weiß-roten Team einen Lehrgang in Lindabrunn, im Zuge dessen zwei Testspiele gegen Tschechien (Freitag, 17 Uhr; Sonntag, 11 Uhr) stattfinden.

6.6. - Christian Gratzei leitet das Fanservice

Christian Gratzei hat seine Rolle bei Sturm Graz gefunden. Neben seiner Tätigkeit als Tormanntrainer im Nachwuchsbereich wird um den ehemaligen Nationalteam-Tormann auch das Fanservice aufgebaut.

5.6. - Spieler Nummer acht ist weg

Mit Thorsten Röcher hat der achte Spieler den SK Sturm verlassen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim FC Ingolstadt in der zweiten deutschen Bundesliga. James Jeggo, Christian Schoissengeyr (Austria), Marvin Potzmann (Rapid), Marc Schmerböck (WAC) und Patrick Puchegger haben bereits den Vizemeister verlassen. Christian Schulz und Christian Gratzei gingen in Fußball-Pension.

4.6. - Änderung in der medizinischen Abteilung

Eine Änderung wird es bei Sturm auch in der medizinischen Abteilung geben. Kristina Köppel-Klepp eröffnet am Mittwoch (6. Juni) ihre zweite Praxis und konzentriert sich aufgrund zeitlicher Ressourcen in Zukunft ausschließlich auf die Betreuung und Behandlung der Damen-Mannschaft.

3.6. - Sturm-Damen beenden Saison mit Sieg

Ein perfekter Abschluss für die Damen des SK Sturm. In der Frauen-Bundesliga siegten die Grazerinnen in der letzten Runde beim FFC Vorderland mit 3:0: Julia Wagner (40., 45.) und Katharina Naschenweng (83.) trafen für die Mannschaft von Trainer Christian Lang.

Damit beenden die Sturm-Damen die Saison auf dem dritten Rang. Nur einen Punkt hinter Vizemeister Landhaus, aber 14 Zähler hinter Meister St. Pölten.

2.6. Geburtstagskind beim SK Sturm

Lukas Spendlhofer feiert heute Geburtstag. Der niederösterreichische Innenverteidiger, der seit Sommer 2014 für den SK Sturm spielt, ist 25 Jahre alt.

1.6. - Debüt im Nationalteam

Große Ehre für Beijana Pireci. Die Offensivspielerin der SK Sturm Damen steht zum ersten Mal in ihrer Karriere im österreichischen Nationalteam. Sie wird bei den bevorstehenden WM-Qualifikationsspielen gegen  Finnland (8. Juni) und Israel (12. Juni) mit von der Partie sein.

31.5. - 2 Fehler von Sturms Nummer 2

Keinen guten Tag erwischte Tobias Schützenauer beim U21-Testspiel gegen Tschechien. Sturms Nummer 2 im Tor kam beim Stand von 0:1 zur Pause ins Spiel. In der zweiten Hälfte machte der 21-Jährige zwei Fehler, die zu zwei Treffern für den Gegner führten. Die Tschechen feierten somit einen 3:0-Sieg.

30.5. - Edomwonyi dürfte Sturm verlassen

Die Wahrscheinlichkeit, dass Bright Edomwonyi in der kommenden Saison nicht mehr beim SK Sturm spielen wird, ist gering. Dem Nigerianer, der noch bis 2021 bei Rizespor unter Vertrag steht, sollen Angebote von Klubs aus Österreich und dem Ausland vorliegen.

29.5. - Röcher vor Abgang

Thorsten Röcher, der erst im Sommer 2017 von Mattersburg zum SK Sturm gewechselt war, steht bereits wieder vor dem Abschied. Der 26-Jährige dürfte ein Angebot vom deutschen Zweitligisten FC Ingolstadt haben, wie der "Donaukurier" berichtet.

28.5. - Urlaub ist angesagt

Spieler und Trainer des SK Sturm haben ihren wohlverdienten Urlaub angetreten. Der Trainingsauftakt für die neue Saison erfolgt am 18. Juni. Die Nationalteamspieler haben zwei Wochen länger frei.

27.5. - Potzmann verlässt Sturm

Nach dem letzten Saisonspiel ist klar: Marvin Potzmann verlässt den Verein. Nach zahlreichen Gerüchten hat Dario Maresic mit einem Instagram-Post wohl endgültig für Klarheit gesorgt. "Danke für alles, Maestro", schrieb Maresic unter ein Foto, das ihn mit Potzmann sowie einem weinenden Emoji zeigt.

27.5. - Sturm spielt in Altach 0:0

Der SK Sturm kam im letzten Bundesliga-Spiel der Saison in Altach nicht über ein 0:0 hinaus. Das Ziel, die 70-Punkte-Marke zu knacken, wurde erreicht. Deni Alar holte aber nicht mehr Munas Dabbur im Kampf um die Torjägerkanone ein.

27.5. - Schützenauer beginnt

 

27.5. - Quartett im Team der Saison

Mit Jörg Siebenhandl, Dario Maresic, Peter Zulj und Deni Alar sind gleich vier Sturm-Spieler im Bundesliga-Team der Saison. Neben den Sturm-Profis stehen noch sieben Salzburg-Akteure in der Mannschaft.

26.5. - Sturm weilt bereits in Vorarlberg

Der SK Sturm ist heute mit dem Flugzeug nach Friedrichshafen gereist und bereits in Vorarlberg angekommen, wo am Sonntag um 17.30 Uhr das letzte Bundesliga-Spiel gegen Altach stattfinden wird. Schiedsrichter der Partie in der Cashpoint-Arena wird der 41-jährige Oberösterreicher Oliver Drachta sein.

25.5. - Wirbel um Jeggo-Abgang

der Wechsel von James Jeggo zur Wiener Austria sorgt in der steirischen Landeshauptstadt für viel Aufregung. Mehr dazu hier.

23.5. - Potzmann im Nationalteam

Weil Andreas Ulmer nicht spielen kann, ist fix: Sturm-Spieler Marvin Potzmann bleibt beim Nationalteam und wird in den kommenden Testspielen zur Verfügung stehen.

22.5. - Fünf Sturm-Spieler im Nationalteam

Mit Jörg Siebenhandl, Deni Alar, Stefan Hierländer, Peter Zulj und Marvin Potzmann wurden gleich fünf Sturm-Akteure von Teamchef Franco Foda ins Nationalteam einberufen. Potzmann steht allerdings mit Fragezeichen im Kader - wenn Andreas Ulmer nicht trainieren kann, dann rückt der Sturm-Verteidiger nach.

21.5. - Trainingsfrei für Sturm

Die Tage nach dem letzten Saisonheimspiel gegen die Admira (2:0) dürfen die Sturm-Spieler ohne Training genießen. Ab Mittwoch liegt der Fokus aber wieder auf dem abschließenden Saisonspiel bei Altach.

20.5. - Gratzei steht heute das letzte Mal im Kader von Sturm Graz

Christian Gratzei beendet heute seine aktive Karriere - ob er gegen die Admira auch spielen wird ist noch offen. Der Tormann hat sich gegen einen Startelf-Einsatz entschieden. Lesen Sie hier das Interview zum Karriereende Gratzeis.

17. 5. - Testspiel gegen Voitsberg fixiert

Der SK Sturm wird am 23. Juni ein Testspiel gegen den ASK Voitsberg absolvieren.

 

16.5. - Sturm besiegt Bad Gleichenberg im Test 5:0

Österreichs Cupsieger und Vizemeister ließ gegen Bad Gleichenberg nichts anbrennen und siegte 5:0. Thorsten Röcher, Marc Schmerböck, Michael Lema (2) und ein Eigentor stellten den Endstand her.

SK Sturm (1. Halbzeit): Schützenauer; Koch, Spendlhofer, Maresic, Schrammel; Ostermann, Jeggo; Schmerböck, Filip, Röcher; Edomwonyi

SK Sturm (2. Halbzeit): Schützenauer; Potzmann, Schulz, Schoissengeyr, Puchegger; Lovric, Fadinger; Huspek, Lema, Jantscher; Schubert 

TUS Bad Gleichenberg (Startformation): Rudmann; Dier, Reicht, Hölbling, Forjan, Degen, Gashi, Lageder, Otter, Stocker, Hamm

Personalsituation: Jörg Siebenhandl, Fabian Ehmann, Deni Alar, Peter Zulj und Stefan Hierländer haben die Reise nach Bad Gleichenberg nicht mit angetreten. Philipp Zulechner und Emeka Friday Eze fehlen verletzungsbedingt.

16.5. - Mit dieser Aufstellung testet Sturm gegen Bad Gleichenberg

Als Vorbereitung auf das vorletzte Spiel der Saison testet Sturm in Bad Gleichenberg. Heiko Vogel schickt folgende Elf ins Spiel (die taktische Ausrichtung ist so nicht garantiert): Schützenauer; Koch, Spendlhofer, Maresic, Schrammel; Filip, Ostermann, Jeggo, Schmerböck; Röcher; Edomwonyi.

Auf der Ersatzbank sitzen: Gratzei, Schoissengeyr, Lovric, Jantscher, Huspek, Potzmann, Schulz, Puchegger, Schubert, Fadinger, Lema.

16.5. - Gleichenberg bittet Sturm zum Tanz

Regionalligist Bad Gleichenberg feiert sein 85-jähriges Bestehen und bestreitet heute um 18.30 Uhr in der Gleichenberg-Arena ein Testspiel gegen den SK Sturm. Die Grazer absolvieren um 11 Uhr das erste Training seit dem Liga-Sieg gegen den LASK und bereiten sich gegen den Tabellenneunten der Regionalliga Mitte auf das kommende Heimspiel gegen die Admira vor (Sonntag, 16.30 Uhr).

15.5. - Cupfeier im Stadion

Jetzt ist es fix: Der SK Sturm feiert den Cuptitel gemeinsam mit den Fans direkt im Anschluss an das letzte Saisonheimspiel gegen die Admira am 20. Mai (16.30 Uhr). Weiters wird der Vizemeistertitel gefeiert, Christian Gratzei gebührend in die Fußballerpension geschickt und jene Spieler verabschiedet, die den Verein verlassen.

14.5. - Einsatz gegen die Admira fraglich

Die Schwarz-Weißen haben derzeit kein Glück in Sachen Verletzungen. Nach dem Wadenbruch von Emeka Eze nach Foul von Maximilian Hofmann im Rapid-Spiel erwischte es nun Peter Zulj. Der 24-Jährige erlitt nach dem harten Einsteigen von Emanuel Pogatetz eine Prellung im linken Knöchel. Pogatetz sah nach dem Foul die Gelb-Rote Karte. Ob Zulj am Sonntag gegen die Admira spielen kann, ist derzeit fraglich.

13.5. - Keine lange Pause

Die Pause für die Schwarz-Weißen nach der erfolgreichen Woche in klusive des Cup-Titels ist nicht sehr lange. Am Mittwoch um 18.30 Uhr steht ein Freundschaftsspiel gegen Bad Gleichenberg auf dem Programm. Der aktuelle Neunte der Regionalliga Mitte feiert 85 Jahre Tus Bad Gleichenberg.

11.5. - Aboverkauf gestartet

Heute hat der Aboverkauf für die kommende Saison gestartet. Bis einschließlich 2. Juni gibt es für die schnellsten Sturmfans eine Early Bird Aktion.

11.5. - Spielverschiebung abgelehnt

Um nach dem Cupfinale einen Tag länger Pause zu haben, wollte der SK Sturm das Heimspiel gegen den LASK von Samstag auf Sonntag verschieben. Die Oberösterreicher lehnte aber ab. "Das kann ich gut nachvollziehen, weil es in diesem Spiel um sehr viel geht. Wir hätten es wahrscheinlich gleich gemacht", sagt Sturm-Trainer Heiko Vogel.

10.5. - Lockere Trainingseinheit

Um 13 Uhr ist der Mannschaftsbus des SK Sturm im Trainingszentrum Messendorf angekommen. Nach einer kurzen Ansprache von Trainer Heiko Vogel in der Kabine mussten Peter Zulj und Co. eine knapp 30-minütige Trainingseinheit absolvieren, die aus gemächlichem Auslaufen bestand. Danach bekam die Mannschaft frei.

10.5. - Heute reist der Cup-Sieger wieder nach Graz

Der SK Sturm kürte sich sensationell zum Cup-Sieger 2018. Heute Donnerstag begibt sich die Mannschaft wieder nach Graz, Abfahrt war um 11 Uhr.

Hier finden Sie die Stimmen zum Cup-Triumph!

Die besten Fotos von der Cup-Feier gibt's hier!

9.5. -  Der Landeshauptmann drückt die Daumen

 

8.5. - Gegenseitiger Respekt

Vor dem morgigen Finale des ÖFB-Cups (20.30 Uhr, live ORF eins) zwischen den Schwarz-Weißen und Salzburg zeigten die beiden Trainer Heiko Vogel und Marco Rose jeweils Respekt vor der gegnerischen Mannschaft. Beide lobten die Arbeit des anderen und die Entwicklungen der Teams. Hier die Pressekonferenz zum Nachsehen.

7.5. - Lechner pfeift das Cupfinale

Harald Lechner wird der Schiedsrichter im Cupfinale zwischen Sturm und Salzburg sein. Der Wiener FIFA-Referee wird an den Linien von Andreas Heidenreich und Maximilian Kolbitsch unterstützt. Als vierter Offizieller wird Gerhard Grobelnik tätig sein.

7.5. - Jeggo nicht im Kader

Australiens Teamchef Bert van Marwijk hat am Montag den vorläufigen Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) bekannt gegeben. Im 32-köpfigen Aufgebot nicht dabei ist Sturm-Graz-Legionär James Jeggo, der unter Van Marwijks Vorgänger Ange Postecoglou noch im Kreis der Teamkandidaten gestanden war.

6.5. - Sturm unterliegt in Salzburg

Der SK Sturm musste sich in der 33. Bundesliga-Runde in Salzburg mit 1:4 (1:1) geschlagen geben. Peter Zulj brachte die Grazer in Führung. Danach übernahmen die Mozartstädter das Kommando. Die Salzburger haben damit den fünften Meistertitel in Folge vorzeitig sichergestellt.

6.5. - Fakten vor dem Spitzenspiel

Salzburg würde mit einem Punktgewinn gegen den SK Sturm nach 33 Spieltagen als Meister der Tipico Bundesliga fest stehen – so früh wie bereits 2016/17.

Für Salzburg wäre es der 5. Meistertitel in Folge. Das gelang seit der Gründung der Tipico Bundesliga (1974/75) noch keinem Team.

Salzburg hält nach 32 Spielen bei 74 Punkten. Wenn die Salzburger alle ausstehenden 4 Spiele gewinnen, wären dies 86 Punkte und ein neuer Punkterekord seit Gründung der Tipico Bundesliga.

Salzburg verlor nur 2 der ersten 32 Spiele – das gelang zuletzt ebenfalls Salzburg 2009/10 unter Huub Stevens und in der 3-Punkte-Ära sonst nur noch dem SK Sturm 1997/98 (sogar nur eine Niederlage).

Wenn Deni Alar als Spieler des SK Sturm gegen den Salzburg traf, dann gewann Sturm (3 Spiele). Wenn Alar gegen die Salzburger nicht traf, verloren die Steirer (4-mal).

5.5. - Oberösterreicher pfeift das Spitzenduell

Das Spitzenspiel der Bundesliga zwischen Salzburg und Sturm wird am Sonntag vom Oberösterreicher Dieter Muckenhammer geleitet. Der 37-Jährige wird an der Linie von Sebastian Gruber und Michael Nemetz unterstützt. Vierter Offizieller wird Walter Altmann sein. Angepfiffen wird die Partie um 16.30 Uhr.

4.5. - Puchegger feiert Geburtstag

Patrick Puchegger feiert heute seinen Geburtstag. Der Abwehrspieler, der den SK Sturm mit Ende dieser Saison verlassen muss, wird 23 Jahre alt. 

3.5. - Vogel beobachtet Salzburg gegen Marseille

Sturm-Trainer Heiko Vogel sieht sich heute mit seinem Co-Trainer Joachim Standfest das Europa-League-Halbfinal-Rückspiel zwischen Salzburg und Olympique Marseille live in der Red-Bull-Arena an. Die Mozartstädter sind ja der nächste Gegner der Grazer, und das gleich doppelt. Am Sonntag steigt das Bundesliga-Duell in Salzburg, am Mittwoch das ÖFB-Cup-Finale in Klagenfurt.

2.5. - Abo-Verkauf startet am 11. Mai

Ab 11. Mai startet der Abo-Verkauf für die kommende Saison. Alle Informationen zu den Preisen finden sie hier.

1.5. - Sturm-Feiertag im Augarten

Am 1. Mai wurde der SK Sturm nicht nur 109 Jahre alt - es wurde an der Gründungsstätte im Augarten auch eine Stele errichtet, die an die Gründer erinnert.

 

SK Sturm im Augarten: Erinnerung an die Gründung

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
1/9

30.4. - Sturm erhält die Lizenz zum zwölften Mal in Folge

Zum zwölften Mal in Folge ist bei Sturm Graz die Lizenz für die höchste Spielklasse eingetrudelt. "Wenn man zum 12. Mal in Folge die Lizenz in erster Instanz erhält, dann ist das ein großes Zeichen von durchgängiger Konstanz in allen Bereichen des SK Sturm. Größtmöglicher sportlicher Erfolg auf allen Ebenen bei gleichzeitiger wirtschaftlicher Gesundheit ist unsere oberste Prämisse. Mein Dank gilt unserem Lizenz-Team für die Erarbeitung der sehr umfangreichen Lizenz-Unterlagen und allen unseren Mitarbeitern, Partnern, Sponsoren und Fans, ohne die ein positiver Bescheid nicht möglich wäre", sagt Thomas Tebbich, Geschäftsführer Wirtschaft von Sturm Graz.

Auch die Sturm Amateure haben die Lizenz für die zweite Liga ohne Auflagen erhalten.

30.4. - Respekt trotz Rivalität

Die Fans der Nordkurve finden nicht immer den richtigen Ton gegenüber ehemaligen Spieler wie einst bei Florian Kainz. Rapids langjährigen Kapitän und Kult-Hütteldorfer Steffen Hofmann gegenüber zeigten die Anhänger Respekt, widmeten dem gebürtigen Deutschen sogar ein Plakat. Steffen Hofmann bedankte sich Tags darauf. Auch so kann man Fußball bei aller Rivalität leben.

29.4. - Bitter schmeckende Niederlage der Damen

Die Damen des SK Sturm mussten in der Frauen-Bundesliga bei Landhaus ein 1:2 (0:0) hinnehmen. Der Rückstand auf die Wienerinnen, die am begehrten zweiten Tabellenplatz liegen, beträgt bei fünf ausstehenden Runden damit wieder fünf Punkte. „Der Gegner war in der zweiten Hälfte effektiver, wir haben unsere Chancen nicht genützt“, sagte Katharina Naschenweng, die nach langer Verletzung ihr Comeback feierte.

29.4. - Sturm-Frauen um Platz zwei

Noch bevor die Herren des SK Sturm heute um 16.30 Uhr zu Hause gegen Rapid um Platz zwei kämpfen, sind die Sturm-Frauen im Einsatz. Ab 12.30 Uhr treffen die Grazerinnen auswärts auf Landhaus - auch hier geht es um Platz zwei und damit um die Champions-League-Qualifikation. ORF Sport Plus überträgt live.

28.4. - Zum zweiten Mal ausverkauft?

Viel fehlt nicht zu einem ausverkauften Stadion. 14.500 Karten waren bis heute Abend für das morgigen Schlagerspiel der 32. Runde zwischen Sturm und Rapid (16.30 Uhr) abgesetzt. 15.750 Plätze fasst die Merkur-Arena. Das sollte doch zu schaffen sein, dass man zweimal gegen Rapid das "Ausverkauft"-Schild braucht.

28.4. - Sturm-Damen gegen Landhaus

Auch für die Damen des SK Sturm steht an diesem Wochenende ein wichtiges Spiel am Programm: Die Grazerinnen müssen am Sonntag zum USC Landhaus (12.30 Uhr, ORF Sport+ live) und bestreiten das direkte Duell um den zweiten Tabellenplatz, der das Erreichen der Champions-League-Qualifikation bedeutet.

Landhaus hält auf Rang zwei bei 26 Zählern, Sturm klebt mit nur zwei Punkten weniger als Dritter dicht an den Fersen. "Alle freuen sich auf dieses Match und die Möglichkeit, Landhaus noch überholen zu können. Aber wie auch immer das Spiel ausgeht, es stehen danach noch fünf weitere Runden mit schweren Spielen an. Ausschlaggebend wird sein, wer bis zum Ende besser mit dem Druck umgehen kann", sagt Damen-Trainer Christian Lang.

27.4. - Avlonitis-Rückkehr

Weil Christian Schulz seine Karriere beendet, Christian Schoissengeyr zur Wiener Austria wechseln wird und die Zukunft von Dario Maresic unklar ist, benötigt Sturm Graz für die nächste Saison dringend einen Innenverteidiger - und Günter Kreissl hat in Anastasios Avlonitis einen geeigneten Kandidaten gefunden. Lesen Sie hier mehr.

26.4. - Die Sturm-Damen im Duell um die Champions League live im TV

Das ist eine besondere Ehre: Die Damen-Mannschaft des SK Sturm kommt ins Live-TV! Oder besser gesagt, das direkte Duell der Champions League-Anwärter zwischen den Damen vom USC Landhaus und Sturm Graz. Mit ORF Sport + ist man am kommenden Sonntag ab 12.20 Uhr live dabei bei diesem Schlager der 13. Bundesliga-Runde!

26.4. - Der freie Verkauf der Tickets für das Cup-Finale startet heute

Ab 10 Uhr startet heute der freie Verkauf der Tickets für das Cup-Finaleam 9. Mai in Klagenfurt. Außerdem sind auch Bus-Tickets ab 25 Euro an den Außenkassen der Merkur-Arena in Liebenau zu erhalten.

24.4. - Schüttengruber pfeift gegen Rapid

Der Oberösterreicher Manuel Schüttengruber ist als Schiedsrichter für die Bundesliga-Partie zwischen Sturm und Rapid am Sonntag (16.30 Uhr) nominiert worden. Ihm assistieren Roland Brandner und Stefan Kühr. Vierter Offizieller ist Oliver Drachta.

23.4. - Noch bis Mittwoch geschützter Verkauf

Alle Abonnenten und Mitglieder genießen an den Außenkassen der Merkur Arena bis inklusive Mittwoch, 19 Uhr, noch den geschützten Verkauf (1 + 1 Tickets) für das Cupfinale zwischen Sturm Graz und Salzburg am 9. Mai im Wörthersee-Stadion. Am Donnerstag, 10 Uhr, beginnt schließlich der freie Verkauf - ab dann sind die Karten an den Außenkassen der Merkur Arena sowie in allen steirischen Ö-Ticket-Filialen erhältlich.

22.4. - Sturm-Spieler beim Darts-Turnier

Thorsten Röcher, Jakob Jantscher, Marc Schmerböck, Patrick Puchegger, Lukas Spendlhofer und Fabian Koch statteten den Austrian Darts Open in Premstätten einen Besuch ab und hatten viel Spaß, Mensur Suljovic anzufeuern. Österreichs Nummer eins kam ins Halbfinale und unterlag dort dem späteren Sieger Jonny Clayton (Wales).

21.4. - WAC gewinnt gegen Sturm mit 2:1

Der SK Sturm musste sich in der Bundesliga dem WAC in Wolfsberg mit 1:2 geschlagen geben. Die Treffer erzielten Ouedraogo (45.), Orgill (61.) bzw. Röcher (34.).

20.4. - Vogel, Standfest und Kreissl spionieren

Trainer Heiko Vogel, Co-Trainer Joachim Standfest und Geschäftsführer Sport Günter Kreissl wurden bei der Erste-Liga-Partie zwischen Kapfenberg und Innsbruck gesichtet. "Wir haben keinen expliziten Spieler beobachtet, sondern wollten uns nur einen Gegner der nächsten Bundesliga-Saison anschauen", sagte Kreissl.

19.4. - Zahlen vor dem Duell in Wolfsberg

Das letzte Duell zwischen Sturm und dem WAC konnten die Wolfsberger 1:0 gewinnen, verloren seit damals aber acht Partien in Folge. Drei der vergangenen fünf Heimspiele verlor der WAC allerdings gegen Sturm. Dabei erzielten die Kärntner auch nur ein einziges Tor.

19.4. - Ungewisse Zukunft bei Edomwonyi

Heiko Vogel sprach einen Tag nach dem erfolgreichen Cup-Fight gegen Rapid von einem berauschenden Fußball-Fest von Anfang bis Ende. Er dankte den Fans für die Unterstützung über die 120 Minuten uns sagte: "Von der Geräuschkulisse war das Champions League." Aber nun müsse man sich auf den WAC konzentrieren und im Auswärtsspiel am Samstag (16 Uhr) "alles geben und nicht nachlassen". Doppel-Torschütze  Bright Edomwonyi freute sich über seine Treffer und sagte: "Ich gebe immer alles für die Mannschaft. Die Frage, ob er auch in der kommenden Saison bei Sturm spielen wird, beantwortet der Nigerianer: "Ich muss bis zum Saisonende abwarten."

18.4. - Cupfinal-Einzug vor 15.750 Zusehern

Der SK Sturm ist mit einem 3:2-Heimsieg nach Verlängerung über Rapid ins Finale des ÖFB-Cups, das am 9. Mai in Klagenfurt stattfinden wird, eingezogen. Die Treffer erzielten Bright Edomwonyi (24., 62.), Emeka Eze (102.) bzw. Louis Schaub (58.), Giorgi Kvilitaia (84.). Im Finale wartet Meister und Cup-Titelverteidiger Salzburg.

17.4. - Zwischen Spannung und Ruhe

Die Vorfreude auf das Schlagerspiel gegen Rapid im Cup-Halbfinale ist bei den Schwarz-Weißen groß. "Es ist alles angerichtet. Wir können es kaum erwarten", sagt Trainer Heiko Vogel. Elfmeterschießen wurde keines trainiert. Bis auf Marvin Potzmann (Sprunggelenk) und Philipp Zulechner (Aufbautraining) stehen alle Spieler zur Verfügung. Für Deni Alar ist die Balance bei diesem emotionalen Spiel wichtig. "Du musst die Spannung von der ersten Sekunde haben, aber in den entscheidenden Phasen auch ruhig bleiben."

17.4. - Gerüchte verdichten sich

Zwei Abgänge aus Graz sollen schon fix sein: Die Gerüchte verdichten sich, dass nicht nur Marvin Potzmann zu Rapid, sondern auch Christian Schoissengeyr zur Austria wechseln soll. Offiziell bestätigt wurden die Transfers noch von keinem der Klubs.

17.4. - Fans empfangen die Mannschaft

Vor dem morgigen Cup-Halbfinale gegen Rapid wollen die Sturm-Fans die Spieler besonders motivieren: So wird um 18.30 Uhr auf dem Stadionvorplatz ein Spalier gebildet, um die Mannschaft auf den letzten Metern ins Stadion zu begleiten, unterstützen und zu motivieren.

16.4. -  Karten für Cup-Schlager sichern

Jetzt sollte schnell gehandelt werden. Nur noch wenige Tickets sind für das Cup-Halbfinale am Mittwoch gegen Rapid zu haben. Jeder, der live dabei sein will, sollte sich gleich seine Tickets sichern!

15.4. - Voarlberger pfeift das Cup-Halbfinale

FIFA-Schiedsrichter Robert Schörgenhofer wird am Mittwoch (20.30 Uhr) das Halbfinalspiel im ÖFB-Cup zwischen dem SK Sturm und Rapid leiten. Dem Vorarlberger assistieren Markus Gutschi und Roland Riedel. Vierter Offizieller ist Christopher Jäger.

14.4. - Sturm lässt Mattersburg keine Chance

Der SK Sturm hat Mattersburg mit einer beeindruckenden Vorstellung mit 3:0 besiegt. Die Treffer erzielten Deni Alar mit einem Doppelpack (28., 34.) sowie Emeka Eze (57.) mit einem sehenswerten Treffer aus rund 40 Metern. 8378 Zuseher waren in der Merkur-Arena mit dabei.

14.4. - Ab 16 Uhr gegen Mattersburg

Der SK Sturm empfängt ab 16 Uhr den SV Mattersburg in der Liebenauer Merkur-Arena. Trainer Heiko Vogel hat sich für folgende Aufstellung entschieden.

13.4. - Haas zeigt sein Golf-Talent in Liebenau

Sturm Graz hat in dieser Saison bereits in die Infrastruktur in Messendorf investiert, wird das auch in der Sommerpause weitertun und hat mit der Golfplatz Service GesmbH - GPS - einen neuen Partner gefunden, was die Rasenpflege in Messendorf betrifft. GPS, eine Tochter der Murhof-Gruppe, freut sich über die Kooperation, die für zwei Jahre vereinbart wurde. Die Experten für Rasenpflege bringen mit Markus Brier und Lukas Nemecz beim morgigen Duell mit Mattersburg zwei Profigolfer für eine Charity-Aktion nach Liebenau. Vom Bereich der Nordkurve werden die beiden Golfer jeweils drei Bälle Richtung Mittelkreit pitchen und je nachdem wo der Ball landet, wird eine gewisse Summe an die Sturm-Jugend und die Charity-Aktion "Schwoaze helfen" gespendet. Mit Mario Haas wird ein Dritter sein Talent mit dem Golfschläger unter Beweis stellen. Auch der "Bomber" pitcht Richtung Mittelkreis und kann die von den Profis erspielte Summe mit jedem seiner drei Bälle verdoppeln.

13.4. - Vogel und Röcher beim Mediabriefing

Ab 13.20 Uhr findet heute im Trainingszentrum Messendorf das Mediabriefing des SK Sturm vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Mattersburg statt. Trainer Heiko Vogel und Ex-Mattersburg-Spieler Thorsten Röcher werden die Fragen der Journalisten beantworten.

12.4. - Weinberger pfeift Sturm gegen Mattersburg

Wenn Sturm am Samstag (16) gegen Mattersburg spielt, dann ist Schiedsrichter Julian Weinberger mit von der Partie. Bereits zum 13. Mal leitet der 33-Jährige ein Spiel der Grazer. Positiv: Ein Heimspiel haben die Grazer noch nicht verloren, wenn Weinberger dabei war. Mattersburg konnte mit Weinerbergerscher Beteiligung in der Fremde nur einmal gewinnen.

11.4. - Legenden gegen Mattersburg zu Gast

Für das Bundesliga-Heimspiel des SK Sturm am Samstag (16 Uhr) gegen Mattersburg sind erst 7600 Karten abgesetzt worden. Dabei lohnt es sich, mit dabei zu sein. Immerhin werden zahlreiche Legenden der Meistermannschaft von 1998, darunter Mario Haas, Ranko Popovic, Markus Schupp, Hannes Reinmayr, Günther Neukirchner und Gilbert Prilasnig, ab 14.30 Uhr Autogramme geben. Dazu hat sich auch Ivica Osim angekündigt.

10.4. - Amateure verlieren vor den Augen von Vogel

Vor den Augen von Sturm-Trainer Heiko Vogel und Nationalteam-Co-Trainer Imre Szabics mussten sich die Amateure in der Regionalliga Austria Klagenfurt mit 1:2 geschlagen geben. Trotz der Verstärkungen durch Christian Schoissengeyr, Patrick Puchegger, Oliver Filip und Fabian Schubert lagen die Grazer nach der ersten Hälfte 0:2 zurück. Schubert sorgte für den Ehrentreffer (72.).

9.4. - Erster "Jahrestag" für Maresic

Heute vor einem Jahr debütierte Dario Maresic für die Kampfmannschaft des SK Sturm. Der damals 17-jährige Innenverteidiger durfte gegen Ligakrösus Salzburg erstmals für das Bundesliga-Team antreten - ein Tag, an den er sich gerne zurückerinnert: "Mein Debüt beim Spitzenreiter in Salzburg zu feiern, war großartig. Wir haben das Spiel zwar verloren, für mich persönlich war es mit einer hundertprozentigen Zweikampfquote aber kein schlechter Einstand."

7.4. - Vogel wählt ein 3-4-3-System

Trainer Heiko Vogel hat sich für folgende Startformation entschieden: Siebenhandl; Koch, Spendlhofer, Maresic; Huspek, Jeggo, Zulj, Schrammel; Alar, Edomwonyi, Röcher

Ersatz: Schützenauer, Schulz, Schoissengeyr, Lovric, Hierländer, Jantscher, Eze

6.4. - 22 Mal im Trikot der Grazer

Seit Sommer 2017 spielt Thorsten Röcher bei den Schwarz-Weißen und zählt mittlerweile zu einem Leistungsträger in der Mannschaft von Trainer Heiko Vogel. Wenn der 26-Jährige am Samstag (16 Uhr) gegen die Wiener Austria einläuft, ist dies sein 150. Bundesliga-Einsatz. 127 Mal spielte er für den SV Mattersburg, 22 Mal für die Grazer.

5.4. - Potzmann wird am Freitag operiert

Mit der Darbietung seiner Spieler in der zweiten Hälfte in St. Pölten war Trainer Heiko Vogel sehr zufrieden. "Ich bin stolz auf die Mannschaft." Am Samstag im Heimspiel gegen die Wiener Austria erwartet die Grazer aber ein ganz anderes Spiel mit einem Gegner, der von der Leistungsstärke höher einzuordnen ist. "Die Mannschaft hat große Qualität und Spielern in ihren Reigen, die zu jedem Zeitpunkt den Unterschied ausmachen können", sagt Vogel über die Violetten. Seine Spieler müssen daher sehr aufmerksam sein. Marvin Potzmann wird am Freitag am Sprunggelenk operiert. Er steht den Schwarz-Weißen in den kommenden zwei Wochen nicht zur Verfügung.

5.4. - Um 16 Uhr im SturmShop

Kapitän Christian Schulz feierte am 1. April seinen 35. Geburtstag. Heute ab 16 Uhr steht der Deutsche im SturmShop in der Hans-Sachs-Gasse in Graz seinen Fans für Autogramme und Fotos zur Verfügung.

3.4. - Salzburger pfeift gegen die Austria

Am Samstag empfängt der SK Sturm die Wiener Austria um 16 Uhr in der Merkur-Arena. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Sebastian Gishamer aus Salzburg. Dem 29-Jährigen assistieren Andreas Staudinger und Christian Rigler. Vierter Offizieller ist der Niederösterreicher Alan Kijas.

2.4. - Der SK Sturm überrollt St. Pölten

St. Pölten hatte gegen die Grazer in diesem Spieljahr keine Chance. Die Schwarz-Weißen feierten in den vier Saisonduellen vier Siege. Beim 5:1-Sieg in der 28. Runde trafen Deni Alar (2 Tore), Bright Edomwonyi, Peter Zulj und Philipp Huspek.

31.3. - So spielt Sturm gegen St. Pölten

Um 18.30 Uhr ist der SK Sturm in St. Pölten zum Bundesliga-Duell zu Gast. Trainer Heiko Vogel hat sich entschieden, folgende Elf ins Rennen zu schicken: Siebenhandl; Koch, Spendlhofer, Maresic, Schrammel; Röcher, Jeggo, Zulj, Jantscher; Edomwonyi, Alar

31.3. - Prellung verhindert Einsatz

Marvin Potzmann ist heute nicht dabei in St. Pölten. Der 24-Jährige erlitt im Testspiel gegen den SV Lafnitz eine Prellung am Fuß und ist nicht einsatzfähig. Potzmann befindet sich derzeit auch in Verhandlungen um eine etwaige Vertragsverlängerung bei den Schwarz-Weißen.

29.3. - Prellung bei Potzmann

Marvin Potzmann erlitt im Testspiel gegen Lafnitz eine Prellung und ist für das Auswärtsspiel gegen St. Pölten am Samstag (18.30 Uhr) fraglich. Nach der 0:2-Niederlage gegen den Spitzenreiter der Regionalliga "sollte man demütig sein", sagt Sturm-Trainer Heiko Vogel. Er erwartet eine St. Pöltner Mannschaft, die aufgrund der Drucksituation nicht mit dem "maximalen Selbstbewusstsein auftreten wird können". Seine Mannschaft müsse jedenfalls voll fokussiert sein und in die Effizienz beim Toreschießen erhöhen.

29.3. - Die Sturm-PK live

Hier geht´s live zur Pressekonferenz von Sturm vor dem Gastspiel in St. Pölten

28.3. - Potzmann verletzt

Ohne die die vier Teamspieler Jörg Siebenhand, Stefan Hierländer, Peter Zulj und Sandi Lovric (U21) kassierten die Schwarz-Weißen gegen den SV Lafnitz, Spitzenreiter in der Regionalliga Mitte, eine 0:2 (0:2)-Niederlage. Die Tor erzielten Christian Kröpfl (3) per Elfmeter und Ex-Blacky David Schloffer (27.). Marvin Potzmann verletzte sich bei einem Zweikampf. "Lafnitz hat verdient gewonnen, die physische Intensität war etwas hoch. Ich hoffe, Potzmann hat nichts Schlimmeres", sagte Sturm-Trainer Heiko Vogel. "Das Ergebnis ist überraschend. Für uns war es ein guter Test", sagte Lafnitz-Trainer Ferdinand Feldhofer.

28.3. - Sturm testet erneut

Nach der 1:2-Testspielniederlage gegen Maribor ist Sturm heute um 18 Uhr erneut im Einsatz. Jakob Jantscher & Co. treten gegen Regionalliga-Spitzenreiter Lafnitz mit Trainer Ferdinand Feldhofer an. Das Match findet im Trainingszentrum Messendorf statt.

27.3. - Sturm-Trio debütiert im Nationalteam

Jörg Siebenhandl feierte beim 4:0-Sieg der Österreicher in Luxemburg sein Debüt im Nationalteamtrikot und stand in der Startelf. Er war aber nur einer von drei Sturmakteuren, die zur ÖFB-Premiere kamen. Teamkollege Stefan Hierländer wurde in der 68. Minute für Marko Arnautovic eingewechselt. Peter Zulj kam in der 81. Minute für Florian Grillitsch ins Spiel und lieferte nur drei Minuten später die Vorarbeit zum 4:0 durch Louis Schaub. 

27.3. - Talentetag im April

Heute in einer Woche,am 3. April 2018, veranstaltet der SK Sturm einen Talentetag im Trainingszentrum Messendorf. Gesucht werden fußballbegeisterte Mädchen und Buben der Jahrgänge 2008 bis 2012, los geht's ab 10 Uhr. Hier finden Sie alle Infos.

26.3. - Testspiel gegen Lafnitz

Der SK Sturm bestreitet am Mittwoch ein Freundschaftsspiel. In Messendorf empfängt die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel den Regionalliga-Spitzenreiter Lafnitz, bei dem Ex-Sturm-Spieler Ferdinand Feldhofer als Trainer tätig ist.

25.3. - Spendlhofer und Huspek angeschlagen

Lukas Spendlhofer und Philipp Huspek verpassten gestern das Testspiel gegen Maribor. Der Innenverteidiger und der Flügelspieler sind beide angeschlagen und standen daher nicht zur Verfügung.

24.3. - Sturm verliert den Test gegen Maribor

In Gleinstätten hat Sturm das Testspiel gegen NK Maribor 1:2 verloren. Bright Edomwonyi brachte die Grazer in Führung (13.), ein Freistoßtreffer von Ahmedi Valon (33.) und ein Tor von Damjan (37.) drehte das Spiel noch vor der Pause. Danach dominierte Sturm das Spiel, Maribor verteidigte aber geschickt.

24.3. - Das Testspiel gegen Maribor im Livestream

Um 15 Uhr testet Sturm Graz heute in Gleinstätten gegen NK Maribor. Heiko Vogel hat sich für das Spiel gegen die Slowenen für folgende Anfangsformation entschieden:

Hier können Sie das Spiel live mitverfolgen:

24.3. - Filip und Schützenauer ins U21-Team nachberufen

U21-Teamchef Werner Gregoritsch hat für die verletzten und bereits abgereisten Marko Kvasina und Alexander Schlager die Sturm-Akteure Tobias Schützenauer und Oliver Filip nachberufen. Am Dienstag bestreitet die U21 ein EM-Qualifikationsspiel gegen Mazedonien. Gespielt wird in der Südstadt (18 Uhr).

23.3. - Krienzer traf für ÖFB-U18

Sturm-Amateure-Angreifer Martin Krienzer traf beim 3:0 der U18-Nationalmannschaft gegen die Ukraine. Der Weststeirer brachte die Österreicher in der 76. Minute auf die Erfolgsspur.

22.3. - Lovric und Maresic für U21 im Einsatz

Im freundschaftlichen Vergleich zwischen Österreichs U21 und Dänemarks U21 kamen Dario Maresic und Sandi Lovric zum Einsatz und gleichzeitig ordentlich unter die Räder. Lovric kam beim 0:5 nach 29 Minuten für Ertlthaler zum Einsatz, Maresic nach 46 für Friedl.

22.3. - In der zweiten Liga würden die Amateure in Gratkorn spielen

Die Sturm Amateure spielen in der Regionalliga Mitte um den Aufstieg mit. Sollte der gelingen, dann ist Messendorf als Stadion nicht mehr ausreichend. In Gratkorn haben die Grazer nun eine passende Alternative gefunden. Mehr Infos dazu gibt es hier.

21.3. - Vertrag für Lema "nur die Basis"

Michael John Lema freut sich über seinen ersten Profivertrag beim SK Sturm. Der Teamspieler der österreichischen U19-Auswahl, der mit 16 Jahren sein Debüt für die Amateure des SK Sturm gab, schöpft aus diesem Meilenstein Motivation für die nächsten Jahre: "Natürlich ist es schön einen Profivertrag bei einem Bundesligisten zu erhalten. Für mich persönlich ist es aber nur die Basis, um weiter hart an mir zu arbeiten, damit ich in Zukunft auch bei den Profis zum Einsatz komme", sagt Lema.

21.3. - Am 18. April gegen Rapid

Der geschützte Karten-Verkauf für die Abonnenten für das Cup-Semifinale gegen Rapid (18. April, 20.30 Uhr) ist beendet. Ab Sofort können im freien Verkauf online unter sksturm.at/tickets, in den SturmShops (Hans-Sachs-Gasse und Liebenau Stadion) und in über 4000 ö-ticket-Vorverkaufsstellen in ganz Österreich Tickets erworben werden.

21.3. - Zweite Knie-Operation

Peter Puster von den Amateuren wurde von den Sturm-Ärzten Jürgen Mandl und Johann Steinböck im UKH Graz am linken Kreuzband operiert. Bereits vor sechs Jahren zog sich der 21-Jährige einen Kreuzbandriss zu, allerdings im rechten Knie. Auch die schwarz-weiße Legende Mario Haas erlitt in seiner Karriere Kreuzbandrisse in beiden Knien.

20.3. - Sturm-Frauen im Halbfinale zu Hause

Die Frauen des SK Sturm treffen im Halbfinale des Cups zu Hause auf St. Pölten. Gespielt wird am 21./22. April in in Graz. Kurz zuvor, am 18. April, treffen die Herren des SK Sturm im Cup-Halbfinale daheim auf Rapid.

19.3. - Saisonende fixiert

Nun ist es fix: Die Bundesliga-Saison endet mit der letzten Runde am 27. Mai 2018. Sturm trifft zum Abschluss der Spielzeit auswärts auf Altach!

18.3. -  Alar ist Spieler des Spiels

Sie haben entschieden: Goldtorschütze Deni Alar war beim 1:0-Erfolg über den SCR Altach Sturms Spieler der Spiels. Der Angreifer kam auf 28 Prozent der Stimmen und ließ Peter Zulj (22 Prozent) so knapp hinter sich.

18.3. - Puster mit Kreuzbandriss

Bittere Nachrichten für Peter Puster. Der Offensivspieler hat sich beim 2:0-Erfolg der Sturm-Amateure über St. Florian das Kreuzband gerissen. Für den 21-Jährigen ist es bereits die zweite schwere Knieverletzung in seiner noch jungen Karriere.

17.3. -  Abstimmung zum Spieler des Spiels

Sie sind gefragt: Wer war Ihr Spieler des Spiels des SK Sturm gegen Altach? Hier geht's zur Abstimmung.

17.3. - So geht Sturm ins Spiel gegen Altach

Trainer Heiko Vogel schickt folgende Elf ins Heimspiel gegen die Vorarlberger:

Siebenhandl; Koch, Spendlhofer, Maresic, Potzmann; Zulj, Jeggo; Hierländer, Alar, Röcher; Edomwonyi.

Ersatz: Schützenauer, Schrammel, Lovric, Jantscher, Huspek, Schulz, Eze.

16.3. - Sturm testet in Länderspielpause gegen NK Maribor

Die Länderspielpause nutzt Sturm Graz für ein Testspiel. Am 24. März, Samstag, trifft die Truppe von Heiko Vogel um 15 Uhr in Unterpremstätten auf NK Maribor. Nicht dabei sein werden Jörg Siebenhandl, Peter Zulj, Dario Maresic und Sandi Lovric, die für das A- bzw. U21-Nationalteam im Einsatz sein werden. An einem Livestream vom Testspiel gegen die Slowenen, wird vonseiten Sturms gearbeitet.

Zu den älteren Meldungen

Mehr zum Thema