Austrianer im Wordrap "Mentalitätsmonster" Turgay Gemicibasi: "Ich bin richtig crazy"

Turgay Gemicibasi traf gegen Ried zum 1:1. Im Wordrap spricht er über seine größte Macke, Luxus, Provokationen und mehr.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Avancierte schnell zum Leistungsträger der Austria: Turgay Gemicibasi (rechts)
Avancierte schnell zum Leistungsträger der Austria: Turgay Gemicibasi (rechts) © APA
 

... Austria Klagenfurt. Erstklassig.
...Mentalitätsmonster. Diesen Ruf habe ich mir in den letzten Jahren hart erarbeitet.
...Provokationen. Gehören bis zu einem gewissen Maß zum Sport dazu, solange sie nicht rassistisch sind oder unter die Gürtellinie gehen.
...Stärken. Das Mentale ist eine meiner größten Stärken.
...Ernährung. Ist mir persönlich extrem wichtig und zähle ich zu meinem Lifestyle.
...Selfies. Gibt es eher selten.
...Kein Handy. Unvorstellbar.
...Lächeln. Ist die beste Medizin.
...Lieblingsmusik. RnB, Hip-Hop und Rap.
...Tattoos. Habe ich zwei, mehr verrate ich aber nicht.
...Body. Lege ich unglaublich viel Wert drauf.
...Lieblings-App. Instagram.
...Größte Macke. Dass ich verrückt bin, aber richtig crazy.
...Hausmannsqualitäten. Mhhhh. Ich wasche meine Wäsche immer selbst.
...Lieblingsserie. Black-List.
...Idol. Habe ich um ganz ehrlich zu sein keines.
...Luxus. Ist für mich Gesundheit sowie Zeit mit der Familie und der Frau zu verbringen.
...Männerfreundschaften. Gibt es definitiv.
...Geheimnisse. Wenn ich die jetzt ausplaudern würde, wären es keine Geheimnisse mehr.
...Nervige Journalisten. Wenn ich nachdenke, hatte ich noch keine.
...Wer hat die Hosen an? Ich natürlich, ist ganz klar.
...Leben ohne Fußball. Undenkbar.
...Lebensmotto. Erfolg ist eine Treppe, keine Tür.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!