Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FußballBundesliga-Verfahren gegen den SV Mattersburg eingeleitet

Der SV Mattersburg muss bis 6. August den Nachweis erbringen, dass die für den Lizenzerhalt nötigen Kriterien erfüllt sind.

Andreas Kuen
Andreas Kuen © GEPA pictures
 

Der Senat 5 der österreichischen Fußball-Bundesliga hat gegen den in Finanzprobleme geratenen SV Mattersburg ein Verfahren eingeleitet.

Laut Mitteilung der Liga vom Mittwoch müssen die Burgenländer bis Donnerstag nächster Woche den Nachweis erbringen, dass die für den Erhalt der Lizenz nötigen Kriterien erfüllt sind.

Dies umfasse sportliche, personelle, rechtliche und infrastrukturelle Kriterien, ließ die Bundesliga nach einer Sitzung des Lizenzausschusses in einer Aussendung wissen.

Der Klub sei gefordert, seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit insbesondere im Hinblick auf die kommende Saison nachzuweisen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

VH7F
1
2
Lesenswert?

Wieviel Millionen schulden die der Bank?

Auch wenn sie nicht verbucht sind, gehören die zurück gezahlt?

melahide
0
6
Lesenswert?

Natürlich

wäre es am besten wenn Mattersburg den Ernst der Lage erkennt und quasi „freiwillig verzichtet“. Sollte es zu einen Instanzenzug kommen wäre dies für die WSG Tirol unschaffbar. Dann geht dieLiga eventuell mit 11 oder 13 Vereinen in die Saison

Peterkarl Moscher
0
8
Lesenswert?

melahide

Wenn nicht kein Problem, Swarovsky Wattens wäre auch neu
zu überprüfen bei so vielen Entlassungen wird es sicher
Budgetkürzungen geben. Ried und Klagenfurt sollten
nachrücken und damit wäre die Bundesliga wieder komplett.
( Ried und Klagenfurt ) sind bereits überprüft!
Für die 2. Division gibt es sicher einen Kandidaten aus der
Regionalliga OST.