Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nur sechs SekundenRafael Leao erzielt das schnellste Tor in der Geschichte der Serie A

Das ging schnell. So schnell wie noch nie zuvor. Milan-Youngster Rafael Leao traf nur sechs Sekunden nach dem Anpfiff.

Rafael Leao
Rafael Leao traf so schnell wie kein Spieler zuvor in der Serie A © AP
 

Cristiano Ronaldo hat sich alleine an die Spitze der Torjäger-Wertung in der italienischen Serie A gesetzt. Der fünffache Weltfußballer des Jahres erzielte beim 4:1-Auswärtserfolg von Juventus Turin gegen Parma zwei Treffer (26., 48.).

Dennoch ist nicht Ronaldo das Gesprächsthema in Italien, sondern ein Landsmann des portugiesischen Superstars. Denn Rafael Leao erzielte beim Gastspiel des AC Milan bei der US Sassuolo das schnellste Tor in der Geschichte der Serie A. Der 21-Jährige brauchte nur sechs Sekunden nach dem Anpfiff, um die Gäste in Führung zu bringen. Hier sehen Sie das Tor:

Der alte Rekord lag bei acht Sekunden, die Paolo Poggi im Dezember 2001 für seinen Club Piacenza gebraucht hatte. Dank dieses Rekords und einem Treffer von Alexis Saelemaekers (26.) siegten die Mailänder mit 2:1 und bleiben an der Tabellenspitze.

Länger gedulden musste sich Inter. Achraf Hakimi brachte die Mannschaft von Antonio Conte sechs Minuten nach der Pause in Front, zwanzig Minuten vor Schluss erhöhte Romelu Lukaku per Hands-Elfmeter auf 2:0. Der Anschlusstreffer des Außenseiters fiel in der letzten Minute der Nachspielzeit.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren