AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WeltfußballerwahlIst der beste Fußballer der Welt ein Verteidiger?

Virgil van Dijk könnte der erste Abwehrspieler seit Fabio Cannavaro 2006 werden, der zum besten Fußballer der Welt gekürt wird. Seine Konkurrenten heißen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

Virgil van Dijk
Darf Virgil van Dijk heute über den Titel des besten Fußballers der Welt jubeln? © (c) APA/AFP/CHRISTOF STACHE (CHRISTOF STACHE)
 

Der Niederländer Virgil van Dijk könnte am Montag als erster Verteidiger seit Fabio Cannavaro im Jahr 2006 als Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet werden. Der 28-Jährige von Champions-League-Sieger Liverpool gilt vor der FIFA-Gala am Montagabend (ab 20.30 Uhr/live ORF Sport +) in Mailand als Favorit. Seine Konkurrenten sind alte Bekannte – Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

Messi und Ronaldo mit je fünf Titeln

Messi und Ronaldo haben die wichtigste individuelle Auszeichnung im Weltfußball bisher jeweils fünfmal erhalten und sind damit Rekordpreisträger. Ein sechster Titel wäre die alleinige Bestmarke. Im vergangenen Jahr hatte der kroatische Mittelfeldspieler Luka Modric die Trophäe erhalten. Diesmal könnte sie 13 Jahre nach dem damaligen italienischen Weltmeister Cannavaro erstmals wieder an einen Abwehrspieler gehen.

Der in Breda geborene van Dijk gab 2011 sein Profi-Debüt beim Eredivisie-Klub FC Groningen. Als Stammspieler wechselte der 1,93 Meter große Innenverteidiger 2013 für rund drei Millionen Euro auf die Insel zu Celtic Clasgow. In seinen zwei Jahren in Schottland gewann van Dijk zunächst die Meisterschaft und im Folgejahr das kleine Double mit dem Meistertitel und dem Ligapokal. Im September 2015 gelang dem Abwerhühnen schließlich der Sprung in die Premier League, sein Landsmann und Trainer Ronald Koeman verpflichtete van Dijk für umgerechnet 15,70 Millionen Euro.

2018/2019 – Die Saison des Virgil van Dijk

Mit starken Leistungen weckte der Niederländer die Begehrlichkeiten des FC Liverpool – für die damalige Rekordablöse für einen Verteidiger von 84,50 Millionen Euro schloss sich van Dijk im Jänner 2018 der Mannschaft von Jürgen Klopp an. Dort spielte er sich sofort in die Herzen der Fans und eine unglaublich starke Saison 2018/2019. Der Lohn dafür war der Vizemeistertitel in der Liga und der große Triumph in der Königsklasse. Auch in diese Spielzeit ist van Dijk mit einem Titel gestartet: Der FC Liverpool entschied den UEFA-Supercup gegen Europa-League-Sieger FC Chelsea im Elfmeterschießen für sich.

Virgil van Dijk
Virgil van Dijk wurde von der UEFA zum besten Spieler Europas gewählt Foto © (c) APA/AFP/VALERY HACHE (VALERY HACHE)

Individuell wurde van Dijk vereinsintern zum Spieler der Saison des FC Liverpool gewählt, erhielt den Titel des besten Spielers der Saison der Premier League und wurde im August zu Europas Fußballer des Jahres gekürt. Der Niederländer blieb dennoch bescheiden. "Man kann mich nicht mit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo vergleichen", betonte der Liverpool-Star, der in der vergangenen Saison auch zum besten Spieler der Saison in der englischen Premier League gekürt worden war.

Liverpool Abräumer des Abends?

Liverpool könnte nach dem Champions-League-Triumph nun auch bei der FIFA-Gala groß abräumen. Alisson Becker darf sich Hoffnungen auf den Titel als Welttorhüter des Jahres machen, Jürgen Klopp könnte als weltbester Trainer geehrt werden. Bei der Kür der Weltfußballerin gilt US-Weltmeisterin Megan Rapinoe, die mit ihrer Stimme gegen soziale Missstände und US-Präsident Donald Trump über den Fußball hinaus Bekanntheit erlangt hat, als Favoritin.

In Mailand werden Auszeichnungen in insgesamt elf Kategorien vergeben. Unter anderem wird das schönste Tor des Jahres prämiert. Dazu werden die jeweiligen Welt-Auswahlen der Männer und Frauen verkündet. Österreicher befinden sich nicht unter den jeweils 55 nominierten Spielerinnen und Spielern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren