Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kosmachuk bleibtDie Adler holen Brett Flemming und verlieren Jerome Gauthier-Leduc

Der VSV holen Abwehrspieler Brett Flemming nach Villach, Jerome Gauthier-Leduc verlässt die Adler. Weiter beim VSV bleibt Goalgetter Scott Kosmachuk

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ICE HOCKEY - EBEL, 99ers vs Bozen
Brett Flemming war einst für Bozen aktiv. © GEPA pictures
 

Der VSV verstärkt sich für die kommende Saison mit dem Abwehrspieler Brett Flemming. Der 30-jährige Kanadier hat 154 Einsätze bei Bozen und den Vienna Capitals in der ICE Hockey League sowie 165 Spiele in der tschechischen Extraliga vorzuweisen.

"Ich weiß nicht viel über die Stadt, aber ich habe gehört, dass sie wunderschön ist", wird Flemming in einer Aussendung zitiert. "Beim VSV hat man heuer einen tollen Job gemacht. Ich glaube, dass wir ein erfolgreiches Jahr haben werden!”

Jerome Gauthier-Leduc hingegen verlässt die Adler und wechselt in die NLA. Der Franko-Kanadier bat aus familiären Gründen um eine vorzeitige Vertragsauflösung, der VSV erhält eine Ablösesumme.

Scott Kosmachuk bleibt für eine weitere Saison in Villach Foto © GEPA pictures

Verlängert haben die Villacher den Vertrag mit Scott Kosmachuk, der trotz anderen Angeboten aus anderen Ligen sich für einen Verbleib beim VSV entschieden hat. „Mir hat es beim VSV gut gefallen. Die Stadt, die Menschen, die gesamte Organisation sind einfach top. Außerdem werden wir ein ganz starkes Team haben. Da will ich dabei sein, ich freue mich schon sehr auf die neue Saison. Ganz besonders auch, weil wir dann endlich wieder vor den VSV-Fans spielen können”, sagt Kosmachuk, der in der abgelaufenen Saison mit 20 Toren der erfolgreichste Torschütze der Draustädter war.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.