AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VSV - FehervarBinnen einer Woche zur Läuterung

Die Villacher Adler werden mit einem veränderten Line-up und aller Voraussicht nach wieder mit Mark Cundari das Heimspiel gegen Fehervar in Angriff nehmen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Mark Cundari dürfte gegen Fehervar sein Comeback feiern © (c) GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber
 

Viel hat sich bei den Villacher Adlern in der letzten Woche getan. Der VSV-Vorstand entließ Trainer Jyrki Aho nach den beiden Auftaktniederlagen in der Qualifikationsrunde. Auf den für viele doch überraschenden Rausschmiß wurde Ex-Linz-Meistermacher Rob Daum geholt. Er soll das blau-weiße Schiff wieder auf Play-off-Kurs bringen. Mit dem 62-jährigen Kanadier kam nun in der entscheidenden Phase der Meisterschaft frischer Wind in die Mannschaft und vor allem mehr Menschlichkeit. Aber was kann man sich heute im Heimspiel gegen Fehervar erwarten?

Die Fachkompetenz von Daum und die akribische Art und Weise, wie er sich auf den jeweiligen Gegner vorbereitet, ist unbestritten. „Wir haben die Stärken und Schwächen der Ungarn ganz genau analysiert“, verrät Martin Ulmer, der die neue Art des Trainings und die Systemänderung als Schlüssel zum Erfolg sieht.

Offensiverer Spielstil. Die Adler werden mit Sicherheit offensiver agieren als zuletzt unter Aho. Den Spielern wird nun mehr Kreativität gewährt, das Angriffsspiel ist Trumpf. „Wir haben schnelle und offensiv starke Spieler. Genau das wollen wir zu unserer Stärke machen“, gibt auch Daum zu verstehen und Verteidiger Stefan Bacher fügt hinzu: „Mit dem neuen, deutlich aggressiveren System sind wir auch flexibler und sicher gefährlicher.“

Fraglich ist jedoch, ob das System Daum trotz der wenigen Trainingseinheiten schon gegen Fehervar erste Früchte trägt und die teilweise neu formierten Linien bereits jetzt funktionieren.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren