Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach hartem CheckSperre für Raffl, Einsatz von Strong ungewiss

Zwei Spiele Sperre fasste Salzburg-Kapitän Thomas Raffl für seinen Check gegen Steven Strong in Spiel eins aus. Der KAC-Verteidiger wurde dabei am Kopf getroffen und sein Einsatz am Dienstag in Salzburg wackelt.

Thomas Raffl verpasst nun zwei Spiele gegen den KAC © GEPA pictures
 

Im Spiel eins der Viertelfinalserie in Klagenfurt ist Thomas Raffl nach seinem Check gegen Steven Strong, der im zweiten Drittel passierte, mit einer Zweiminutenstrafe davongekommen. Die beiden Headschiedsrichter Hronsky und Sternat entschieden lediglich auf Behinderung. Ganz anders sieht das DOPS (Department of Player Safety) die Attacke des ansonsten äußerst fairen Stürmers. Der gebürtige Villacher wird nach einem "Check gegen den Kopf- und Nackenbereich" für zwei Partien gesperrt und muss zusätzlich 500 Euro Strafe bezahlen. 

Hier die Begründung des DOPS

Strong konnte am Montag nicht trainieren, die Folgen des Checks ließen dies nicht zu. Ob der Verteidiger am Dienstag spielen wird können, entscheidet die medizinische Abteilung des KAC bzw. der Spieler nach dem Vormittagstraining. Die Chancen, dass der knallharte Verteidiger spielen wird können, sind eher gering. Sein Ersatz wäre Michael Kernberger, der schon die komplette Serie gegen den VSV gespielt hat.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ingehoi
3
2
Lesenswert?

Karma

Schon komisch wenn ich mich erinnere.
Hat nicht Strong gegen VSV Gil mit einen Hit ausgeschalten?Ach ja da war ja nichts!