Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bis zu 30 Prozent weniger GehaltKlubs erwarten sich von Eishockey-Profis Einsicht

Die Spielergehälter in der österreichischen Eishockey-Liga sollen um bis zu 30 Prozent gekürzt werden. Auch Trainer und Manager betroffen. Liga-Klubs erwarten sich Einsicht und sprechen von Überleben.

ICE HOCKEY - EBEL, Znojmo vs EC RBS
Die Gehälter von Thomas Raffl & Co. könnten drastisch reduziert werden © GEPA pictures
 

Das österreichische Eishockey besteht nicht nur aus Idealisten. Sondern aus Individualisten. Kein Liga-Standort gleicht dem anderen. Egal ob unter sportlichen, wirtschaftlichen, historischen oder personal-politischen Gesichtspunkten. Und weil auch keine Spielergewerkschaft als zentrales Anlaufstelle existiert, warten auf die Liga-Führung eine Mammutaufgabe sowie viel Überzeugungsarbeit.

Kommentare (1)

Kommentieren
alher
1
4
Lesenswert?

Ich hoffe das auch die

Abos und Normalkarten billiger werden. Auch wir Fans/Zuschauer haben finanzielle Einbußen!!!!