VertragsauflösungVSV und Martin Ulmer trennen sich vorzeitig

Der VSV und Martin Ulmer gehen trotz noch bestehenden Vertrags getrennte Wege. Der Vertrag wurde in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst, heißt es vom Klub.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© GEPA pictures
 

Martin Ulmer wurde vor zwei Jahren als "Transferbombe" aus der Schweiz nach Villach geholt. Obwohl er noch Vertrag hatte, trennt man sich nun "in beidseitigem Einvernehmen" vom Publikumsliebling. Der Stürmer wird zu den Innsbrucker Haien wechseln. Trainer Rob Daum in einer Aussendung des Klubs: „Martin hatte in der vergangenen Saison ein sehr schwieriges Jahr. Nach Abwägung aller sportlichen sowie wirtschaftlichen Faktoren haben wir uns nunmehr dafür entschieden, Martin trotz gültigen Vertrages nach Innsbruck ziehen zu lassen.
Ich wünsche ihm für die Zukunft alles Gute.”

Kommentare (1)
Apulio
2
2
Lesenswert?

Auf so einen Spieler verzichten,

hoffentlich rächt sich das nicht für den VSV?