SommerprogrammKAC und VSV schwitzen für die kommende Eiszeit

Im August werden KAC und VSV wieder aufs Eis gehen, bis dahin geht es im Sommertraining voll zur Sache. Der KAC testet dreimal, der VSV sieben Mal vor dem Start der ICE-Liga.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Niki Petrik und die heimischen VSV-Cracks © (c) Rene Krammer
 

Mitten in der heißesten Phase des Jahres befinden sich die Cracks der Kärntner Klubs bereits wieder voll im Training für die kommende Saison. KAC und VSV stehen im Sommertraining und schwitzen in der Kraftkammer für den Erfolg.

Hauptsächlich die heimischen Spieler sind aktuell an Bord, wobei beim KAC auch Nick Petersen und Rok Ticar in Klagenfurt trainieren. Wobei kommende Woche trainingsfrei sein wird. 

In Villach ist neben Fitnesstrainer Niki Petrik auch der neue Co-Trainer, Marcel Rodman, dabei und beobachtet seine Spieler ganz genau. Die Villacher werden auch ganze sieben Mal testen, bevor die ICE-Liga Mitte September startet. Das offizielle Eistraining in der Villacher Stadthalle startet für die Adler übrigens am 8. August. Das erste von vier Heim-Preseason-Matches  geht am Sonntag, 22. August (Beginn: 15 Uhr) gegen die Augsburg Panther (DEL) in Szene. Weitere Heimspiele in der Vorbereitung sind: EC Bad Nauheim (27. August, Beginn: 19:15 Uhr), HK Nitra (31. August, Beginn: 17 Uhr) und HC Pustertal (12. September, Beginn: 17 Uhr). Auswärts treffen die sie auf HK Nitra (24. August), den EHC Biel (2. September) und den HC Pustertal (10. September).

KAC testet dreimal vor dem CHL-Start

Die Rotjacken steigen mit der CHL schon früher in die Pflichtspielserie ein. Daher gibt es von 19. bis 22. August "nur" drei Testspiele bei einem Turnier in Kosice. Am 3. und 5. September startet das CHL-Heimdoppel gegen Rouen (FRA) und Rungsted (NOR).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!