Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Karriereede mit 26Oliver Markoutz: "Es macht für mich einfach keinen Sinn mehr"

Mit nur 26 Jahren beendet Oliver Markoutz seine Karriere. Sein Weg führte ihn über den FC Bayern München zurück nach Klagenfurt. Jetzt will sich der Stürmer im Finanzbereich selbstständig machen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - 2. Liga, A.Klagenfurt vs A.Lustenau
Markoutz erzielte für die Austria Klagenfurt heuer sechs Treffer © GEPA
 

Eines kann Oliver Markoutz niemand mehr nehmen. Der Gallizianer war der erste Torschütze des FC Bayern München unter Pep Guardiola. Gemeinsam mit späteren Weltmeistern wie Manuel Neuer, Philipp Lahm und Thomas Müller stand Markoutz vor acht Jahren beim Testspiel gegen Wildenau auf dem Platz. Jetzt hat der erst 26-jährige Spieler von Austria Klagenfurt seine Karriere beendet. „Der Gedanke war schon längere Zeit in mir. Der Fußball hat irgendwann ohnehin ein Ende. Ich will mir aber was Langfristiges aufbauen. Es macht für mich keinen Sinn mehr, weiter zu kicken“, erzählt Markoutz über seinen Entschluss. Zukünftig soll der Finanz- und Investmentbereich das berufliche Zuhause werden.

Kommentare (1)
Kommentieren
Peterkarl Moscher
2
0
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Der Riegler sucht sicher noch Nachwuchstalente, einfach probieren !