Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Siegtreffer gegen SturmNach 13 Spielen hat WAC-Stürmer Vizinger seine Tor-Sperre gebrochen

Eine gefühlte Ewigkeit ist Dario Vizinger einem Erfolgserlebnis hinterhergelaufen. Mit einem Treffer in der 90. Minute gegen Sturm durchbrach der 22-Jährige seine Tor-Sperre und schoss den WAC zum Sieg.

FUSSBALL TIPICO-BUNDESLIGA / GRUNDDURCHGANG: SK PUNTIGAMER STURM GRAZ - RZ PELLETS WAC
Der 22-jährige Kroate konnte erstmals wieder jubelnd abdrehen © APA/SCHERIAU
 

Es war der 3. Dezember, als WAC-Stürmer Dario Vizinger mit einem Traumtor in Moskau gegen ZSKA seine Mannschaft ein großes Stück näher in Richtung K.o.-Phase der Europa League geschossen hat. Seither blieb der Kroate und legitime Nachfolger von Torschützenkönig Shon Weissman ohne Treffer. Die 13 Spiele andauernde Durststrecke wurde am Sonntag gegen Sturm Graz mit dem Siegtor zum 2:1 beendet. Mit einer Flanke zur 1:0-Führung durch Dominik Baumgartner konnte sich der auf der Zehnerposition aufgebotene Vizinger auch noch einen Assist gutschreiben lassen. "Bei Dario fehlt einfach das Erfolgserlebnis", sagte Trainer Ferdinand Feldhofer vor den letzten Spielen. Jetzt ist der berühmte Knoten geplatzt, mehr Treffer des Sommer-Neuzugangs sollten folgen. „Natürlich ist es meine Aufgabe, Tore zu erzielen. Ich habe aber keinen besonderen Druck gefühlt“, sagt Vizinger, der schon in der Europa League gegen Tottenham Pech hatte, als er mit einem Kopfball an Hugo Lloris und der Latte scheiterte.

Kommentare (1)
Kommentieren
staubi07
0
2
Lesenswert?

Super

Der Wac die klare Nummer 1 in Kärnten! Hoffentlich merken das auch die Kärntner Medien! Denn in Rest Österreich hört man von der Austria aus Klagenfurt gar nichts!