Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Nicht die Nerven verlieren"WAC-Spieler werden auf ihre Premiere mit dem VAR vorbereitet

Zum ersten Mal kommt in einem Spiel des WAC der Video Assistant Referee zum Einsatz. Die Spieler wurden darauf bei der Teambesprechung vorbereitet.

Trainer Feldhofer gibt die letzten taktischen Anweisungen © Meyer
 

Abdulkadir Bitigen könnte für den WAC ein entscheidender Mann werden. Der Türke ist heute der VAR - der Video Assistant Referee. Während die technischen Hilfsmittel, wie die in England schon berüchtigte kalibrierte Linie, für die Spieler von Tottenham zum Alltag gehören, betreten die Wolfsberger Neuland. In der Teamsitzung am Vormittag stand neben einer Analyse des Gegners und den genauen Abläufen bei Standardsituationen auch eine Vorbereitung auf den VAR auf dem Programm. "Es ist wichtig, dass wir auch das noch einmal ansprechen. Für die Spieler ist es eine neue Situation und ich will nicht, dass einer die Nerven verliert, wenn man uns ein Tor aberkennt", sagt Trainer Ferdinand Feldhofer.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren