Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WAC - Tottenham"Mourinho hat uns nur über die Europa League analysiert"

Der WAC empfängt heute in Budapest im Sechzehntelfinale der Europa League Tottenham. Gelingt das nächste Wunder?

Im Gegensatz zu Tottenham hat der WAC nicht auf ein Training in der Puskas-Arena verzichtet © Meyer
 

Bei der Auslosung zum heutigen Sechzehntelfinale war Tottenham noch eine andere Größenordnung. Tabellenführer der Premier League und zumindest auch kleiner Anwärter auf den Titel. Zwei Monate später hat sich das Blatt gewendet. Mit Platz neun in der Liga scheint die Europa League beinahe schon als einzige Möglichkeit, die Spielberechtigung für die Königsklasse in der nächsten Saison zu ergattern. Druck? „So etwas spüre ich nicht. Ich spüre Verantwortung. Das ist viel besser“, sagt Mourinho. Der Portugiese versicherte vor dem Abflug nach Budapest noch, die beste Mannschaft auf das Feld zu schicken, die ihm zur Verfügung steht. Top-Stürmer Harry Kane dürfte nicht fit sein. Hinter dem Einsatz von Heung-min Son steht noch ein Fragezeichen. Dafür wird der Waliser Gareth Bale in der Startaufstellung erwartet. Der Südkoreaner hatte noch an der Abschluss-Pressekonferenz teilgenommen. „Das heißt nichts, ich habe mich erkundigt. Er muss nicht spielen, nur weil er hier sitzt“, sagt ein typisch süffisant aufgelegter Mourinho. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren