Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Der Druck steigt Der WAC bleibt im fünften Liga-Spiel zum vierten Mal ohne Tor

Die Wolfsberger sind im neuen Jahr in fünf Liga-Spielen viermal ohne Torerfolg geblieben. Nach dem 0:1 gegen Rapid steigt der Druck in Sachen Meistergruppe weiter.

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / GRUNDDURCHGANG: SK RAPID WIEN - RZ PELLETS WAC
In Hütteldorf gab es für den WAC wieder nichts zu holen © APA/HOCHMUTH
 

Schon wieder Ercan Kara. Der grün-weiße Sturmtank vernichtete erneut die Hoffnungen des WAC auf zumindest einen Punkt. Nach zwei Treffern beim Duell in Wolfsberg reichte dem 1,92-Meter-Mann in Hütteldorf nach 32 Minuten ein Schuss aus dem Stand zum Goldtor. WAC-Goalie Alexander Kofler verschätzte den weder besonders scharfen, noch platzieren Abschluss aus gut 20 Metern komplett und faustete ins Leere. Untypisch für den sonst so sicheren Schlussmann, der sich nach dem Spiel selbstkritisch gab und den Treffer auf seine Kappe nahm. Der WAC wartet damit weiter auf den ersten Sieg in Hütteldorf seit dem Jahr 2015.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren