Chance zur RevancheDas bittere Hinspiel gegen Rapid hat man beim WAC nicht vergessen

Durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit nahm Rapid im Oktober drei Punkte aus dem Lavanttal mit nach Hause. Heute um 20.30 Uhr gibt es die Chance auf eine Revanche. Der letzte Sieg des WAC in Hütteldorf liegt allerdings schon fünf Jahre zurück.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
FUSSBALL TIPICO BUNDESLIGA / GRUNDDURCHGANG: RZ PELLETS WAC - SK RAPID WIEN
Ein Elfmeter in der Nachspielzeit hat die Partie im Oktober entschieden © APA/EGGENBERGER
 

Beim Schlusspfiff hat es sogar den Präsidenten nicht mehr auf der Tribüne gehalten. Dietmar Riegler stürmte auf Schiedsrichter Stefan Ebner zu, um ihm nach dem Heimspiel gegen Rapid Ende Oktober des vergangenen Jahres die Meinung zu geigen. Ein Elfmeter in der dritten Minute der Nachspielzeit und der anschließende 4:3-Siegtreffer für die Gäste haben das Fass nach einer ohnehin sehr emotional und kämpferisch geführten Partie endgültig zum Überlaufen gebracht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!