Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Reaktionen der SpielerHartberg hat sich gegen Ried "selbst geschlagen"

Hartberg zeigte gegen die SV Ried über weite Strecken auf. Aufgrund zweier Patzer und der ausbaufähigen Chancenauswertung hieß es am Ende jedoch 0:2. Bei den Spielern herrschte deshalb wenig überraschend Enttäuschung.

Felix Luckeneder war enttäuscht
Felix Luckeneder war enttäuscht © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Moser)
 

Es gibt Tage, an denen will der Ball einfach nicht in das Tor. Genau so einen Tag erwischte Hartberg am Samstag gegen die SV Ried. 26-mal schossen Tadic, Rep und Co. vergebens auf das Tor der Heimmannschaft. Auf der Gegenseite kamen die Oberösterreicher durch schwere Fehler viel zu leicht zu ihren Toren. "Wir haben uns selber geschlagen. Wenn du vorne die Tore nicht machst und hinten schlecht verteidigst, ist es schwer ein Spiel zu gewinnen", meinte Felix Luckeneder nach der Partie. Er verlor in Minute 52. im eigenen Strafraum den Ball an Joseph Paintsil, der zum 2:0 traf. "Für mich war das ein klares Foul. Er (Anm.: Joseph Paintsil) kommt in der nächsten Aktion zu mir und sagt, dass es ein Foul war. Im Nachhinein hilft das aber nichts. Das muss ich besser verteidigen."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren