AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Causa GAKZwei Ex-Funktionäre müssen noch bangen

Ex-GAK-Präsident Rudi Roth wird nicht angeklagt, auch Fischl und Sticher nicht. Aber zwei Ex-Funktionäre müssen noch bangen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Rudi Roth: "Ich bin erleichtert"
Rudi Roth: "Ich bin erleichtert" © Juergen Fuchs
 

Seit 2007 ermittelte die Staatsanwaltschaft Graz, seit 2016 die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft gegen den ehemaligen GAK-Präsidenten Rudi Roth und 21 weitere. Ermittelt wurde wegen Untreue, grob fahrlässiger Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen, schweren Betruges und wegen Finanzvergehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Windstille
0
3
Lesenswert?

Fischl ...

Einmal mehr unglaublich, was der Herr Fischl da einmal mehr von sich gibt! Viele Mitglieder waren Ohrenzeugen, als er einst seine Beweggründe offen gelegt hat, warum er den alten GAK als Verein am Leben erhalten hat. Allen gab er die Schuld - und jetzt plötzlich war an den Vorwürfen nichts dran.
Manche Menschen werden sich nie ändern ...

Antworten
Sege
5
2
Lesenswert?

?

War die Liste der Beschuldigten nicht länger?
Gibt es Informationen zu den übrigen?

Antworten
gruherb
3
8
Lesenswert?

Und

Woher wissen diejenigen die hier von Justizskandal schreiben, ob hier jemand Schuldig ist?

Antworten
d04489cb1cdb9e954873cff5a34a77ee
10
23
Lesenswert?

Kartnig hatte halt

die falschen Kontakte zur Politik. die falschen Freunde und er war halt kein Konsul sondern einer, der gesagt hat, was er sich dachte.

Antworten
Lodengrün
4
5
Lesenswert?

Keine Kontakte?

Wie war das mit der großen Fete im Schloß Eggenberg zum Beispiel? Da waren alle auf Bussi, Bussi. Man mußte danach zwar gehörig renovieren, das steht aber auf einem anderen Blatt.

Antworten
hansi01
8
9
Lesenswert?

Was hätte ein Verurteilung gebracht?

Die haben ja gar kein Zimmer welches für einen Herrn KONSUL gerecht ist.

Antworten
kleinalm
5
29
Lesenswert?

Also unsere Staatsanwaltschaft!

Ich bin begeistert....13 Jahre! Toll echt....

Antworten
seinerwe
4
23
Lesenswert?

unschuldig

Es könnte ja auch sein, dass die
Herren unschuldig sind. Im Rechtsstaat gilt eben "im Zweifel"...
Von außen betrachtet tut einem Hr. Kartnig leid. Andere Frage: Vor Jahrzehnten ist das Geld der Gewekschaft und der Austria tabak wohin geflossen?

Antworten
voit60
25
21
Lesenswert?

Wie der Kurze schon gesagt

scheinbar gibt es die Roth-Justiz wirklich.

Antworten
Bukowski
18
59
Lesenswert?

Das ist einer der größten Rechtstaatlichen Skandale in Österreich

jetzt hab ich fast ein bisserl Mitleid mit dem Hannes Kartnig, der ist wenigstens zu seinen Fehlern gestanden und hat die Konsequenzen wie ein Mann getragen. Beim Konsul hats halt die Politik gerichtet. Eine Schande.

Antworten
voit60
11
40
Lesenswert?

Es gibt eben uns

Und dann eben Gleichere

Antworten
d04489cb1cdb9e954873cff5a34a77ee
16
50
Lesenswert?

...

...Kartnig war wirklich nur ein Bauernopfer...

Antworten