Doch kein Strategiewechsel?Gecko weiter für breites Testen

Heute steht eine Sitzung der Krisenkoordination Gecko an. Einen Strategiewechsel beim Testen soll es aber nicht geben, stellte eine Sprecherin nun klar.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Coronavirus - Drive-in Corona-Teststation bei Hagenbeck
© APA/dpa/Marcus Brandt
 

Beim Testen in den Schulen, bei der Auswertung oder mit dem Datenschutz: Das PCR-Testsystem hat in den vergangenen Tagen in weiten Teilen Österreichs für etliche Probleme gesorgt. In der heutigen Sitzung der Krisenkoordination Gecko steht das Testen daher auf der Tagesordnung, wobei das Beratungsgremium offenbar weiter für möglichst breites Testen auf das Coronavirus eintritt. Einen diesbezüglichen Strategiewechsel gebe es nicht, stellte eine Sprecherin auf APA-Anfrage klar.

Kommentare (18)
griesbocha
0
6
Lesenswert?

Wir verschleudern Milliarden für die Testerei, (vom ganzen Abfall gar nicht zu reden)

und stehen in keinster Weise dadurch besser da als die anderen Staaten.
Und keiner findet es der Mühe wert, die Vorgehensweise zu hinterfragen.
Ok...🤷‍♂️

lucie24
1
3
Lesenswert?

Schaut doch nach

Spanien!

menatwork
2
3
Lesenswert?

Der Striedinger ist verloren gegangen, jetzt kommt der Starlinger

Und wieso hat der jetzt keinen Tarnanzug an, ist denn der überhaupt echt?

Spass beiseite: Der Mann wirkt seriöser.

joe1406
4
9
Lesenswert?

Guerillakrieg

Der Feind ist übermächtig, unser Heer kann nur mehr Nadelstiche setzen. Wir bekämpfen den Feind nur dort wo e sihm am meisten weh tut. Wahnsinn, wir stehen kanpp vor dem Sieg! So geil!

scionescio
16
21
Lesenswert?

Dass nach zwei Jahren noch immer nicht ausreichend Testmöglichkeiten bestehen, ist an Absurdidät nicht zu überbieten ...

... serbische Freunde haben mir einmal erklärt, dass es in Serbien üblich ist, mehr oder weniger keine Steuern zu zahlen (zu hinterziehen), weil man vom Staat so gut wie gar nichts bekommt und Bildung, Gesundheitswesen, etc. unterm Hund ist und eh jeder privat schauen muss, dass er im Fall des Falles nicht auf der Strecke bleibt (Operationen werden dann halt in Wien im AKH gemacht ...)

Schön langsam frage ich mich, ob an dieser Einstellung nicht was Wahres dran ist, wenn ich mir überlege, welche Diletanten da mit Steuergeld durchgefüttert werden!

gorisoft
32
41
Lesenswert?

Test

Da ich Covid 19 schon hatte und 3 mal geimpft bin werde ich sicher nicht mehr testen gehen. Halte mich an die Masken Pflicht und alle mit denen ich zu tun habe sind geimpft. Warum sollte ich mich ständig testen, bin gesund, vor Angst gestorben ist auch tot.

sakh2000
8
10
Lesenswert?

Auch Sie werden sich noch testen lassen müssen,

denn in manchen Situationen ist oder wird noch 2G+ vorgeschrieben werden. Ist halt nun mal so. Ich bin übrigens im gleichen Boot wie Sie.

Balrog206
0
7
Lesenswert?

Kabarett

Im feb ! 2 G plus Pcr plus Maske !!!! Des is wirklich nur mehr krank !

Ninaki
3
52
Lesenswert?

unzuverlässig

Bei meinen 3 coronaerkrankten Familienmitgliedern war bei 2 davon der Antigentest positiv und der gleichzeitig durchgeführte pcr Test negativ. Bei einer hat der pcr Test überhaupt erst nach vier Tagen ein positives Ergebnis erbracht. Fehlerhafte Anwendung ausgeschlossen, da die Tests in der teststrasse durchgeführt wurden.

Wäre es nur nach pcr gegangen, hätten sie sich sicher gefühlt und jede Menge Mitmenschen angesteckt.
Auch in meinem Bekanntenkreis ist das Phänomen (Antigen positiv, pcr negativ) vermehrt aufgetreten.

Das erkläre mir jetzt einmal einer. Ich persönlich hab das Vertrauen in die pcr tests verloren und werde wieder mit Antigentest testen. Aber offiziell gilt ja nur der pcr.
Ich hab nie verstanden warum pcr Tests zuverlässiger sein sollen und das ist der Beweis dafür dass das auch nicht stimmen kann.

Kennt jemand ähnliche Fälle wie die verschiedenen Tests unterschiedliche Ergebnisse brachten?

mulbrich
2
3
Lesenswert?

Weil...

...die Antigen Tests eher falsch positiv als falsch negativ anzeigen. So wurde es mir im LKH erklärt.

Jelena10
2
12
Lesenswert?

Ninaki

Ich persönlich 4x Antigen positiv PCR negativ. Bin zuhause geblieben, Krankenstand, als mein Antigen Negativ war bin wieder Arbeiten gegangen.

DavidgegenGoliath
1
12
Lesenswert?

@Ni

Bei meiner Tochter war der Antigentest positiv, einen Tag später PCR Test negativ ( trotz Symtomen), zwei Tage später nocheinmal PCR Test, diesmal positiv!

HM33
0
20
Lesenswert?

@Ninaki

Dieses Phänomen gibt es schon seit November.
Und hauptsächlich bei den Gurgel- und Spültests.
Mir wurde auch schon erklärt, dass ausführliche Mundhygiene den Test falsch negativ machen könnte.
Wäre ja im Grunde alles nicht so schlimm, wenn nicht ausschließlich der behördlich bestätigte pos. PCR Test als Nachweis einer Covid Infektion gelten würde - mit Auswirkungen auf den gr. Pass oder das Impfschema!

pescador
4
24
Lesenswert?

Fehlerhafte Anwendung ausgeschlossen, da die Tests in der Teststraße durchgeführt wurden.

In der Teststraße sind fehlerhafte Anwendung überhaupt nicht ausgeschlossen. Der Testvorgang wird sehr oft vom genervten Personal nicht überwacht.

robert123456789
9
28
Lesenswert?

Dann sollte die Regierung

Selbsternannten Testaposteln auch mal den Hahn abdrehen.
Eine Geschichte aus dem Alltag - Liftmonteur kommt in ein Unternehmen in Graz um die jährliche Wartung durchzuführen - Zutritt zum Gelände nur mit PCR-Test.

Leopias
1
6
Lesenswert?

Und?

Ich frage mich jetzt was das Problem ist? Hausrecht steht über allem.
Wenn die Firma das so sieht dann sieht sie es so. Da hat die Regierung genau keine Meter.

chk89
3
72
Lesenswert?

Schon wieder eine kommunikative Kehrtwende

Da predigt man wochenlang, wie wichtig es ist, regelmäßig zu testen und wie unzuverlässig die Antigentests doch seien. Dann jammert man seitens der Politik, das PCR-Testangebot (Stichwort Gurgeltests) würde zu wenig genutzt und schimpft über die mangelndeEigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger.

Und wenn es dann hart auf hart kommt, ist man seitens der Politik wieder mal unvorbereitet und arbeitet daher gegen die eigene Kommunikationslinie der letzten Monaten und nimmt denjenigen, die die Eigenverantwortung wahrnehmen auch noch das letzte bisschen Sicherheit, das in dieser Pandemie geblieben ist.

Kein Wunder, dass den Lösungs- und Führungsfähigkeiten der Politik niemand mehr vertraut und die Menschen weniger und weniger hinter den Maßnahmen der Regierung stehen.

Bobby_01
4
37
Lesenswert?

Vor einer

Woche hat die Frau Reich noch gesagt dass genug Pcr test vorhanden ist und jetzt will man nicht mehr durchgehend testen?
Weiß die Dame eigentlich nicht wieviel wir haben und das als Chefin?