In Quarantäne"Es hat auch mich getroffen": FPÖ-Chef Kickl positiv getestet

FPÖ-Parteichef Herbert Kickl, der mehrfach öffentlich erklärt hatte, sich nicht impfen zu lassen, hat sich nun infiziert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
REGIERUNGSKRISE: FPOe PK ZUR POLITISCHEN SITUATION: KICKL
© APA/HANS PUNZ
 

FPÖ-Bundesparteiobmann Herbert Kickl ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das gab der Parteichef am Montag auf seiner Facebook-Seite bekannt. "Ich muss Euch leider mitteilen, dass ich heute von Seiten der Gesundheitsbehörde die Nachricht bekommen habe, dass ein PCR-Test, den ich gestern abgegeben habe, positiv ist. Damit bin ich jetzt ein Covid-19 Fall und habe die Auflage, eine Quarantäne für 14 Tage einzuhalten", schrieb er.

Hintergrund sei gewesen, "dass bei meinen Familienmitgliedern und auch bei mir im Verlauf des Wochenendes Covid-Symptome aufgetreten sind. Nachdem ein Antigen-Selbsttest positiv war, erfolgte die Überprüfung mittels PCR", so der FPÖ-Chef.

Vitamine und Wurmmittel

Kickl war stets scharf gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung aufgetreten war, hatte sich auf die Seite der Impfgegner gestellt und auch die Wirksamkeit und Sicherheit der Impfung infrage gestellt. Stattdessen rät er, auf das Immunsystem zu achten, Vitamine einzunehmen und propagierte Behandlungen etwa mit dem umstrittenen Anti-Wurmmittel Ivermectin als Möglichkeit, die Corona-Krise in den Griff zu bekommen. Vonseiten der Medizin wurde er dafür heftig kritisiert.

"Es hat jetzt also auch mich getroffen, wie so viele vor mir schon", schrieb Kickl nun am Montag. Er habe eine "milde Symptomatik und bin derzeit fieberfrei". Sein "Vertrauensarzt" führe eine entsprechende medikamentöse Behandlung durch, "so wie ich mir das für jeden Covid-Erkrankten individuell auf die einzelne Person abgestimmt wünschen würde, anstatt die Menschen in Isolation sich selber zu überlassen, wie das leider meistens der Fall ist", blieb der FPÖ-Chef bei seiner Linie.

Keine Teilnahme an Demo, keine geänderte Einstellung

Von seiner Haltung will Kickl, der zuletzt eine Demonstration gegen die jüngsten Maßnahmen angekündigt hatte, nicht abrücken: "Was mich besonders schmerzt, ist die Tatsache, dass damit meine Teilnahme an der großen Demonstration am 20.11. nicht möglich ist. Diese Veranstaltung gegen die neuesten Auswüchse des Corona-Wahnsinns ist mir und meinem Team ein echtes Herzensanliegen", schrieb er. Denn die Kundgebung sei "notwendiger denn je zuvor, um die Spaltung der Gesellschaft in Gut und Böse nicht einfach hinzunehmen" - und "einer total gescheiterten Regierung ihre unmenschliche, grundrechtswidrige und evidenzbefreite Sündenbockpolitik nicht durchgehen zu lassen", so Kickl.

Auch werde die Demonstration trotz seiner Verhinderung "wie geplant" durchgeführt werden, er werde "in Gedanken" dabei sein. Es sei klar, dass "breitester Widerstand gegen Mückstein und Co." notwendig sei, so der Parteichef. Es brauche einen "Wechsel der Strategie", um Freiheit und Gesundheit "miteinander zu verbinden, statt sie gegeneinander auszuspielen".

Kommentare (99+)
100Hallo
4
0
Lesenswert?

freie Meinung

Muss man einen Hass haben auf Leute welche eine andere Meinung haben.

itsok
0
11
Lesenswert?

Da er

Bald wieder Werbung für seine Rossmedikamente machen und auch öffentlich seinen Blödsinn verbreiten will, soll er sehr lange dirt bleiben, wo er momentan ist!!!!!

itsok
0
3
Lesenswert?

Da er

Dort.....

Ichweissetwas
7
0
Lesenswert?

So geht es

Vielen Geimpften,! Oft schon zweimal erkrankt, also für alle den Test!!

Peterkarl Moscher
1
10
Lesenswert?

Gute Besserung !

Mein Gott, Spritzn will er keine, da helfen nur noch blaue Zapferl !

mahue
2
15
Lesenswert?

Manfred Hütter: höre gerade ab 1500 Uhr Frau Belakowitsch `s Rede an

Werde Sie am Fasching-Dienstag noch mal ansehen, in der ORF TVtek.

Zeitgenosse
2
17
Lesenswert?

Es ist niemand ausgenommen!


Ja man muss einfach Maske tragen, Menschenansammlungen meiden und schaun das man eine Immunisierung hat, geht derzeit nur mit Impfung.
Eine Infektion kann böse enden und auch gut ausgehen, aber auf so ein Risiko sich einzulassen, ist russisches Roulette

Peterkarl Moscher
4
20
Lesenswert?

Super

Da größte Vollkoffer hat es auch bitte viel Wurmmittel geben vieleicht wird es dann
besser.

itsok
6
31
Lesenswert?

Ein Mann

Der positive Corona Symptome hat und dessen erste Worte sind, ihm tue es leid, dass er bei der von ihm und seinem Fanclub organisierten Demo am Wochenende nicht herumbruellen kann, verdient es nicht, dass man ihm gute Genesung wünscht!!!

future4you
3
24
Lesenswert?

Man kann nur hoffen,

dass er jetzt seinen „Vertrauensarzt“ anordnet, das Anti-Wurmmittel Ivermectin anzuwenden. Und wenn er jetzt seinen verbalen Ausritten treu bleibt, dann müsste er „darüber nachdenken, ob er sich allen Ernstes zum Wegbegleiter und zum Komplizen eines
gigantischen Geschäftsmodells der Pharmaindustrie“ machen lassen will.

GustavoGans
3
32
Lesenswert?

Man hat das Gefühl

die FPÖ wird immer mehr zur Sekte.
Eigentlich ein beklemmende Gefühl.

Mitzi mit drei Zitzi
2
24
Lesenswert?

KICKL

Ich würde im gerne das Wurmmittel vorbeibringen....davon schwärmt er....

KarlZoech
7
55
Lesenswert?

Kickl und die Freiheit und die Demokratie....:

Heute Nachmittag postete ich auf Kickls Facebookseite. Ich wünschte ihm gute Besserung. Und erlaubte mir, anzumerken, dass frische Luft und Vitamin C doch nicht reichen, um eine Infektion zu verhindern. Und noch ein paar Sätze dazu. Alles höflich, sachlich, jeder Nettiquette entsprechend.

Gut eine Stunde später stellte ich fest, dass ich auf Kickls Facebook-Seite geperrt bin: Ich dort jetzt weder kommentieren noch liken.
Soviel also zu Kickls Verständnis von demokratischer Diskussionskultur und Freiheit.
Trotzdem spielt er sich als Verteidiger unserer Freiheit auf gegen die ach so böse Regierung....
-+

WernStein
4
15
Lesenswert?

Was haben sie denn erwartet?

Ich wünsche auch allen Erkrankten Gute Besserung, bei einigen vielleicht aber nur, damit ein Bett im Spital für Vernünftige frei bleibt.
Mittlerweile befinden sich viele Impfgegner regelrecht in einem Krieg. Es wird polemisiert, vernadert gehetzt und gelogen. die "Ultras" (auf beiden Seiten) werden sich derart radikalisieren, dass Gewalt nicht mehr ausgeschlossen scheint. (Gott bewahre).
Dass der kranke Kickl, so darf man ihn jetzt wohl bezeichnen, das Chaos in der Regierung nutzt und sich um die Gesundheit der Bevölkerung einen Dreck was schert - das ist mittlerweile wohl bekannt.
Ich hätte ihnen vorher bescheinigen können, dass sie mit ihrem gut gemeinten Beitrag scheitern werden. In der FPÖ gibt es keine "Nettiquette", nach dem Motto: Wer nicht für uns ist, der ist gegen uns. Den Älteren kommt das bekannt vor? Hoffen wir (oder besser wählen wir), dass so eine Partei nie mehr an` das Ruder kommt. Wirklich nie mehr! Stellen sie sich in dieser Pandemie einen blauen Gesundheitsminister vor! Mir gruselt!

47er
0
4
Lesenswert?

Gott bewahre,

vielleicht noch die Hartinger-Klein, omG.

KarlZoech
2
9
Lesenswert?

Geschätzter WernStein, ich stimme Ihnen zu.

Blo´ß, überrascht hat es mich nicht, dass ich auf der Kickl-FB-Seite gesperrt wurde, ich habe das eher erwartet, eine andere Reaktion der Kickl-Truppe wäre eine positive Überraschung gewesen.
So aber habe ich den Beweis bekommen, dass es dort mit Meinungsfreiheit, welche Herr Kickl ja sooo gerne im Munde führt, gar nicht weit her ist. "Was zu beweisen war" hätte mein geschätzter Mathematiklehrer gesagt.

Hardy1
6
47
Lesenswert?

Welch ein Pech.....

....nicht einmal der Aluhut konnte Kickl vom Virus schützen....

hfg
4
48
Lesenswert?

Jemand der durch

Seine zweifelhaften Stellungnahmen und Aussagen, eine nicht unbeträchtliche Mitverantwortung an Toten und Hospitalisierungen und vor allem an der Spaltung der Gesellschaft und damit geringen Impfquote hat, kann man leider nichts Gutes bei der Erkrankung wünschen. Wenn es sich dabei nicht ohnehin um ein politisches Theater bzw. Kalkül handelt. Hr. Kickel hat rein gar nichts zur Beendigung der Pandemie beigetragen - aber alles mögliche Unternommen um daraus politische Vorteile für sich und seine Partei zu ziehen.

paulrandig
5
47
Lesenswert?

Ich kämpfe mit mir,...

denn ich wünsche prinzipiell nie jemandem Schlechtes. Aber hier hoffe ich, dass es ihn so erwischt, dass er zwar keinen bleibenden Schaden erleidet, dass er aber doch die relevante Erkenntnis gewinnt ziemlich daneben gelegen zu sein.

STEG
5
45
Lesenswert?

Kickl spricht von Freiheit und Gesundheit


miteinander verbinden. Mit einer Impfung hätte er beides.
Will er nicht. Jetzt ist er isoliert und krank :-))

gonzolo
4
52
Lesenswert?

Würde mich nicht wundern, wenn er diese eigenartige Trump-Variante hätte …

da ist man dann gleich bald wieder total fit – sogar fitter als zuvor! … Man hat dann so viel Power, dass man direkt das Parlament stürmen und die Regierung davonjagen könnte …

WernStein
1
9
Lesenswert?

Das ist durchaus denkbar!

Stellen sie sich vor, die Blauen hätten 45% bei den Wahlen. Gute Nacht Freiheit! Wer erinnert sich noch, als die Blauen in Kärnten an das Ruder kamen? Wie die Berserker fielen sie in die Büroräume der Abgeordneten ein. Die abgewählten Mandatare kamen nicht einmal mehr dazu, ihre Tische zu räumen. Ich habe das nicht vergessen! Dass von denen mittlerweile fast alle verurteilt wurden, tröstet zwar, macht das Sodbrennen aber nicht weg.
Und ja! Ich würde mich auch nicht wundern!

KarlZoech
1
7
Lesenswert?

@ WernStein: Danke, dass Sie uns alle nochmals an die seinerzeitigen Kärntner Zustände erinnerten!

Und das sollten wir alle nicht vergessen! Auch Wählerinnen und Wähler haben eine Verantwortung, wenn sie solchen Typen ihre Stimme geben.

Bergr
4
14
Lesenswert?

Gott

ist auch nicht geimpft, aber vernünftiger bei seinen Geboten

Heike N.
0
4
Lesenswert?

Ehrlich gesagt, wenn es wirklich einen Gott gäbe

der die Welt, so wie sie jetzt ist, zulässt, dann sei auf ihn gesch.......n.

schmelzer131
2
45
Lesenswert?

Dörfler- Kickl

Gerhard Dörfler wollte als Landeshauptmann den Bundesrat
abschaffen, wurde aber dann nach einen Wahldebakel in den
Bundesrat (den "ER" abschaffen wollte) abgeschoben!

Kickl predigte uns mit Wurmmittel, gesunden Immunsystem,
frischer Luft, ist das Virus (das "ER" so bekämpfen wollte) zu besiegen!

FPÖ (BZÖ) Einzelfälle!

 
Kommentare 1-26 von 255