FPÖ-Mandatar hat CovidWagner: "Ich musste auf der Intensiv um mein Leben kämpfen"

Michael Wagner ist zwar wieder auf der Normalstation, hatte aber einen schweren Covid-Verlauf - samt Tiefschlaf und Beatmung. Via Facebook rief der Steirer nun dazu auf, das Coronavirus ernst zu nehmen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Michael Wagner machte seine Erkrankung auf Facebook öffentlich © FPÖ
 

Michael Wagner, FPÖ-Funktionär in Bad Gleichenberg, liegt derzeit nach einer schweren Corona-Infektion im LKH Feldbach. Den Fall hat er am Sonntag in einem emotionalen Facebook-Posting selbst öffentlich gemacht. "Ich dachte immer, dass es mich mit 28 nicht treffen kann und bin eher leichtfertig damit umgegangen ... falsch gedacht", schreibt der steirische Obmann des Rings Freiheitlicher Jugend. Infolge seiner Erkrankung wurde er in Tiefschlaf versetzt und künstlich beatmet: "Ich musste auf der Intensiv um mein Leben kämpfen."

Kommentare (56)
autobahn1
0
0
Lesenswert?

Lieber

Wagner,indem du für die Impfung bist,wird dich der Kikl aus der Partei jagen,
Egal der Haufen ist sowieso umsonst

Imandazu
0
1
Lesenswert?

Was sagt der Herr FPÖ-Mann zum Impfen?

Das hätte mich interessiert.

familietaucher
0
9
Lesenswert?

Seltsam…,

dass hier kein einziger Kommentar eines Impfverweigerers gepostet wurde.

Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@familietaucher

Hier im Forum gibt es bis auf 4 oder 5, die sich dazu bekennen, keine Ungeimpften.
Es sind plötzlich alle geimpft und regen sich über die Einschränkungen nur auf, weil sie sich für andere einsetzen, zwegn der Gleichberechtigung... 😂

blackpanther
0
43
Lesenswert?

Vielleicht

gibt es ein paar noch nicht von Kickls Schwachsinntheorien noch nicht völlig Verblendete, die aufgrund dieses Artikels aufwachen und sich impfen lassen und vielleicht hat dadurch Herr Wagner den einen oder anderen vor einem Intensivstationaufenthalt bewahrt ( oder vor noch schlimmeren…). Dieser Artikel sollte von jedem geteilt werden und an bekannte Impfverweigerer weitergeleitet werden. Es wäre auch hilfreich, Herrn Wagner in Servus TV seine Erfahrungen schildern zu lassen! Das könnte weitere Leben retten.

Barbara12
0
26
Lesenswert?

FPÖ-Mandatar hat Covid

Jetzt hat es einen Kickl Impfverweigerer getroffen was sagt den jetzt der Kickl dazu

goggli67
0
8
Lesenswert?

COVID

Was wird Kickl sagen dazu weiter Wurmmittel nehmen den die Impfung ist für nichts,er ist einfach viel zu blöd dazu das er es einsieht was da wirklich los ist

MasterLex
0
62
Lesenswert?

Herr Wagner,

Ich bedauere sehr, dass sie gesundheitlich so stark getroffen wurden. Ich finde es schlimm, wie ihre Kollegen bei der FPÖ die Corona Pandemie verharmlosen und die Impfung verteufeln. Nachdem wie sie sich äußern haben sie auch dazu gehört und nun wirklich viel Glück gehabt, dass sie nicht an Corona gestorben sind. Nichtsdestotrotz bin ich ihnen sehr dankbar, dass sie sich trotz ihrer blau/braunen Gesinnung nun doch öffentlich zur Tragweite der Corona Pandemie und damit zur großen Gefahren das von diesem Virus ausgeht bekennen.
Ich hoffe sehr, dass sie damit viele Menschen wachrütteln.

Marcuskleine
0
97
Lesenswert?

toll, dass er mit solchen Ansagen an die Öffentlichkeit geht!

Finde ich gut, dass Wagner das jetzt so sieht! Respekt!!

Edlwer
4
59
Lesenswert?

Falsche Aussage...

.... die Ärzte und Pfleger haben um sein Leben gekämpft!!!!

Baldur1981
3
81
Lesenswert?

nie zu spät

Es ist nie zu spät, klüger zu werden. Auch die Entwurmungs-Fetischisten, die müssen halt leider manchmal selbst spüren, was Corona bedeutet

homerjsimpson
0
74
Lesenswert?

Wenn man Fakten zur Kenntnis nimmt, ist halt ganz klar:

Die Gefahr an Covid zu sterben oder schwer zu erkranken ist derart klar und unbestreitbar höher als bei einer Impfung schwere Nebenwirkungen zu haben (was in Ausnahmefällen passiert), dass es keinen vernünftigen Grund gibt auf die Impfung zu verzichten, außer es gibt klare medizinische Gründe, die eine Impfung (fast) unmöglich machen. Das kann bei 0,1% der Leute der Fall sein (wenn überhaupt), aber nicht bei 30%. Es ist keine Freiheit, das eigene Leben und das von anderen auf Spiel zu setzen. Deswegen darf man zB auch nicht im Ortsgebiet 130 km/h fahren und zu 90% irgendwann einen Fußgänger ummähen. Freiheit hört dort auf, wo ich andere gefährde, das ist immer so. Nicht nur bei Covid.

Lepus52
0
41
Lesenswert?

Wer nicht hören will, muß fühlen!

Den Spruch meiner Oma, der mitunter auch die Strafe ankündigt, klingt brutal ist aber dennoch treffend. Die Gesellschaft geht vom mündigen Bürger aus, der rational und vernünftig handelt. Ich tat mir bei der Erziehung meiner Kinder leicht, denn ich legte größten Wert darauf, ihre Freunde zu kennen, sie einzuladen, für sie Coufeur zu spielen. Ich tat das nicht nur aus Freundlichkeit und Gutmütigkeit, dass ich sie auch noch als Teenager und Studenten, auch spät Nachts (Früh) aus den Diskos nach Hause brachte, denn mir war bewusst, wie fatal der Einfluss falscher Freunde sein kann. Heute ist das wesentlich schwieriger, denn wie kann man Einflüssen, die über das Internet kommen, gegensteuern? Wenn ein Idol rhetorisch gut Unsinn verzapft, ist der weniger eloquente Wissenschaftler machtlos. "Es ist nicht alles Gold, was glänzt", war ein weiterer Spruch meiner Oma und niemals hätte sie sich Bitterstoffe und Entwurmungsmittel gegen ärztlichen Rat eingenommen.

HASENADI
0
56
Lesenswert?

Herr Wagner,

auch ich wünsche Ihnen von Herzen gute Besserung und vollständige Genesung!

Vielleicht auch die Zeit, jetzt einmal In-sich zu gehen, was letztlich zu Ihrer lebensbedrohlichen Situation geführt hat: Nicht Ihr etwas zu sorgloser Umgang mit dem Virus, sondern die fehlende Impfung hat Ihrer Organismus für das Virus anfälliger gemacht. Dabei haben Sie sich wahrlich auf GEDEIH UND VERDERB der populistischen Hetze ihres Parteiführers ausgeliefert, das hätte Ihnen fast das Leben gekostet, aber auch Sie haben nur eines, darin sind wir uns wohl einig... Oder war es so, dass Ihr unverantwortlicher Heilsbringer bei seinem Besuch im Krankenhaus glücklicherweise noch ein paar Entwurmungstabletten eingesteckt hatte...?

Ihr ehrliches Statement sollte den vielen "verführten" Impfskeptikern Mut geben zu einer eigenen, persönlichen Entscheidung im Sinne des Impfschutzes,

itsok
3
120
Lesenswert?

Alles Gute

Dem Herrn von der FPOE! Allerdings : Nicht er hat um sein Leben gekämpft, sondern das Krankenhaus Team!!! Leider ist er eine Ausnahme! Haimbuchner war auch Intensivpatient, der wettert gegen die Impfung, unerklärlich, fetzendeppert! Und der kleine Mann aus Kaernten lässt Demos veranstalten und verbreitet Blödsinn...

FRED4712
0
11
Lesenswert?

herr Kickl glaubt

den Unsinn, den er verzapft, ja selbst nicht.....so blöd kann doch kein mensch sein.....er macht das aus purem beruflichen Selbsterhaltungstrieb, mit dem Einsammeln von verwirrten Impfgegnern und sonstigen voll.....bringt er offensichtlich immer noch über 20% für seinen unnötigen Verein und sichert ihm dadurch ein schönes Gehalt......leider merken seine Wähler das nicht mangels .....

freeman666
1
100
Lesenswert?

Eine ehrliche Aussage mit guter Auswirkung!

Hoffentlich lesen das viele Impfverweigerer.
Hoffentlich lassen sich einige von ihnen umstimmen.
Sicher ist, dass dadurch einigen Menschen das Leben gerettet wird - auch wenn es diese Personen nie erfahren werden.
Danke Herrn Wagner für seine ehrliche Aussage auch gegen die Parteimeinung - letztlich zählt nur die Wahrheit!

future4you
1
84
Lesenswert?

Das beeindruckt seinen Führer wohl überhaupt nicht,

ganz im Gegenteil, dieser ruft zu einer weiteren Demo auf, sprich er bringt dadurch Menschen vorsätzlich in hohe Gefahr. Auch dass die Ärzte und das Pflegepersonal am Rande der Erschöpfung stehen, ist ihm vollkommen egal. Ja und wenn ihr Führer ruft werden sie wieder aufmarschieren und mit ihm johlen. Was nur noch fehlt sind die Symbole. Als wenn wir diesen Anfang mit all ihren dramatischen Folgen nicht schon mal gehabt hätten. Herr Wagner wird hoffentlich bald wieder gesund. Er darf sich zu den Glücklichen zählen, der nicht am Schlachtfeld der Pandemie für immer liegen geblieben ist.

FRED4712
0
4
Lesenswert?

hab hier schon mal gefragt...

gibt es nicht Gesetze gegen sein unseliges Wüten??? Volksverhetzung, Aufruf zum Aufruhr gegen die Regierung, Körperverletzung durch Aufruf zur Nichtanwendung von helfenden Medikamenten Empfehlung zur Einnahme von ungetesteter Pferdemedizin etc. Juristen fällt doch sonst zu jeder Kleinigkeit etwas Passendes ein???

koko03
3
80
Lesenswert?

Ein Lichtblick...

bei den BLAUEN........

ThomasLang1978
1
112
Lesenswert?

Wenigstens....

... Einer dse in der Oberimpfverweigererpartei FPÖ geläutert wurde und nicht nur Hass sät.... Das sollte er dem Kickl auch eindringlich schildern...

theislanton
9
93
Lesenswert?

Austritt

Wenn Hr. Wagner wirklich Charakter zeigen will, tritt er unverzüglich aus dieser unseligen Partei aus.

Stratusin
0
18
Lesenswert?

Das wird die Partei für ihn machen,

nachdem aus Sicht der Partei verantwortungslosen Posting.

seierberger
3
80
Lesenswert?

Nach 6 Monaten Impfung

Die Aussage, sich nach 6 Monaten jedenfalls impfen zu lassen, wird seiner politischen Karriere in seiner jetzigen Partei nicht förderlich sein.

Gute Besserung jedenfalls.

FRED4712
0
2
Lesenswert?

naja, inzwischen ist er ja

intelligent geworden.....solche leute kann man auch in anderen Parteien brauchen und aus der komischen Partie wird er eh wegen zu hoher Intelligenz ausgeschlossen......solche Leute braucht man da nicht

rouge
0
67
Lesenswert?

Schön,

dass er seine Einstellung geändert hat und zum Impfen aufruft.
Ob er es auch bei einem mittelschweren Verlauf ohne Intensivbetreuung getan hätte?

 
Kommentare 1-26 von 56