Klare WorteSchützenhöfer: "Kann allgemeinen Lockdown nicht mehr ausschließen"

Steirische Mediziner pochen auf einen Lockdown für alle. Die Politik zieht diesen offiziell nicht in Betracht. Doch der steirische Landeshaupmann prescht nun vor.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hermann Schützenhöfer © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Bund und Länder haben am Sonntag ihre Beratungen ohne große Überraschungen beendet. Die Vorschläge des Gesundheitsministers, eine generelle FFP2-Maskenpflicht in Innenbereichen für alle einzuführen sowie eine nächtliche Ausgangssperre auch für Geimpfte zu diskutieren, wurde offenbar abgelehnt. Vorerst, denn die Beschränkungen in der Nacht bleiben Thema, wie der Minister am Abend betonte. Das käme auch einer Schließung der Nachtgastronomie gleich. Immerhin: Einen Generallockdown wolle man vermeiden, betonten die Landeschefs nach dem Treffen am Sonntag - teils mit Verweis auf den Wirtschaftsaufschwung und den Rückgang der Arbeitslosigkeit.

Kommentare (48)
itsok
0
1
Lesenswert?

So unnötig

Wie ein Kropf ist diese Aussage!

dado
2
24
Lesenswert?

Kontaktpersonen

Eine Freundin ist ein Verdachtsfall mit allen Symptomen und in Quarantäne.
PCR Testergebnis dauert 2 bis 4 Tage!!!!!!!!!
Ihr Mann der engsten Kontakt mit ihr hat muß arbeiten gehen.
Man braucht sich nicht wundern über hohe Corona zahlen wenn man es nicht mal wichtig findet engste Kontaktpersonen, auch wenn geimpft, in Quarantäne zu schicken.

Ein Lockdown wird angedacht aber hochansteckende Personen mûssen in die Firma.
Nach 2 Jahren Corona braucht man 2 bis 4 Tage fûr ein Testergebnis !
Für was bekommen manche Politiker eigentlich bezahlt?

theresiast
2
1
Lesenswert?

Die Antwort -

warum die Testergebnisse so lange brauchen, liegt auf der Hand. Ich bewundere die Angestellten in den Laboratorien. Dass sie diese riesige Anzahl an Tests bearbeiten und noch dazu kritisiert werden. Hat sich schon jemand bedankt (außer Herbert), dass sein /ihr Testergebnis rechtzeitig fertig war?

Heike N.
0
2
Lesenswert?

Stimmt nicht

der Herbert hatte seinen binnen weniger Stunden

dado
2
1
Lesenswert?

Kontaktpersonen

Eine Freundin ist ein Verdachtsfall mit allen Symptomen und in Quarantäne.
PCR Testergebnis dauert 2 bis 4 Tage!!!!!!!!!
Ihr Mann der engsten Kontakt mit ihr hat muß arbeiten gehen.
Man braucht sich nicht wundern über hohe Corona zahlen wenn man es nicht mal wichtig findet engste Kontaktpersonen, auch wenn geimpft, in Quarantäne zu schicken.

Ein Lockdown wird angedacht aber hochansteckende Personen mûssen in die Firma.
Nach 2 Jahren Corona braucht man 2 bis 4 Tage fûr ein Testergebnis !
Für was bekommen manche Politiker eigentlich bezahlt?

SoundofThunder
1
21
Lesenswert?

🤔

Die Meinung der Politiker ändert sich fast täglich. Von Generallockdown zum Teillockdown für Ungeimpfte bis hin zur Erklärung dass die Pandemie gemeistert ist. Wer kann die noch ernst nehmen. Wegen Wahlen haben die den ganzen Sommer verschlafen und haben alle Warnungen der Experten bewusst Ignoriert.

Zwiepack
3
21
Lesenswert?

Was ist mit der Impfpflicht für Gesundheitspersonal & Landesdienst??

Schon vor einem halben Jahr mit großer Klappe angekündigt - umgesetzt wurde genau NIX!

Wer soll ihn jetzt noch ernst nehmen?

goje
1
23
Lesenswert?

Schützenhöfer "prescht" sicher nicht vor

Der ÖVP Großvater wurde als Getreuer seiner Regierung entsendet, um mal zu schauen, wie die Bevölkerung auf den Lockdown Vorschlag reagiert. Hat ja letzte Woche auch beim Thema Volksbefragung zum Thema Impfpflicht hervorragend funktioniert... Jedenfalls so, dass es wieder vom Tisch zu sein scheint.

Bobby_01
1
12
Lesenswert?

Klare Worte?

Aber ohne Taten sinnlos.
Also was sollst.

Ichweissetwas
0
11
Lesenswert?

......und

Die nächsten Wahlen kommen bestimmt.....!

Ichweissetwas
9
13
Lesenswert?

Weil die Regierung

Versagt hat, muss der Brave Steuerzahler jetzt mit weiteren Einschränkungen alles büssen!!

petera
3
7
Lesenswert?

Nicht die Regierung im Allgemeinen

Sondern die kurzen Freunde, die Fpö und alle ihr hörigen Schwurbler und Esoteriker im Besonderen.

margitarmin
17
21
Lesenswert?

Eines muss man in dieser Situation ganz klipp und klar sagen

An dieser aktuellen Covid Situation ist alleine und ausschließlich
die POLITIK schuld!
Durch ihre Jahrelange Einsparungspläne im Bereich Gesundheitswesen haben wir nun dieses Dilemma!
Vergesst das nicht an der Wahlurne!

petera
3
3
Lesenswert?

Die Lösung kann nicht sein 2000 Intensivbetten vorzuhalten

Für den Fall einer Pandemie.

Es gibt eine wirksame und sichere Impfung. Die muss die Lösung sein. Leider sehen das 40% der Leute anders.

Mein Graz
9
18
Lesenswert?

@margitarmin

Du machst es dir sehr einfach.
Die Politik verbreitet das Virus nicht.
Die Politik geht nicht raus und streut ungehemmt.
Die Politik ist nicht diejenige, die sich nicht an Verordnungen hält.

Es sind die Menschen, für die Politik gemacht wird.
Und weil es da leider viel zu viele gibt, die das leugnen, muss die Politik einschreiten. Denn es ist die Pflicht des Staates, für die Gesundheit der Bürger zu sorgen.

Noch was, ganz nebenbei:
Ja, es gab Einsparungen im Gesundheitswesen, die sich rächen. Trotzdem: du kannst nicht jahrzehntelang Intensivbetten bereitstellen, weil vielleicht einmal eine Pandemie kommt. Du kannst nicht über viele Jahre hinweg hoch ausgebildetes Personal bereithalten (und bezahlen), weil es vielleicht einmal dringend benötigt wird.
Stell dir mal vor, der Staat würde das tun. Der Aufschrei "Verschwendung von Steuergeld" würde sofort erfolgen.

margitarmin
0
12
Lesenswert?

@meinGraz

Es geht nicht (ausschließlich) um Intensivbetten (wobei wir als sehr(!) reiches Land diese in ausreichender Anzahl vorhalten könnten). Alle wussten schon vor Jahren(!) dass viel zu wenig Pflegekräfte und Arzte in Zukunft bereit stehen würden (auch ohne Pandemie). Aber was wurde seitens Politik getan: NICHTS. Kein einziger, mir bekannter, Politiker ist ein visionär. Ganz im Gegenteil: Klientelpolitik, Mauern, Ausgrenzen und Stillstand sind die Kennzeichen der derzeitigen Politiker (egal welche Farbe).

rb0319
1
1
Lesenswert?

@margitarmin

Stimme Ihnen zum Teil zu: Jahrelang wurde von der KAGES beim Personal gespart, ohne Ende. Dadurch gab es in allen Spitälern des Landes bereits seit Jahren viel zu wenig Personal, und eine damit verbundene Mehrbelastung eben jenes Personales, bereits vor Ausbruch der Pandemie.
Was jedoch die Intensivbettenkapazität betrifft und ich spreche jetzt nur von der Ausstattung, nicht vom Personal), sind wir hervorragend versorgt. Das diese Betten in einer Pandemie mit exponentiell steigenden Infektionszahlen irgendwann knapp werden, liegt in der Natur der Sache. Selbst wenn es doppelt oder dreimal so viele Intensivbetten gäbe (plus zugehöriges Personal), wären die Kapazitäten in einer Pandemie irgendwann am Limit.
Diese Kapazitäten "nur" für die Pandemie aufzustocken (was übrigens Jahre dauern würde, und Milliarden kosten würde), wäre also keine Lösung. Die einzige Lösung auf Dauer ist und bleibt die Impfung.

Futuresta
5
13
Lesenswert?

Große Worte

Ich kann diesen A............ nicht mehr sehen. Nur große Worte die die anderen vorgeben!

Ichweissetwas
0
3
Lesenswert?

!

👍👍👍

schetzgo
0
32
Lesenswert?

Wischiwaschi - was sind da klare Worte??

Inhaltlich hat er genau nichts gesagt, wie immer, um nur ja nicht Position beziehen zu müssen! Politiker eben...

Dr.B.Sonnenfreund
27
12
Lesenswert?

Rechtsweg bestreiten !!

Im Falle einer allgemeinen Ausgangssperre würde ich etwa kein Organmandat vor Ort bezahlen. Ich bin 3x geimpft, und würde es auf eine Anzeige ankommen lassen und den Rechtsweg bestreiten. Das sage ich hier klar und unmissverständlich. Ich bin nach 2 Jahren nicht mehr bereit, mich einsperren zu lassen. Ich habe mich natürlich für die Impfung entschieden, und möchte jetzt nicht unserer Möchtegern-Diktatoren Nehammer, Mücke, oder unserem lieben Opa "Schützi" unterwerfen. Letzterer ist bei der Verbotspolitik ja auch immer an vorderster Front anzutreffen ! Pfu...! Teuf..! Beispiel: Ausgangssperre ab 22 Uhr, dann werde ich die Milch wieder nach 22 Uhr vom Bauernhof holen....aus Trotz quasi, Ende und aus.

Mein Graz
5
12
Lesenswert?

@Dr.B.Sonnenfreund

Selbstverständlich hätte ich keine Freude mit Einschränkungen auch für die Geimpften. Ganz im Gegenteil, ich wäre fuchsteufelswild, muss ich doch im Dezember dringend nach Deutschland (OP der Tochter mit 2 Kleinkindern).

Trotzdem müsste ich es akzeptieren.

Die OP müsste verschoben werden - wie so viele. Termin ungewiss. Folgen ungewiss.

Und WEM ist das zu verdanken?
Den unbelehrbaren Impf - Leugnern, Skeptikern, Muffeln, Kickl-Hörigen, Verschwörungstheoretikern usw.

aposch
23
12
Lesenswert?

Sonderbar

Obwohl LH Schützenhilfe Verantwortung zeigt und logisch wirkende Massnahmen in Aussicht stellt, wird er aufs Übelste beschimpft. Das, was die Impfgegner am Meisten geschafft haben ist neben der Ausbreitung der Pandemie die Spaĺtung der Gesellschaft. Die Aufmüpfigkeit gegen notwendige Einschränkungen und die Hetze dagegen bringt ein Allgemeines Gegeneinander.

Herzilein1103
2
43
Lesenswert?

Immer peinlicher

Schützenhöfer prescht vor?.?? Immer nur dann wenn unvermeidliches sichtbar wird. Wo ist er im Sommer geprescht wo jeder schon vor der vierten Welle gewarnt har???. Wo ist er geprescht wie für ganz Österreich sichtbar war wie überfordert sein toller Bundeskanzler Kurz ist??? Wo prescht er das es offensichtlich ist welche Fehlbesetzung Bogner Strauß ist.??? Nicht minder peinlich die unreflektiert Berichterstattung der Kleinen Zeitung. Wahrscheinlich darf ein Redakteur zur Belohnung bei der Vergnügungsreise im Dezember einer sogenannten steirischen Wirtschaftsdelegation unter Führung vom Vielreisenden Drexler zur Expo nach Dubai mitfahren. Und die Kleine wird brav berichten wie wichtig es für die steirische Wirtschaft ist wenn Geschäftsführer von Landesfirmen, Beamte und Subventionsempfänger drei Tage in Dubai verbringen.

aposch
23
1
Lesenswert?

Butter

Vom Brot gestohlen, so muss ihnen wohl vorkommen, weil sie so beleidigt reagieren und gleich in einem Aufwachen den LH und die KlZ bekämpfen!

Baldur1981
2
25
Lesenswert?

haha

Kommt ein allgemeiner Lockdown, ist der gute Herr Kurz dazu aufgerufen, sich zu seinem Satz "Die Pandemie ist für Geimpfte vorbei" öffentlich zu äußern. Nein, das wäre sowieso schon lange nötig.

 
Kommentare 1-26 von 48