ZiB2Aber machen das nicht alle so? Griss: "Wir haben kein Gewohnheitsunrecht"

Dass Politik schon immer ein schmutziges Geschäft war und wohl jeder schmutzige Chats auf seinem Handy habe, lässt Ex-OGH-Präsidentin und -Neos-Abgeordnete Irmgard Griss nicht gelten. Auch ÖVP-Politiker müssten froh sein, wenn solche Dinge ans Licht kämen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Die ehemalige OGH-Präsidentin, Präsidentschaftskandidatin und Neos-Abgeordnete Irmgard Griss zerlegt in der "ZiB 2" am Montagabend das dieser Tage immer wieder aus ÖVP-Kreisen zu hörende Argument, Politik sei doch immer schon ein schmutziges Geschäft gewesen und Chats wie jene von Sebastian Kurz, Thomas Schmid und anderen fänden sich wohl auf vielen Handys: "Wir haben zwar ein Gewohnheitsrecht, aber kein Gewohnheitsunrecht", so Griss - als Wählerinnen und Wähler dürfte man sich nicht abfinden damit, dass eh alle übel seien. "Und ich glaube im Übrigen nicht, dass man solche Chats bei allen Politikern findet".

Kommentare (70)
neumond
21
3
Lesenswert?

denke da einmal

an den besuch der alten dame.

Lodengrün
7
29
Lesenswert?

Jeder

wird einmal alt. Ob er dann noch geistig so frisch ist wie Frau Griss ist eine andere Frage. Viele heulen dann schon den Mond an. 😆

hortig
25
15
Lesenswert?

Griss

Ich kann mich an ihren Wahlkampfauftritt am Grazer KJP erinnern, die Neos Leute haben Flyer verteilt, und die ist irgendwo versteckt gestanden und hat es vermieden mit Leuten zu reden....

UHBP
9
24
Lesenswert?

@hor...

Du willst gar nicht wissen, an was ich mich alles erinnern kann.
Ich kann mich z.B. an Politiker erinnern, die haben einen neuen Stil verkündet und alle haben geglaubt, er meint es gut mit dem Land.
Gekommen ist es ganz anders.

Lepus52
11
30
Lesenswert?

Und warum erzählen Sie uns das?

Ist dadurch das Interviev mehr oder weniger wertvoll bzw. interessant?

hortig
22
12
Lesenswert?

@lepus52

Nachdenken würde helfen

SoundofThunder
0
1
Lesenswert?

🤔

Ihnen auch.

Lodengrün
4
5
Lesenswert?

Mein guter @hortig

Ich habe unten nur zitiert. Ich versuche stets das zu vermeiden, bin Dir aber dankbar sollte ich wirklich einmal gröber ausrutschen. Denke Dein Konzert war toll. Hätte es gerne gehört.

mahue
56
20
Lesenswert?

Manfred Hütter: Habe gestern das Interview in der ZIB2 und jetzt nochmal heute im ORFIII

mir angeschaut. Mir fällt auf, dass sie schon lange nicht mehr in ihrem Brotberuf bei Gericht tätig ist. Moral hat noch in keinem Gesetz oder Richterspruch gegolten. Ihre Ruhestandszeit nach dem Richterberuf war sie nur mehr Politikerin, dass hat sehr stark abgefärbt, daher ihre konfusen Antworten auf Wolf seine Fragen.

X22
0
1
Lesenswert?

... und jetzt nochmal heute im ORFIII mir angeschaut

Ist das Beamtendeutsch

PiJo
5
24
Lesenswert?

Antworten auf Wolf

Solch klare Antworten über moralische und politische Verantwortung möchte ich von einem Politiker hören, das ist aber wohl nur ein Wunschtraum

UHBP
6
32
Lesenswert?

@ma...

"Moral hat noch in keinem Gesetz oder Richterspruch gegolten."
Die Meinung es Ex-Finanzbeamten.
Was bitte war den für dich konfus? Vielleicht kann man ja zur Erhellung beitragen.

mahue
11
3
Lesenswert?

Manfred Hütter: ganz einfach

Wiedersprüche im ZIB2-Interiew und der dann folgenden Diskussionsrunde "Im Zentrum". Nochmals in der ORF-TVthek vergleichen.
Und zur Moral, habe hundertmal bei persönlich vorsprechenden Steuerpflichtigen diese Argumentation gehört. Das Gesetz ist ungerecht.
Auch bei schriftlichen Eingaben (Beschwerden) durch Steuerberater/Wirtschaftstreuhänder und Rechtsanwälten wurden neben fachlich korrekten Begründungen, auch sehr oft aus moralischen Bedenken und nach dem Gefühl Begründungen angeführt, waren aber laut Gesetz in der Entscheidung nicht zu berücksichtigen, weil auch der Ermessenspielraum des Sachbearbeiters auch sehr eng ist.

reschal
0
1
Lesenswert?

Ganz einfach...

Ich habe mich ans Gesetz gehalten und nur meine Pflicht getan.
Das hatten wir vor 80 Jahren zur Genüge. Eine Zeit ohne Moral und Humanismus.

mahue
0
0
Lesenswert?

Manfred Hütter: Werter reschal

Wir haben laut Verfassung die demokratisch richtige Gewaltentrennung.
1.) die Legislative: Politiker sind im Nationalrat, Bundesrat und Landtagen für die Gesetzgebung zuständig.
2.) die Exekutive: Ab Ministerien bis in unterste Ebenen und Landesregierungen mit ihren Ebenen für den kommentarlos täglichen Vollzug dieser Gesetzte. (auch wenn es manchen in dieser Verwaltung nicht passt und eine andere Möglichkeit im Kopf hat).
3.) die Judikative: kurz gesagt, für alle einfach erklärt, prüft und sanktioniert mit ihrer gesetzlich eingeräumten Zuständigkeit (unabhängig), ob die beiden Erstgenannten sich an gesetzliche Bestimmungen halten.

UHBP
16
38
Lesenswert?

Sachlich/fachlich haben die türkisen Schreiberlinge der Fr. Griss ja nichts entgegenzusetzen.

Da muss man dann auf die persönlich Ebene.
Anpatzen egal wie, egal wo, egal wen.
Bei den einfachen wird schon etwas hängen bleiben.

GanzObjektivGesehen
4
4
Lesenswert?

Ich finde das fast liebenswert. Naiv, aber liebenswert.

Wie unser HBP, Schreiberling für irgendwen, Anpatzer par excellence, sich immer wieder über Menschen alteriert, die seine festgefahrene Meinung nicht teilen wollen. Das bei ihnen nichts hängen bleibt zeigt, dass sie kein "Einfacher" sind......

Ichweissetwas
63
23
Lesenswert?

Kann

Frau Griess endlich Mal in die Pension abtauchen...? Wie lange mischt die noch mit, die Jungen müssen ran! Oder mischt sie sich aus dem Pflegeheim auch noch ein...??

jg4186
7
42
Lesenswert?

Junge ran?

So ein Junger wie SK? Und die Jungen seiner Familie?
Nein, Danke!
Habe auch immer so gedacht - aber seit SK & Co. nicht mehr.

SoundofThunder
15
38
Lesenswert?

Warum?

Solange Leute wie K. Österreich als Selbstbedienungsladen betrachten und den Rechtsstaat mit allen seinen Institutionen attackieren(Ungarn und Co. lassen Grüßen) sind Leute wie Griess nötiger denn je. Und es steht keinen von uns zu anderen es zu verbieten ihre fundierte Meinung zu sagen. Ist sowieso eine Frechheit sondergleichen dass man anderen den Mund verbieten will und die Leute in die Pension abtauchen sollen (eventuell zum St…. ?).

hfg
74
43
Lesenswert?

Das sich die alte Dame

ständig „wichtig“ macht kann man nicht abstreiten. Warum bitte will sie ständig im „Gespräch“ bleiben. Bei den Neos hat sie aufgegeben und was bitte will sie jetzt? Bei der Wahl zur Bundespräsidentin hat sie gegen Van der Bellen wenig Chancen. Manche können eben niemals aufhören sich wichtig zu machen. Da sie wenig bis gar nichts konstruktiv sachliches einbringt, kann man auf Ihre Kommentare leicht verzichten.

fersler
4
8
Lesenswert?

@hfg

schaut so aus, dass sie Herrn Khol als Vorbild für ihren Beitrag genommen haben.

Lodengrün
13
26
Lesenswert?

Weil wir

schon bei den Kommentaren sind auf die wir, da unnötig, einseitig, stets gleich, verzichten können. 😆🤣😂

hbratschi
20
57
Lesenswert?

"Manche können eben niemals aufhören sich wichtig zu machen"...

...täusch ich mich oder klingt das ein bisserl nach selbstbeschreibung🤔.
im gegensatz dazu, macht sich griss nicht wichtig sondern antwortet nur auf fragen...

GanzObjektivGesehen
17
36
Lesenswert?

Da schreiben sich Leute wie Voit60, SoT und der falsche Bundespräsident....

.....täglich die Seele aus dem Leib und prangern vermeintliches Unrecht und fehlende moralische Werte an. Sie beleidigen, sie vorverurteilen. Aber keiner distanziert sich von Kommentaren eines "vandiemen" der da schreibt:

".... mit ihrem An-Führer Kurz! Momentan benehmen sich die türkisen sich so wie die Nazis nach dem 2. WK. ."

Und die KZ bietet solchen Menschen eine Plattform. Ich finde das bedenklich.

SoundofThunder
0
0
Lesenswert?

😏

Schau in den Spiegel bevor Sie etwas absondern.

 
Kommentare 1-26 von 70