Oberösterreich wähltBürgerlicher Grüner oder liberaler Blauer? Für wen wird Thomas Stelzer sich entscheiden?

Nach der heutigen Wahl in Oberösterreich wird Landeshauptmann Stelzer (ÖVP) sich seinen Stellvertreter aussuchen können: Zwei Männer bieten sich an, die beide um ein Haar als ÖVP-ler durchgingen - aber doch sehr unterschiedlich sind. Ein Doppelporträt von Stefan Kaineder (Grüne) und Manfred Haimbuchner (FPÖ).

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bei strahlendem Sonnenschein hat der oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) gewählt © APA/TEAM FOTOKERSCHI
 

So richtig spannend war der Wahlkampf in Oberösterreich nicht: "Berechenbarkeit bis hin zur Langeweile, ein Wahlkampf ohne Ausschläge, ganz nach dem Drehbuch der Volkspartei", resümiert der Chefredakteur der Oberösterreichen Nachrichten, Gerald Mandlbauer, am Tag vor der Wahl.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

joschi41
0
0
Lesenswert?

Ratschlag

Einer der klügsten Köpfe Österreichs hat für LH Stelzer einen Ratschlag: Bitte CR Patterers Leitartikel in der Kleinenzeitung vom Wahltag lesen! Alles klar?

mahue
1
0
Lesenswert?

Manfred Hütter: Aktives und passives Wahlrecht

Jeder Österreicher der die Vorrausetzungen nach gültigem Recht erfüllt, hat diese beiden Rechte. Grundsatz in einer Demokratie. Was durch die Wahlentscheidung herauskommt wird die Zukunft weisen. Jetzt Kaffeesud lesen oder vorher Wahlprogramme ist vergeudete Zeit.
Akzeptieren und die Gewählten arbeiten lassen.

neuernickname
2
0
Lesenswert?

Wos bitte ist ein "liberaler Blauer"?

Da Strache, weil sich die FPÖ von ihm "befreit" hat?

neuernickname
2
1
Lesenswert?

Und "Corona-Skeptiker" für den Herbert Kickl? Oida - ist das da ein FPÖ-Werbeartikel?

Sagts einmal, habts ihr eine derartige Angst vor dem Parteichef der FPÖ - dass ihr den Typen permanent als harmlosen "Skeptiker" behübschen müssts bei der Kleinen Zeitung?

Und Haimbuchner als "liberalen Blauen" hinstellen - geh bitte. Elke Kahr ist ja eine gestandene Konservative und kandidiert für den Kirchenrat.

Ach so - vom Herrn Renner verfasst - dann wird mir vieles klar.

rochuskobler
1
6
Lesenswert?

Es gibt keinen liberalen Blauen

..mit Kickl wurde jeder Hauch von Liberalismus aus der Partei verbannt. Das muss und auch Heimbuchner zur Kenntnis nehmen bzw. hat es zu akzeptieren.

Morpheus17
16
10
Lesenswert?

Wer Grün in die Regierung lässt,

bringt Armut ins Land!

neuernickname
1
0
Lesenswert?

@17. Sohn des Hypnos: - Jo - für die blauen Partei-Schranzen stimmt das sogar..

Dann werdens von den vergoldeten Spesenrittern zu den blechernen Strachiaten umetikettiert.

Kickl und seine Mitreiter nimma hoch zu Roß, sondern auf Schusters Rappen im Büßerhemd um Almosen flehend.

ich keks mich ab.

heku49
2
5
Lesenswert?

So viel Blödsinn in 10 Wörtern ausgedrückt....?

Ja,ja kurz und bündig, oder

melahide
3
9
Lesenswert?

Gestern

hat man den Stelzer kurz in der ZIB gesehen. „Unsere Bauern lassen wir uns nicht auseinander dividieren. Bist du Bio bist du gut. Bist du nicht Bio bist du schlecht“. Ging a) eindeutig in Richtung Grün und b) Steinzeitsager hoch 10