Oberösterreich-WahlFranzobel: Warum Oberösterreicher "Mostpeople" sind

Sie essen Sauerkraut zu allem, verfügen über mehr Blasmusikkapellen als Gemeinden, sprechen B als W aus und umgekehrt. Was jenes Völkchen, das morgen zur Wahl schreitet, ausmacht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Oberösterreich wählt morgen © Margit Krammer
 

Oberösterreich ist das Bundesland mit der geringsten Impfquote. Zufall? Nein, denn die Oberösterreicher sind nicht nur geschäftstüchtig und bauernschlau, sondern auch halsstarrig, sturschädlert. Mein Englischlehrer hat immer gesagt, Oberösterreicher sind die Mostpeople. Most war einmal die Landessäure – leicht süßlich und doch so sauer, dass es einem den Mund bis hinunter in die Enddärme zusammenzieht. Vielleicht ist in Oberösterreich deshalb der Humor so trocken wie altes Brot. Man isst auch gerne Sauerkraut – eigentlich zu allem. Ein Wunder, dass man es nicht bereits in der Früh in den Kaffee wirft.

Kommentare (3)
Franzzz
0
12
Lesenswert?

"Mostpeople" - Selten so gelacht

Vor diesem Hintergrund ist Haimbuchner, die niedrige Impfquote u.a. leichter verständlich

yzwl
0
18
Lesenswert?

Gut

beschrieben, vieles könnte aber auch auf Bayern passen!

Zwiepack
0
22
Lesenswert?

Herrlich!

Als seinerzeit für ein halbes Jahr in Oberösterreich lebender Steirer kann ich dem aus tiefsten Herzen beipflichten.
Vielen Dank für die ebenso hervorragende wie treffende und äußerst unterhaltsame Analyse des Landes ob der Enns und seiner EinwohnerInnen!