Pro & KontraSoll es im Spital Selbstbehalte für nicht geimpfte Corona-Patienten geben?

Ungeimpfte füllen derzeit die Krankenhäuser und insbesondere die Intensivstationen. Daher ist eine Diskussion über folgende Frage entbrannt: Sollten Impfverweigerer an den Kosten ihrer Behandlung beteiligt werden? Franz Schellhorn und Andreas Huss diskutieren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ CORONA: INTENSIVSTATION / COVID-STATION / INTENSIVBETTEN
© APA/HELMUT FOHRINGER
 

PRO:

Vieles spricht gegen eine generelle Impfpflicht. Aber alles spricht dafür, die sündteuren Gratistests einzustellen und von freiwillig Ungeimpften im Falle eines Spitalaufenthalts Selbstbehalte einzufordern.

Kommentare (82)
JohannAmbros
3
7
Lesenswert?

Anscheinend

sind nur Impfverweigerer hier beim posten 🤣🤣

JohannAmbros
2
6
Lesenswert?

Nicht einmal

ein Intensivbett für diese Impfverweigerer. Geimpfte vor ungeimpfte ganz klare Reihenfolge….

ludovikahof
6
5
Lesenswert?

Ja,

das könnte ich mir vorstellen. Außerdem sollte die 2-G-Regel (geimpft und genesen) bei allen Aktivitäten, wie z.B. Schifahren, in allen Lokalen und bei allen Veranstaltungen Pflicht sein!

JohannAmbros
11
7
Lesenswert?

JA JA JA

und nochmals Ja !!!
Ungeimpfte sollen zur Kassa gebeten werden und schon gar kein Krankenbett geschweige Intensivbett bekommen. Aus Basta.

joe1406
3
18
Lesenswert?

Psychologische Kriegsführung

Bin gespannt was man noch alles in den Raum stellen wird um die Impfquote raufzubringen. Ungeimpfte nicht behandeln - Ungeimpfte verlieren grundsätzlich ihren Job - Ungeimpften wird der Führerschein entzogen - nur mal ein paar Vorschläge. Aber um Gottes Willen keine Impfpflicht - das geht gar nicht in einer Demokratie wie Österreich. Wäre aber ehrlicher!

Thetis
7
18
Lesenswert?

gratis pcr test abschaffen,

testgültigkeit 24h, und die impfquote schnellt nach oben. problem gelöst.

STEG
6
14
Lesenswert?

Man kann immer

an der Ursache vorbei palavern! Es geht um eine hochansteckende, uU tödliche Krankheit. In der Debatte, diese mit Wohlstandskrankheiten zu vergleichen, soll die Rücksichtslosigkeit der Impfverweiger verwischen. Obwohl Wohlstandskrankheiten betreffen natürlich auch Impfverweigerer! Schutz abzulehnen, sollte Folgen haben!
Dafür wäre die Gesetzgebung zuständig, eigentlich!

071267
21
21
Lesenswert?

Selbstbehalte

Gibt es dann auch Selbstbehalte für Menschen die Alkohol trinken, für Menschen die rauchen, für übergewichtige Menschen, für Freizeitsportler usw., ........
So eine Regierung, die versucht Menschen gegeneinander aufzuhetzen, Nichtgeimpfte gegen Geimpfte, dass ist schon sehr,sehr traurig.
Und das mit Grüner Beteiligung, die haben alle Ihre Werte über Bord geworfen.

JohannAmbros
2
3
Lesenswert?

Ja Ja

und nochmals JA.
Selbstbehalte für Raucher, Alkos, und für die Extremfreizeitsportler usw usw.
Warum sollen die Leute gleichgestellt werden die sich diesem Risiko nicht aussetzen?
Steht ja schon auf der Packung das Rauchen Tödlich sein kann bzw. ist!!

Ch.Gschiel
2
14
Lesenswert?

Die Idee ist Schwachsinn

und die Regierung macht viele Fehler, aber dieser PRO-Standpunkt kommt von Franz Schellhorn, dem Bruder des Ex-NEOS-Abgeorneten und nicht von der Regierung

hfg
16
19
Lesenswert?

Es gibt nur eine Lösung

Es muss das Nichtimpfen sehr sehr schwierig gemacht werden. Generell sollte eine Impfpflicht mit einigen definierbaren Ausnahmen eingeführt werden. Es müsste die „Beweislastumkehr“ gelten - wer eine Ausnahme von der Impfpflicht sein oder haben möchte, müsste das vor einer unabhängigen Kommission begründen und darstellen, dann wäre er einer geimpften oder genesenen Person gleichgestellt. Damit könnte man das „Problem“ und die Pandemie rasch und unkompliziert lösen.

neuernickname
8
30
Lesenswert?

Herbert Kickl klagt bereits gegen den Falstaff Herausgeber, weil der gesagt haben soll

Kickl sei geimpft.

Kam eben im Kurier.

Da wundert mich jetzt auch das Löschverhalten nicht mehr.

Über Österreich hängt ein Damoklesschwert und das ist EIN MANN.
Vergesst das nicht - das ist keine BEWEGUNG; das ist kein "VOLK" - da gehts nicht um Freiheit oder Gerechtigkeit.

Da gehts um die Begierden, den Frust und die Geltungssucht EINES MANNES.
Zum Schaden von uns allen.

Wenn der mich dafür klagen will - nur zu. Er sollte noch viele klagen müssen, am besten alle Österreicher, damit alle Österreicher sehen, was er ist.

Toyota11000
30
17
Lesenswert?

natürlich

muss es Selbstbehalte geben. 2500 Eu pro ungeimpfter KH Einlieferung.

Alfa166
5
5
Lesenswert?

Also Kosten von ca. 1 Tag auf der ICU mit Beatmung?

Bei durchschnittlich 10 Tagen auf der ICU ist das eher ein Tropfen am heißen Stein...

neuernickname
9
23
Lesenswert?

Toyota - ich bin ein Anhänger des Sozialstaates - die haben alle SV bezahlt - das geht so nicht

Die haben ein Recht auf die Leistungen.
Außerdem - es bringt nix. Wenn man das verkündet - Selbstbehalt für die Ungeimfpten, dann werden die Menschen nur noch aggressiver und lassen sich deshalb nicht impfen und noch was - sie laufen dann auch noch krank herum, vor lauter Wut und Zorn.

Vergessts das bitte - es macht noch mehr kaputt als schon kaputt ist.

GanzObjektivGesehen
12
9
Lesenswert?

Ja, warum keine Selbstbehalt....

.....für Raucher, Alkoholmissbrauch und den Sport? Wenn aus diesen Aktivitäten Schäden entstehen, obwohl diese wissentlich und gegen jede Warnung in Kauf genommen werden, warum sollen andere dafür aufkommen?

Besonders beim Sport wäre ein Bonus-Males System notwendig, mit einem “Freischaden”. Verletzten kann sich jeder einmal. Für manche sind Verletzungen aber schon fast an der Tagesordnung. Wenn der Körper oder seine Handhabung nicht für einen bestimmten Sport geeignet sind, dann muss man ihn aufgeben oder die Intensität nach unten schrauben. Oder die Konsequenzen (zu einem zu bestimmenden Anteil) selbst übernehmen.....

Patriot
7
14
Lesenswert?

@Ganz...: Der wesentliche Unterschied ist der,

dass ein Raucher, Alkoholiker oder Sportler zwar sich selbst auf die Intensivstation befördern kann, aber niemand anderen (sieht man von einem Besoffenen ab, der durch einen Verkehrsunfall andere verletzt hat).
Ein Infizierter ist deshalb krank, weil er sich nicht impfen hat lassen, obwohl er das (gratis!) hätte können. Und zusätzlich kann er auch andere anstecken und damit evtl. auf die Intensivstation bringen. Deshalb sollte er auch einen Selbstbehalt bezahlen müssen, wenn er wegen Corona ins Krankenhaus muss!!

071267
10
8
Lesenswert?

Anstecken

Du weißt aber schon, dass geimpfte Personen auch ungeimpfte Personen anstecken können. Alle ungeimpften Personen die ich kenne passen mehr auf als die geimpften Personen

Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Dann passts eh!

Aber der Geimpfte hat leichtere Symtome!

neuernickname
6
17
Lesenswert?

ganzobjektiv Und wo hört das auf. Ungewollte Schwangerschaft ohne Verhütung

HiV-Infektion weil man mal den Gummi nicht genommen hat? Fahrradunfälle, weil vielleicht der andere einen besseren Anwalt gehabt hat.
MÜssen dann Eltern, die mal nicht aufgepasst haben, die Intensivbehandlung des Kindes zahlen, das wo runtergefallen ist.

Wenn ihr den Sozialstaat nicht wollt, sagt das bitte EHRLICH.
Aber kommt dann nicht heulend angelaufen, wenn IHR die Rechnung bekommt. DENN diese Rechnung kommt - ganz sicher für JEDEN. Irgendwann mal macht man was falsch - ein Geburtstagsfest, ein kleiner Spitz und man fällt eine Treppe runter - und schon ist man ruiniert. Sein ganzes Leben lang.
Wollt ihr das WIRKLICH? Warum?

Jasminchen
5
32
Lesenswert?

Gratis?

Nichts ist GRATIS!!!! Wir bezahlen ALLE unsere Beiträge - egal ob geimpft oder nicht geimpft, egal ob AlkoholikerIN oder NichtalkoholikerIN, egal ob übergewichtig oder normalgewichtig, egal ob krank oder gesund!! Diese Spalterei is ja ein Wahnsinn!!! Oder glauben gewisse Menschen wirklich, dass die Impfungen oder die Tests aus den Geldbeuteln "unserer" Politiker kommen?? 🤔

neuernickname
1
18
Lesenswert?

Jasminchen, Ich glaube nicht daran, dass alle jene, die hier Selbstbehalte oder Triagen für Ungeimpfte fordern

ehrlich sind. Ich glaube es sind da Anheizer darunter, die für politische Parteien arbeiten um die Menschen aufzuhetzen.

Es gibt eine Partei in Österreich, die sich aus dem demokratischen Diskurs selbst rausgenommen hat.
Diese Partei hat damit eine Grenze überschritten, die seit 1945 NIEMALS überschritten worden ist.
Sie HETZT gegen MENSCHEN. Unmittelbar und direkt.

Und ich gehe davon aus, dass diese Partei Falschflaggenposter in diversen Foren schreiben lässt, um die Stimmung anzuheizen und die "eigenen" Leute damit aufzuhussen.

Die Postings sind viel zu plakativ und viel zu "RECHTS" in der Wortwahl, um als "Meinung" durchzugehen. Da wird künstlich ein Klima des Hasses gefördert.

neuernickname
10
14
Lesenswert?

Was man an den einschlägigen Postings erkennen kann.

Herbert Kickl und die "neue" FPÖ werden sich in Zukunft, dem unerbittlichen Kampf gegen die Fetten widmen.

Auf den nächsten Wahlplakaten werden nicht Flüchtlinge abgebildet sein, sonder dicke Menschen die wegmüssen. Und nach den Fetten ... tja - wer werden wohl die nächsten sein, die weg müssen?

Ist mir seit Beginn der Pandemie klar, auch in anderen Foren werden von extrem rechts, Fette zuallererst als "Gefährder" gesehen, die man aus der Gesellschaft ausschließen sollte.

Die hier so schreiben gehören zu jener Sorte "Mitbürger" - die in einem Sozialstaat nichts zu suchen haben.

Sie sollten in rechtsextreme Paradiese wie Weißrußland oder Afghanistan auswandern. Dort könnens ihre Fähigkeiten am besten einsetzen.

neuernickname
14
13
Lesenswert?

Mir wär ja lieber wenn man den Pleampln die durch ihren Unverstand andere Menschen gefährden

strafrechtlich beikommt.

Es gibt ein Gesetz im StGB, dass man nur zum Offizialdelikt machen muss und so auslegen, dass auch gewisse "Aufrüfe" und "Bitterstoff-Verschreibungen" dazu geeignet sind dein Infektionskrankheit absichtlich zu verbreiten. Dummheit darf nicht vor Strafe schützen.
Gilt sonst auch im Strafrecht.
§ 178 StGB

Dann sind die üblichen Verdächtigen - die Namen sind bekannt und einer davon sogar seit kurzem Parteiführer - damit beschäftigt bald in U-Haft zu sitzen und die Pandemie wird bewältigbar - sogar in Österreich.

Kathrin1009
9
29
Lesenswert?

So fängt es an

Die allermeisten von uns zahlen ins Gesundheitssystem ein. Einen Impfzwang über Selbstbehalte einzuführen halte ich für verwerflich - dann müssten auch Raser, alkoholisierte Autofahrer, Extremsportler ua die durch ihr Handeln andere gefährden einen Selbstbehalt entrichten. Die Ungeimpften tragen genau so zum Erhalt des Systems bei - die Gründe fürs nicht impfen sind ja vielfältig, wie wird hier dann differenziert?!

Warum hat die Politik nicht den Mut eine Impfpflicht einzuführen sondern eiert hier über Umwege herum? Dann ringt euch halt durch zu einer unpopulären Maßnahme - aber nein, das könnte ja Stimmen kosten.

Summerrain777
25
34
Lesenswert?

Wenn, dann schon für alle

…. bitte dann auch Selbstbehalte für Raucher, Alkoholiker, Übergewichtige und für alle Freizeitunfälle, die selbst verursacht wurden.

 
Kommentare 1-26 von 82