Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Maßnahmen ab 10. JuniStarke Lockerungen in der Gastro, für Vereine und auch Hochzeiten

Ab 10. Juni werden in Österreich weitere Öffnungsschritte erfolgen. Ab diesem Datum sind größere Treffen in der Gastronomie erlaubt, die Sperrstunde wird auf 24 Uhr verlegt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Bundesregierung präsentiert weiter Öffnungsschritte. © imago images/SEPA.Media (Martin Juen via www.imago-images.de)
 

Ab 10. Juni werden in Österreich weitere Lockerungsschritte gelten. Das gibt die Bundesregierung in einer Pressekonferenz am Freitag bekannt.

"Wir haben die ideale Basis, diese Schritte zu setzen", sagt Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). So zeige sich bei den Corona-Infektionszahlen eine sinkende Tendenz, auch die Auslastung in den Spitälern nehme weiter ab. Gleichzeitig sei eine positive Entwicklung beim Impfen zu beobachten. "Wir halten somit das Versprechen, dass wir bis zum Sommer zur Normalität zurückkehren können", so Kurz.

Diese Regeln werden ab dem 10. Juni gelten: 

Gastronomie: Hier sind acht Erwachsene indoor bzw. 16 Erwachsene outdoor erlaubt, es gilt nur noch ein Mindestabstand von einem Meter und die Sperrstunde wird von 22 Uhr auf 24 Uhr verlegt.

Kultur & Veranstaltungen: Die Maximalauslastung wird auf 75 Prozent der Sitzplätze erhöht, bislang galt eine Auslastung von 50 Prozent. Die Maximalanzahl an Gästen bleibt bei 3000 Personen outdoor und 1500 Personen indoor.

Gelegenheitsverkehr: Reisebusse dürfen zu 100 Prozent ausgelastet sein, wenn Passagiere getestet, geimpft oder genesen sind. Bei Fahrgemeinschaften gilt Maskenpflicht bei einer Gruppe von über acht Personen.

Freizeitbetriebe & Sport: Es gilt eine Quadratmeterregelung von 10 Quadratmetern pro Gast. Chöre und Musikvereine werden wie Profimusiker behandelt. Es gelten also die 3G-Regeln, darüber hinaus gibt es aber keine Einschränkungen.

Handel: Die bisherige Quadratmeterregelung wird von 20 auf 10 Quadratmeter gesenkt, damit sind mehr Personen in Geschäften erlaubt.

Kontaktbeschränkungen: Treffen sind indoor von maximal acht Erwachsenen bzw. 16 Erwachsenen outdoor erlaubt (plus dazugehörige Kinder).

Einreise: Eine Einreise nach Österreich wird nur für Getestete, Genesene oder Geimpfte möglich sein. Die Quarantäne-Pflicht gilt analog der Liste des deutschen Robert-Koch-Institutes. Pre-Travel-Clearance ist nur mehr bei Hochinzidenz- und Virus-Varianten-Gebieten oder bei der Einreise ohne 3G nötig.

Weitere Öffnungsschritte am 1. Juli

Nach den Öffnungen am 10. Juni wird es am 1. Juli weitere Öffnungsschritte geben. Ab dann soll das gesellschaftliche Leben wieder voll aufblühen, betont Kurz. Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) stellt einen "Sommer wie damals" in Aussicht.

So fallen ab 1. Juli Gruppenbegrenzungen bei Festen wie Hochzeiten und Geburtstagen. In der Gastronomie und auch bei Veranstaltungen gibt es ab Juli keine Personenbeschränkungen mehr (weder outdoor noch indoor), auch die Nachtgastronomie soll im Laufe des Sommers wieder öffnen können. Eine Anzeigepflicht einer Veranstaltung gilt ab 100 Personen, eine Genehmigungspflicht ab 500 Personen. Die 3G-Regeln bleiben allerdings. Auch die Maskenpflicht wird in bestimmten Bereichen, in denen die 3G-Regeln nicht angewendet werden können (Handel, Öffis) weiterhin gelten, sonst allerdings fallen.

Zuschauer-Lösung für Formel 1 in Spielberg

Was die bevorstehenden Formel-1-Rennen in Spielberg (27. Juni und 4. Juli) betrifft, verspricht die Bundesregierung eine baldige Lösung, die es möglichst vielen Zuschauern ermöglichen soll, den Red Bull Ring zu besuchen. "Das ist ein sehr wichtiges und prestigeträchtiges Event für Österreich. Aufgrund der Größe des Areals und der guten Konzepte der Veranstalter bin ich sehr zuversichtlich, dass wir das in den nächsten Tagen lösen können", sagt Kanzler Kurz.

"Wichtig ist, dass die Sicherheitsregeln und allfälligen Restrisiken gleich behandelt werden, wie sonst wo", betont Sportminister Kogler. Angedacht war zuletzt, die Tribünen streng voneinander zu trennen und Zuschauerwege zu separieren. Für jeden Sektor könnte es eine Obergrenze von 3000 Besuchern geben. Bei 13 möglichen Sektoren  wären dann knapp 40.000 Zuseher möglich. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ElFloco1311
1
1
Lesenswert?

Traurige Welt

Der zebaschtian, wußte also schon wann die häftige Pandemie vorbei ist.....? Wie soll man das verstehen, die sind stolz das sie so eine Ankündigung machen,..... Warum?
Is den danach alles wieder gut oder wie muss mann das verstehen, is jetz Corona nicht mehr so häftig nach 22 uhr? Kann jetz Corona plötzlich niemanden mehr was antun, oder wie muss man das verstehen..... Ich selber verstehe diese Welt nicht mehr, einfach nur traurig. Unsere ganze Gesellschaft spaltet sich, und das nur weil man nicht geimpft ist..... Was is nur los!

carlottina22
18
73
Lesenswert?

Wenn ich mir hier so

Die Kommentare bis auf wenige Ausnahmen durchlese, scheint mir, dass Jammern auf hohem Niveau vorherrscht. Auch ich war und bin nicht glücklich, dass wir noch immer Einschränkungen haben. Ich arbeite seit nahezu einem Jahr mit FFP2-Maske und gehe dreimal pro Woche testen, um arbeiten zu DÜRFEN. Da erscheint es mir lächerlich, dass man sich darüber beschwert, dass die 3G-Regel gilt. Ist es wirklich so schwer, das anzunehmen?

DergeerderteSteirer
6
9
Lesenswert?

Deine Beschreibungen sind völlig korrekt und richtig @carlottina22, ..............


im flexiblen und situationsbedingten anpassen liegt die ganze Zauberformel, die stumpfsinnige und engstirnige Jammerei einiger ist ein wahrlicher Graus !

Meine Person arbeitet auch seit Anfang April vorigen Jahres mit diesen Einschränkungen und Vorgaben (Empfehlungen), wöchentlich ebenso zwei Tests.
Nunmehr nach dem Erhalt der zweiten Impfung Ende Mai bin ich mal aus dem groben raus, die Maske bleibt natürlich bei der Arbeit und beim einkaufen eben noch erhalten, wo das wirkliche massive Problem bei einigen liegt erschließt sich mir nicht, Testnachweise bzw. Impfnachweise sind dadurch vorhanden !!

Gabi68p
18
28
Lesenswert?

Ein Sommer wie damals ....

... sieht anders aus. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir damals irgendetwas nachweisen, oder uns registrieren mussten. Auch an das Tragen von Masken fehlt mir die Erinnerung. 🧐
Es wird der erste Sommer mit der von Herrn Kurz bereits 2020 verkündeten „neuen“ Normalität. Ich hoffe, dass wir sehr, sehr bald wieder zu unserer gewohnten, alten Normalität zurückkehren können, damit der Sommer 2022 wieder ein „Sommer wie damals“ wird.

halelale
10
6
Lesenswert?

Was ist an jetzt nicht normal???

kT

carlottina22
10
18
Lesenswert?

Das sehe ich auch so.

Was Herr Kurz sagt, kümmert mich wenig, ich zähle auf die Vernunft meiner Mitmenschen und die Expertise von fachlich kompetenten Menschen.

VH7F
19
27
Lesenswert?

Freue mich schon auf den Urlaub im Süden

Ohne tägliche Tests, wie im Tourismusland Österreich.

wollanig
5
10
Lesenswert?

Vh7

bist ja ganz toll informiert.

stadtkater
8
5
Lesenswert?

Aber leider

mit Maske im Freien.

stadtkater
0
0
Lesenswert?

Maskenpflicht im Freien:

Spanien, Italien, Kroatien und Griechenland.

derleobner
12
14
Lesenswert?

Entschuldigung, was daran ist stark?

Die drei G bleiben. Ich erspare mir die Erläuterung der drei G. Wer also die drei G erfüllt sollte ja nicht mehr beschränkt werden. Ist er aber, indoor wie outdoor.

Apulio
47
44
Lesenswert?

3G und Registrierungspflicht

sind keine starke Lockerungen, die Registrierungspflicht wird von vielen Rechtsexperten und Datenschützer als Verfassungswidrig eingestuft.

Boerd1980
20
23
Lesenswert?

Ohh wie lächerlich

Sois es..die schwachsinnige,sinnlose registrierung hat ohnehin keine wirkung und wird nur teilweise mit dem zettlzeug gemacht..
Hirnlos wie die repräsentanten von dem gelächter

stadtkater
24
27
Lesenswert?

"Radlberger

... ein Sommer wie damals"!

Unsere Regierung im Dienste der Werbeindustrie;)!

Stony8762
3
3
Lesenswert?

stadtkater

Gibt's die als Marke noch? Die wurden vor ein paar Jahren von der Privatbrauerei Egger gekauft.

stadtkater
0
6
Lesenswert?

Ja, Radlberger LIMÖ

Radlberger war immer schon die Schwesterfirma von Egger und dann verschmolzen.

bimsi1
61
51
Lesenswert?

Herzlichen Dank an alle, damit ab 10. Juni die Lockerungen kommen.


BK Kurz hat schon vergangenen Herbst davon gesprochen, dass der heurige Sommer wieder halbwegs normal werden könnte. Und jetzt scheint es so zu sein. Herzlichen Dank daher der gesamten Regierung: Kurz, Kogler, Mückstein, Köstinger, Blümel etc. Und allen Menschen die sich impfen oder testen lassen und die verschiedensten Regel eingehalten haben. Es zeigt sich wieder einmal:GEMEINSAM SIND WIR STARK.

HEHA
3
1
Lesenswert?

Unglaublich

Herzlichen Dank an alle Miesepeter, ständigen Hetzern, Beleidigern, unerträglichen parteipolitischen Hasspostern, die diesen Kommentar mit Daumen runter bewerten

c100c85e81288798b65dd62c36cf234b
6
9
Lesenswert?

Ein Gebet

für unseren Erlöser nicht vergessen!

Immerkritisch
9
2
Lesenswert?

Welcher von den 12

bist du??????

Immerkritisch
6
2
Lesenswert?

Welcher von den 12

bist du??????

Immerkritisch
10
15
Lesenswert?

Türkiser

Ekel!!!!!

unfassbar
34
21
Lesenswert?

Eeendlich

einmal ein treffender und sehr positiver Kommentar !
Tut sehr gut !

makronomic
28
11
Lesenswert?

Falscher Fokus

Der Fokus sollte auf sofortige vollständige Impfung gehen und dann vollständige (!!) Öffnung ab 1.7.2021.
Wichtig ist es jetzt der Wirtschaft zu helfen, denn ein Hotel (z.B.) kann noch nicht überleben mit den Regeln - und die Rohstoff- und Materialknappheit ist extrem im Moment und trifft alle Bereiche der Wirtschaft - egal wo man hinschaut. D.h. im 3. und 4. Q 2021 ist lange noch nicht von Normalität zu sprechen.
Man kann nur hoffen das die Regierung das ordentlich macht.

schlauer77
44
21
Lesenswert?

Cheers

Sind nun endlich die Schultest gültig oder muss sich meine 11Jähriger weiterhin 6-7 mal die Woche testen lassen?

hakre
44
54
Lesenswert?

!

Klar, dass es jetzt wieder soviele Kritisierer und Nörgler gibt! Nichts passt diesen Leuten!

 
Kommentare 1-26 von 100