Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zehn Jahre Spitzenpolitik Sebastian Kurz: Das Wunderkind-Image hat Schrammen bekommen

Vor zehn Jahren wurde Sebastian Kurz in die Spitzenpolitik geholt. Er veränderte seine Partei, das Land und Europa. Nach all den Jahren scheint vom "neuen Stil" aber wenig übrig geblieben zu sein.

CORONA: TREFFEN DER BUNDESREGIERUNG MIT EXPERTINNEN UND EXPERTEN UND DEN LANDESHAUPTLEUTEN
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Es ist eine der Lieblingsanekdoten, die Sebastian Kurz in kleiner Runde gern erzählt: Als er gefragt wurde, ob er Staatssekretär werden wollte, holte er die Meinung von Vertrauten ein. Er rief auch Josef Pröll an, der kurz zuvor als ÖVP-Chef abgetreten war. Mach es, meinte der und gab ihm ein paar Tipps. Erst dann fragte er nach dem Ressort. Als Kurz ihm sagte, dass er für Integration zuständig sein sollte, änderte Pröll seine Meinung: „Na, dann nicht“, sagte er trocken. Einen Tag später, am 19. April 2011, präsentierte Michael Spindelegger den 24-jährigen Obmann der jungen Volkspartei als neues Regierungsmitglied.

Kommentare (99+)
Kommentieren
Sam125
5
4
Lesenswert?

S.g.Redaktion der Kleinen Zeitung! Was hat Ihre Redaktion dazu bewogen,diesen

Artikel,der nur dazu ausgerichtet ist Herrn Kurz und seine Arbeit für die Republik Österreich schlechtzureden,zu veröffentlichen? So wie ich es sehe,gibt es Momentan aber keine Wahl,sondern"nur"eine weltweite Pandemie,die wie erseinmal GEMEINSAM meistern müssen!Die meisten Österreicher werden bestimmt keine Politiker wählen,die eine uneingeschränkte Migration fördern würden,denn wir sind nun zum Migrantionsland Nr.1 degradiert!In allen anderen europäischen Migrationsländern sind die Asylansuchen gesunken,nur wir haben einen Anstieg von 43 Prozent an Asylansuchen zu verzeichnen!Bitte,wie sollen das die Österreicher allein bewältigen,
wenn wir selbst,durch die Pandemie fast1/2 Million Arbeitslose haben und die Migranten ja auch irgendwann Arbeit haben sollten?Wie sieht dann die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder aus und wie sollen sie diese emensen Lasten einmal bewältigen?Und wie lange wird unser"weltbestes" Sozial-und Gesundheitssystem diesen finanziellen Belastungen standhalten?

SoundofThunder
4
8
Lesenswert?

Message Control

Siehe unten.

dieRealität2020
20
9
Lesenswert?

Aus meiner sicht etwas Staatssbürgerkunde aus der Realität.

.
Außer den in Österreich bekannten Koalitionsregierungen (ÖVP/SPÖ) gab es vom 19. April 1966 bis 21. April 1970 eine ÖVP (Klaus) und vom 21. April 1970 bis bis 24. Mai 1983 eine SPÖ (Kreisky) Alleinregierungen. In dieser Zeit hat die SPÖ Milliarden für ihre Machtpolitik verbrannt. Mehr als in Zeiten der Koalitionsregierungen von ÖVP und SPÖ. Fakten die noch heute nachgelesen werden können. Wenn ich Leichtfried reden höre frage ich mich wie kann man aus dem Graben so eine Kacke sagen? Kennt er nicht die Nachkriegszeit der SPÖ?
.
Kurz war bei seinem Amtsantritt am 18. Dezember 2017 mit 31 Jahren Österreichs bisher jüngster Bundeskanzler und damals zugleich der jüngste amtierende Regierungschef der Welt. Allein diese Tatsache zerfrisst einfach die politischen wirtschaftlichen bürokratischen und privaten Gegner.
.
Das Werkl Österreich samt der Pandemie funktioniert wider Erwarten trotzdem. Und lässt sie hysterisch gegen Kurz agieren. Ohne die Sache selbst anzusprechen. Niemand interessiert die Sache, sondern nur Kurz. Wenn ich in die Vergangenheit blicke sehe ich Fehler von Politiker beider Couleur die weitaus schwerer wiegen und sich bis heute auf die Österreichische Gesellschaft auswirken.
.
Man muss Kurz und Kogler jungen politischen Menschen die Zeit geben sich neu formieren und sehen, ob sie die seit Jahrzehnten erstarrten und eingemauerten Strukturen Österreichs, die man schon seit Jahrzehnten reformieren müsste, auflösen und in die Zukunft führen können.

laster
0
6
Lesenswert?

In dieser Zeit hat die SPÖ Milliarden für ihre Machtpolitik verbrannt?

Zum Unterschied zur jetzigen Regierung kamen die Milliarden dem gemeinen Volk zugute. Heute werden die Milliarden den Oberen und der eigenen "Familie" in den A...... geschoben.
Leider wird das heute nicht thematisiert und als selbstverständlich hingenommen: z.B. Bildungsreform, Schülerfreifahrt, Gratisschulbuch, 40 Std. Woche, Mutter Kind Pass, Abschaffung der Studiengebühren und und und....

Wenn Sie das nicht selbst erlebt oder vielleicht vergessen (verdrängt) haben, schmöckern Sie mal im Internet, ist alles nachzulesen!

http://www.kreisky100.at/meilensteine/index.html

Patriot
4
19
Lesenswert?

Im Gegensatz zu den Türkisen

hat Kreisky die Milliarden (Schilling) in Projekte zur Verhinderung von Arbeitslosigkeit gesteckt. Kreisky hat die Grundlage dafür geschaffen, dass es heute den allermeisten Menschen gut geht.
Ohne ihn hätten wir kein so gutes Sozialsystem und vielen Menschen ginge es viel schlechter!
Kurz kommt nicht ansatzweise an die Leistungen Kreiskys heran!

Civium
1
7
Lesenswert?

Kreisky würde sagen ,

diese Lausbuben ,,,,,,,!!!!

Ja Kreisky hat das Geld in das Fundament des Staates investiert , auf dem diese Clique sich jetzt austobt !!

Balrog206
13
5
Lesenswert?

Patriot

Weil es jetzt nichts mehr neues zu verteilen gibt !!!! Max kleine Stellschrauben , damals gab es fast nix nehme ich an und bezahlen tun wir uns es trotzdem selbst und nicht der Kreisky ! Ja und ich finde es auch gut das es so ist wie es ist , trotzdem muss man mit dem Sozialstaat sehr achtsam umgehen !

Occam
4
14
Lesenswert?

Die Zeit, die sie hier anprangern

ist 50 Jahre her.
Kurz war damals weder auf der Welt und sein Weltbild bezieht sich sicher nicht darauf.
Tatsache ist, dass Kurz auf sehr unschöne Weise Mitterlehner - wie dieser selbst schreibt - aus dem Amt hinaus intrigiert und, eine skandalöse Regierung mit der FPÖ installiert hat.Iim im Parlament das Misstrauen ausgesprochen wurde und er mit Grün eine Regierung gebildet hat, die , wie sich jetzt herausstellt, auch zerbröselt.
Daneben haben eine ganze Reihe hoher und höchster Vertreter von Türkis mit der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts von Postenschacher und Korruption zu tun.
Wenn das der Weg ist, auf den ich Österreich in die Zukunft sein will, dann muss man fast noch Kickl dankbar sein, dass er Hofer ausgebremst hat.

UVermutung
9
3
Lesenswert?

Occam 2017 war die FPÖ praktisch die einzige Option

Und die jetzige Regierung hat noch viel vor. Und das ist gut so.

Mein Graz
1
1
Lesenswert?

@UVermutung

Und wieder derselbe Unsinn.
Es gab die Option der SPÖ - die Kurz ablehnte und dann behauptete, dass die Roten nicht wollten.

laster
1
1
Lesenswert?

@UVermutung

ist das eine Drohung? "Und die jetzige Regierung hat noch viel vor"

Occam
7
13
Lesenswert?

Will Kurz schon wieder einmal eine Koalition sprengen?

Offensichtlich war ein fliegender Koalitionswechsel von Kurz mit Hofer geplant,
Wie der Kurier berichtet, scheiterte dies aber.
Die Blauen stellten sich allesamt hinter Kickl. Sie beschlossen auch formal, die kantige Corona-Linie des Ex-Innenministers beizubehalten.
(+++) Abgesehen davon wurde mit Nachdruck ein fliegender Wechsel in eine Koalition mit der ÖVP von Kanzler Sebastian Kurz per Beschluss unterbunden. (+++)

Sehr interessant und lehrreich.

Man bemühte sich von Seiten der ÖVP dies sofort, dies zu dementieren.

masterchristl
12
10
Lesenswert?

Zehn Jahre Spitzenpolitik

Das Kurz-Bashing ist ja auch im vollen Gange.
Wenn im Gesundheitsministerium Fehler passieren, wer ist schuld? der Kurz.
Nur hat bei uns der BK keinen Minister etwas dreinzureden.
Bekommt Kur einen internationalen Preis, ergießt sich Häme und Spott über ihn.
Ich bin wirklich nicht allem einverstanden, was die ÖVP in der Regierung macht, aber
1. Wer macht keine Fehler
2. Selbst bei der Botschaft des Messias kann man einiges kritisieren, um wieviel mehr bei einem Menschen. und
3. Wessen Lack ist nach 10 Jahren - wo auch immer - nicht ab.

Patriot
2
13
Lesenswert?

@masterchr... : Was Kurz bisher abgeliefert hat,

war alles andere als Spitzenpolitik! Das war und ist Spitzenshow, die uns von den mit 210 Mio. angefütterten Medien verklickert werden soll.
Allein: Die allermeisten Österreicher*innen haben das längst durchschaut!
Übrigens: Dass wir zuwenig Impfstoff haben, ist ausschließlich ihm zu "verdanken".

SoundofThunder
3
4
Lesenswert?

🤔

Gleich im nächsten Artikel gibts das Wagner Bashing.

Mein Graz
4
16
Lesenswert?

@masterchristl

WENN im Gesundheitsministerium (tatsächlich?) Fehler passieren, wer lässt dann dem Gesundheitsminister während dieser im Krankenstand (über die Medien) mitteilen, was zu tun ist?

WER hat die Impfstoff-Beschaffung zur "Chefsache" erklärt und dann behauptet, dass er nicht informiert wurde - was nachdem entsprechende Protokolle auftauchten schnell widerlegt wurde?

Wer macht keine Fehler? Kurz! Es sind immer die anderen, er selbst ist öffentlich noch kein einziges Mal zu einem Fehler gestanden.
Warum gibt es von "Messias" Kurz so viele Botschaften, die sich dann als nicht einlösbar zeigen? Sollte er nicht vielleicht doch besser schweigen als etwas anzukündigen, das von Vornherein zum Scheitern verurteilt ist?
Wer beschreitet immer wieder den Weg der Ablenkungsmanöver, wenn es eng wird, und wer verschwindet in solchen Situationen immer in der Versenkung?

Ich weiß, ihr hört es nicht gern. Doch der Lack ist tatsächlich ab. Zumindest bei den Menschen, die genau hinhören, hinsehen, beobachten und bei denen kritisches Denken noch vorhanden ist.

UVermutung
5
2
Lesenswert?

Mein graz

Naja telefonisch war der hr. Anschober nicht erreichbar.

Das mit dem Impfstoff schaut inzwischen eh wieder passabel aus seit der Kanzler durchgegriffen hat.

Der Rest Ihres Beitrags ist sudern.

Mein Graz
1
0
Lesenswert?

@UVermutung

Na klar, wenn wer "telefonisch nicht erreichbar ist" (falls das überhaupt stimmt) gibt es gerade heutzutage ja keinerlei andere Möglichkeit jemandem eine Nachricht zukommen zu lassen. Hat Kurz sich nicht getraut, eine SMS zu schreiben oder einen Messenger zu benutzen?

Der Kanzler hat beim Impfstoff durchgegriffen? 😂😂😂 Musstest du nicht selber lachen beim Schreiben?

Und zum Rest: ihr hättet halt gerne, dass Tatsachen unerwähnt bleiben oder verschwinden. Und weil das nicht funktioniert müsst ihr es - ohne jedweden Anstand oder gar darüber nachzudenken - sofort vom Tisch fegen (weil unter den Teppich kehren geht nicht, der Haufen wäre so groß, dass man drüber stolpert).

VH7F
18
15
Lesenswert?

Mir ist ein Basti jedenfalls lieber,

Als ein Dosko, eine Pamela Joy, ein Hofer, Kickl usw. Faymann war auch kein Akademiker.

Occam
0
4
Lesenswert?

Erfahrungswerte

Wir haben mit gut aussehenden, geschmeidigen, rhetorisch gut ausgebildeten jungen Politikern bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht.
Das System Haider ist in sich zusammengestürzt, Grasser, den Khol für einen Ehrenmann hielt (lt. Presse) waren "Zukunftshoffnungen".
Warum zaubert man immer wieder junge Quotenhoffnungen aus dem Zylinder.
Und warum sind sie im Endeffekt immer eine Enttäuschung?
Der beste Verkäufer ist nicht der, der einer Hausfrau einen sehr guten Kühlschrank verkauft, sondern der einem Inuit (früher sagte man Eskimo) einen Eisschrank andreht.

Spine
8
14
Lesenswert?

Warum

Warum lieber? Bist du Familie?

Rot-Weiss-Rot
17
18
Lesenswert?

@dieRealität2020 vulgo Nonsens & Kokolores

Deine Kommentare zu beurteilen lohnt sich gar nicht mehr. sie ganz zu lesen auch nicht. Die ersten 3 Zeilen genügen.
Für dich sind alle Idioten nur Du nicht. - Mancher könnte vermuten er wäre umgekehrt.

Du solltest deine Kommentare mit, "Sebastian Kurz, geheiligt werde sein Name" beenden.
Eigentlich müsstest du nur das schreiben, da deine Kommentare nichts Anderes beinhalten.

Manche bekommen halt pro Zeile bezahlt. Auch ein Weg, Geld zu verdienen.

UVermutung
6
8
Lesenswert?

Rwr Für dich sind alle Idioten nur Du nicht.

...Mancher könnte vermuten er wäre umgekehrt ...

UVermutung
6
9
Lesenswert?

Rwr du solltest deine Kommentare beenden mit...

...Sebastian Kurz ist der Leibhaftige und Schuld an allem Ungemach der Welt

dieRealität2020
19
13
Lesenswert?

Mit etwas Verzögerung fällt die Koalition mit der FPÖ aber doch zurück auf Sebastian Kurz - wenn auch über Umwege.

.
Gott welcher Nonsens. Welch eine abstruse Äußerung: "wenn auch über Umwege, kann nur ein'e Journalist*in äußern." Mit dieser Äußerung kann ich jederzeit Milliarden von Menschen egal was auch immer wie u.a. Schuld zuzuweisen. Wertlos diesen Artikel zu kommentieren. Mehr ist dazu nicht zusagen.

Mein Graz
12
24
Lesenswert?

@dieRealität2020

Fragen:
WER hat den die Blauen in die Koalition geholt und damit die Rechten salonfähig gemacht?
Hältst du die Österreicher für so dumm, dass sie das schon vergessen haben?

Und wenn es "wertlos" ist, diesen Artikel zu kommentieren, aus welchem Grund stehen dann hier zwei Kommentare von dir?

 
Kommentare 1-26 von 159