Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-ImpfstoffKanzler Sebastian Kurz verspricht Erstimpfung für alle vor dem Sommer

Biontech und Pfizer liefern den EU-Staaten bis Ende Juni 50 Millionen Dosen Corona-Impfstoff mehr als ursprünglich geplant. Es handelt sich um eine Lieferung, die aus dem vierten Quartal vorgezogen wird. Für Österreich bedeutet dies eine Million mehr Dosen im zweiten Quartal. Bundeskanzler Sebastian Kurz: "Wir können bis Mitte Juli sechs Millionen Menschen eine Erstimpfung in Österreich anbieten".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
MINISTERRAT: KURZ
© APA/ROLAND SCHLAGER
 

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stellte sich gestern vor die Presse und konnte nach Langem wieder eine Erfolgsmeldung bringen. Weil die Produktion inzwischen sehr gut angelaufen ist, kann der deutsch-amerikanische Hersteller Biontech/Pfizer für das zweite Quartal 50 Millionen Impfdosen zusätzlich zur Verfügung stellen, sie stammen aus dem Kontingent vom Jahresende.

Eine Million für Österreich

Der Anteil Österreichs an der Lieferung orientiert sich am Bevölkerungsschlüssel, er beträgt eine Million Dosen. Im zweiten Quartal von April bis Juni kämen insgesamt 250 Millionen Dosen Impfstoff von Biontech/Pfizer in die EU, sagte von der Leyen.

"Impfturbo für Österreich"

"Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat mich darüber informiert, dass Österreich im zweiten Quartal rund eine Million zusätzliche Impfdosen von Biontech/ Pfizer bekommen wird", meinte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz am Mittwochnachmittag. "Das ist ein Impfturbo für Österreich."

Wenn alle Liefervereinbarungen eingehalten werden, dann können wir bis Mitte Juli sechs Millionen Menschen eine Erstimpfung in Österreich anbieten

Kurz
Und er legte heute Donnerstag nach: "Wenn alle Liefervereinbarungen eingehalten werden, dann können wir bis Mitte Juli sechs Millionen Menschen eine Erstimpfung in Österreich anbieten", legte der Kanzler gegenüber Ö3 nach. Aus heutiger Sicht geben es in Österreich rund fünf Millionen Menschen, zwei Drittel der impfbaren Bevölkerung, die sich impfen lassen möchte, so Kurz. "Und das bedeutet, dass wir dieses Ziel, das wir uns gesetzt haben, auch einhalten können."

Auch Experten rund um Simulationsforscher Niki Popper sind davon überzeugt, dass damit bis Mitte Juni drei Viertel der impfbaren Bevölkerung die erste Dosis haben, wurde im Ö1-Morgenjournal bekannt.

Katharina Reich, Generaldirektorin für die Öffentliche Gesundheit und Leiterin der neu geschaffenen Sektion Öffentliche Gesundheit und Gesundheitssystem im österreichischen Sozialministerium, geht laut Ö1 deswegen sogar davon aus, dass man das Impfangebot allen bereits im Juni statt im Juli aussprechen könne. Insgesamt 6,5 Millionen Impfdosen sollen im zweiten Quartal 2021 nach Österreich gelangen.

Weitere Lieferungen an die EU

Darüber hinaus ist die EU dabei, mit dem Hersteller einen dritten Vertrag abzuschließen, der weitere 1,8 Milliarden Dosen für die Jahre 2021 bis 2023 umfasst. Darin enthalten seien nicht nur die Lieferungen selbst, es soll auch sichergestellt werden, dass sowohl die Produktion als auch die Herstellung wichtiger Komponenten innerhalb der EU erfolgen kann.

Mit heutigem Tag wurden in der EU 126 Millionen Dosen aller verfügbaren Impfstoffe ausgeliefert, 100 Millionen Menschen seien bereits geimpft worden, so von der Leyen, 26 Millionen hätten bereits ihre zweite Impfung erhalten. Sie führte weiter aus, dass nun allein vom Hersteller Biontech bis Ende des zweiten Quartals 250 Millionen Dosen in EU-Länder ausgeliefert sein werden. Die Firma, so die Präsidentin, habe ihre Versprechen nicht nur eingehalten, sondern sei auf die Bedürfnisse der EU-Länder ganz besonders eingegangen – die Bevölkerung werde dadurch augenblicklich profitieren können.

Ausfälle wettgemacht

Die vorgezogene Lieferung könnte mögliche Ausfälle beim Impfstoff von Johnson & Johnson zum Teil wettmachen. Der US-Hersteller hatte seine Auslieferung an die EU-Staaten am Dienstag verschoben. Hintergrund sind Berichte über Sinusvenenthrombosen. Der Konzern untersucht die Fälle, auch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA prüft sie. Wann die Lieferungen in Europa wieder aufgenommen werden, ist unklar. Johnson & Johnson sollte im zweiten Quartal 55 Millionen Dosen liefern. Das Vakzine wird nur einmal gegeben, andere Impfstoffe hingegen zweimal.

Von der Leyen betonte, man wolle sich auf Impfstoff-Technologien konzentrieren, die ihren Wert unter Beweis gestellt hätten. Das spreche für mRNA-Impfstoffe, wie sie Biontech/Pfizer produzieren. AstraZeneca und Johnson & Johnson sind Vektorimpfstoffe, die Hersteller nutzen für ihre Vakzine eine andere Wirkweise mit Hilfe sogenannter Adenoviren.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wischi_waschi
5
1
Lesenswert?

Kurz

Ich, lasse mich nicht Impfen.....
Pasta , bin eine gesunde Frau , lass mir kein Gift spritzen!!!!

Hako2020
2
3
Lesenswert?

Wer will Imfstoff von Johnson?

Johnson & Johnson wurde zu 572 Millionen Dollar Strafe verurteilt
Das Unternehmen hat, so befand ein Gericht, unrechtmäßig Analgetika mit Suchtpotenzial beworben und so die Opioidkrise befeuert.
Und die deutsche Lösung.
Den vorerst noch nicht ausgelieferten Impfstoff von Johnson & Johnson will das Gesund­heitsministerium von Nordrhein-Westfalen (NRW) zuerst für Impfangebote in der Wohn- und Obdachlosen­hilfe einsetzen.
Das erinnert an schwarze Zeiten.

ee243b6222590d8eb3bfb1bdfc4e3525
2
5
Lesenswert?

Kurz hat vergangenem Herbst versprochen- bis Sommer 2021 sind wir durch.

Und so scheint es, wird es auch werden.

bam313
2
2
Lesenswert?

Das nenne ich Mut - der Impffortschritt!

Also Mut hat meine Mutter (80).
Ich hätte dies nicht gemacht.
Aber eine gleichaltrige Freundin von ihr war auch mit von der Partie.
Ladies-Ausflug zum Impfen bezeichnete es meine Mutter.
Gerti war selbst mit dem Auto gefahren und hatte Mutter eingepackt/mitgenommen, da meine Mutter beinahe nicht mehr gehen kann.
Außerdem haben Beide ihre Führerscheine schon zurückgegeben, weil sie eigentlich nicht mehr fahren (dürfen).
Keine Ahnung wo Gerti das Auto her hatte.
Schade dass ihre Ehemänner nicht mehr leben - das wäre der ultimative Nirvana-Express gewesen.
Junge, Junge - ich hatte Bilder im Kopf.
Ich bin vor lauter Lachen beinahe zusammengebrochen.

bam313
4
4
Lesenswert?

Kurzer,

hau di endlich über die Häuser.
Oder halt zumindest die Klappe und belüge uns nicht täglich.
Meine psychischen Probleme löst dieser Knilch aus!

UHBP
2
7
Lesenswert?

Kanzler Sebastian Kurz verspricht Erstimpfung für alle vor dem Sommer

Und wieder wird Basti recht behalten. Sicherheitshalber hat er das Jahr nicht dazugesagt.

Dr.B.Sonnenfreund
10
19
Lesenswert?

Vor dem Sommer ?

Kurz sagt "vor dem Sommer", und meint Mitte Juli. Was ist für ihn bitte "vor dem Sommer" ?
Wann beginnt für unseren Basti der Sommer ? Mitte Juli ist der halbe Sommer schon um, Mitte August beginnt es schon herbstlich zu werden. Für mich beginnt er Anfang Juni (meteorologischer als auch gefühlter Sommerbeginn am 1. Juni) . Und vor dem Sommer ist für mich im Mai ! Soviel dazu.

wischi_waschi
18
10
Lesenswert?

Impfung

Ich lass mich nicht Impfen?
Herr Kurz bin ich jetzt Mensch 2.Klasse?

ilselampl
12
5
Lesenswert?

Den KURZBeschimpfern und Impfgegnern

gebe ich einen guten Tipp.............meldet euch doch alle zum Impfen, dann geht es sich mit dem Versprechen eh nicht aus.............................

Summerrain777
14
8
Lesenswert?

Vollkommen richtig

Kein Problem, wir alle lassen uns auch nicht impfen.

kritik53
5
9
Lesenswert?

Irre

Nur Irre lassen sich nicht impfen, reißen aber dauernd die Klappe sehr weit auf.

laster
9
26
Lesenswert?

wieder typisch für Kurz

er dreht das wieder so hin, dass das sein Verdienst ist. Und seine Fans haben Scheuklappen und jubeln ihm zu!

isogs
9
29
Lesenswert?

Ver spricht

Wenn Kurz etwas verspricht, dann ja, er ver spricht sich.

ilbert
12
54
Lesenswert?

Desaster 4.0

Und wenn dann diese Kurz-Ankündigung auf die hervorragende Steirische Impfkoordination trifft ... freut Euch, dass wird wieder ein Desaster.

Leeres Versprechen trifft überforderte Verwaltung!

voit60
10
31
Lesenswert?

Strache

steht im Mai vor Gericht, und das ist gut so. Sollte vielleicht für den einen oder anderen Politiker ein Wahnsignal sein.

SoundofThunder
12
39
Lesenswert?

Versprechungen und Ankündigungen

Kennt man eh zur Genüge. Und in drei Monaten sind wir nicht alle geimpft. Und Danke an die EU für die Hilfe. Sonst stehen wir im Herbst noch auf der Warteliste für die erste Teilimpfung.

gehtso
4
36
Lesenswert?

also doch Dank an die EU

"EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stellte sich gestern vor die Presse und konnte nach Langem wieder eine Erfolgsmeldung bringen. "

Das sind wirklich gute Nachrichten, noch dazu, wo wir eigentlich beim Impfstoff fast ein Jahr "gewonnen", wenn man die vorjährigen Prognosen ansieht, wonach frühestens 2022 mit einer Durchimpfung gerechnet wurde.
Und davon wurde unser geliebter Kanzler auch noch telefonisch von Frau von der Leyen unterrichtet, sodass er seinem Volk die frohe Botschaft selbst überbringen kann.
In Summe ist also die Beschaffungsaktion der EU doch nicht so schlecht gelaufen, es haben halt einige die möglichen Kontingente NICHT vollständig genutzt!

Gedankenspiele
10
38
Lesenswert?

Ist eigentlich allen klar, dass..

...der heurige Sommer mit Sicherheit kein normaler Sommer wird, wenn man an die vielen Maßnahmen denkt, die auch im Sommer weiter gelten werden wie Abstand halten, Masken tragen, testen, nötige Platzreservierungen, den grünen Pass immer eingesteckt bei sich tragen.

Nach der 1. Impfung ist man noch wochenlang nicht immun. Kurz verspricht uns auch nur mehr die 1. Impfung anstatt einer Vollimmunisierung und die nicht für alle sondern nur für die Impfwilligen (diese Zahl ist dann immer relativ) und nicht bis zum Sommer sondern rigendwann im Sommer.

Es wäre schön wenn Kurz einfach mal seinen eigentlichen Job machen würde, anstatt uns das wenige als sein Ziel verkaufen würde, das er imstande ist zu leisten.

Eine erste Impfdosis Mitte Juli wird doch hoffentlich nicht sein Ziel gewesen sein.
Im Bedrohen lassen der katholischen Kirche ist er eindeutig talentierter als im Kampf gegen die Pandemie!

checker43
4
2
Lesenswert?

Sudern

verhilft garantiert nicht zu einem normalen Sommer. Man sollte akzeptieren, was nicht zu ändern ist und die Hoffnung auf einen zumindest normaleren Sommer mit offenen Gastgärten richten und einen wieder normalen Herbst. Bei solchen Bürgern möchte man wirklich nicht Politiker sein.

Gedankenspiele
1
2
Lesenswert?

@checker43

Das hat nichts mit "Sudern" zu tun.
Ich will einen Kanzler der die Wahrheit sagt und nicht jemanden, der von einem normalen Sommer spricht, der nicht zu erwarten ist.

Oder hatten Sie vor 2 Jahren auch schon einen grünen Pass eingesteckt?

Und bei allem, was Sie schon Richtung SPÖ losgelassen haben, befinden wir zwei uns bzgl. "Sudern" dann wohl in der selben Kategorie. Also werden Politiker mit Ihnen folgerichtig auch keine allzu große Freude haben.

Dr.B.Sonnenfreund
2
7
Lesenswert?

Juli

Richtig, Mitte Juli ist nicht "vor" dem Sommer, sondern mitten im Hochsommer.

checker43
6
3
Lesenswert?

Der

Juli ist der erste meteorologische Sommermonat (Juli, August, September). Hochsommer ist von Anfang Juli bis Mitte August.

Planck
1
7
Lesenswert?

Falsch.

In der --> Meteorologie <-- beginnen die Jahreszeiten am Anfang der Monate März, Juni, September und Dezember. Im Gegensatz dazu beginnen sie in der --> Astronomie <-- an den Tagen der Tag- und Nachtgleiche bzw. des höchsten und niedrigsten Punktes der Sonnenbahn. Dies sind die Tage zwischen dem 20. und 23. der zuvor genannten Monate. Nach meteorologischer Zeitrechnung fängt der Sommer also jeweils am 1. Juni an (Ende am 31. August), in der Astronomie (kalendarisch) beginnt er am 21. Juni (und endet am 21. September).

Es ist zwar wurscht, weil der Bringer des Lichts eh nur das Licht am Ende des Tunnels bringt, trotzdem wäre ein wenig mehr Genauigkeit besser.

Schon wegen der politischen Kultur, öfter mal die Wahrheit zu sagen *gg

Dr.B.Sonnenfreund
2
2
Lesenswert?

Gegenteil ?

Wer ist da gegenteiliger Meinung ? es ist schlichtweg so...

Moulinegarn
2
22
Lesenswert?

Immunsystem

Es stärkt das Immunsystem wenn man positiv denkt und nicht immer nur
das Negative sich wünscht.

Gedankenspiele
10
13
Lesenswert?

@Moulinegarn

Hilft "Positiv denken" auch gegen Covid?
Dann wäre das bei unserer Regierung eventuell die Lösung im Kampf gegen die Pandemie.

 
Kommentare 1-26 von 174