Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ski-LockdownEx-Kanzler Wolfgang Schüssel: "Ischgl soll nicht der europäische Sündenbock sein"

Der frühere Kanzler argumentiert gegenüber der "Süddeutschen Zeitung", dass ein totaler Lockdown ganzer Täler und Wirtschaftszweige nicht mehr "verhältnismäßig" sei. Indessen spricht sich eine große Mehrheit in Deutschland für die europaweite Schließung der Skigebiete aus.

Ex-Kanzler Wolfgang Schüssel
Ex-Kanzler Wolfgang Schüssel © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Österreichs Ex-Kanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP), der im Jahr 2000 mit seiner Bildung einer Koalition mit der FPÖ unter Jörg Haider unter den EU-Staaten erhebliche Irritationen bis hin zu Sanktionen hervorrief, rückte in der Ski-Debatte mit einem Aufruf zur "Verhältnismäßigkeit" aus. Verhältnismäßig wäre es, schreibt der Ex-Kanzler in der "Süddeutschen Zeitung", "das Skifahren im Winter mit wirksamen Auflagen zu verbinden. (...) Aber ein totaler Lockdown ganzer Täler und Wirtschaftszweige ist nicht mehr 'verhältnismäßig'."

Zugleich verwahrte sich Schüssel dagegen, das häufig als Corona-Negativbeispiel angeführte Ischgl "mit seinen 1.640 Einwohnern zum europäischen Sündenbock zu stempeln". Für "Blame-Games" bestehe kein Anlass, so der frühere ÖVP-Chef, der in der "Süddeutschen Zeitung" zugleich andere Orte in Europa und darüber hinaus aufzählt, wo im Frühjahr Fehler im Umgang mit dem Coronavirus gemacht worden seien. So erinnert Schüssel an "die fußballbegeisterten Massen im Stadion San Siro (...), als Atalanta-Bergamo den FC Valencia niederrang; an Massendemonstrationen in Spanien, Kreuzfahrten in japanischen Gewässern, überfüllte freikirchliche Gottesdienste, Karnevalssitzungen et cetera.".

Mehrheit der Deutschen für Schließung

Eine große Mehrheit in Deutschland würde laut einer Umfrage eine europaweite Schließung von Skigebieten, wie die österreichische Bundesregierung sie ablehnt, befürworten. 73,8 Prozent der Befragten gaben bei einer repräsentativen Umfrage an, es sei "eindeutig" oder "eher richtig", zur Eindämmung der Corona-Pandemie alle europäischen Skigebiete vorerst zu schließen. 19,5 Prozent der Befragten hielten dies für "eher" oder "eindeutig falsch".

In Bayern, wo Skigebiete bis 20. Dezember nicht öffnen dürfen, sprachen sich laut der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der "Augsburger Allgemeinen" (Samstag) gut zwei Drittel der Befragten (68,6 Prozent) "eindeutig" oder "eher" für eine europaweite Schließung aus. Etwa ein Viertel der Befragten (25,4 Prozent) hielt das für "eher" oder "eindeutig falsch".

Empörung in der Schweiz

Die u.a. von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel geforderte Schließung der Skianlagen in ganz Europa bis nach Weihnachten empört die Schweizer. Unverständnis äußern auch Touristiker in der Region Engadin im Kanton Graubünden, wo die CDU-Politikerin seit vielen Jahren jeden Winter ein paar Tage ausspannt und Langlauf gemacht hat. "Frau Merkel, bei uns sind Sie sicher!" titelte die Boulevardzeitung "Blick" am Samstag.

Kommentare (50)
Kommentieren
gab65
0
3
Lesenswert?

Er drohte

damals, wenn er nur als dritt stärkste partei gewählt wird, geht er in opposition. der rest ist geschichte. damals hörte ich auf övp zu wählen. soviel zu seiner glaubwürdigkeit.

Super123
0
6
Lesenswert?

Schüssel

Ach ja da war ja noch wer der Kurz alles vorgibt der Geburtshelfer von Kurz , schon so alt aber nichts dazugelernt will auch nur recht haben . Der eine soll ins Altersheim sich auch einsperren lassen der andere soll seine Schule fertig machen aber beidesollen Österreich nicht mehr Dienen.

Hieronymus01
2
10
Lesenswert?

Unser Herr Schweigekanzler.

Jetzt gibt er seinen Senf dazu.

Peterkarl Moscher
0
6
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Der sollte jetzt jeden Tag die Wurstsemmel für seinen Freund Karl Heinz
Grasser richten, denn wir wissen ja nicht was er gewußt hat !!!!!!!!!

harri156
4
10
Lesenswert?

Von den 2822 Corona Toten sind alleine in den Letzten 27 Tagen 1777 verstorben.

Und der Schüssel (selbst aus der Risikogruppe) wirbt um den Wintertourismus??????
Einfach unverständlich und wohl nur in Österreich möglich.....

harri156
3
16
Lesenswert?

Mit seiner 15.000.- Euro Pension

darf er ruhig Werbung für die Seilbahnbetreiber machen. Sonst spenden sie nicht an seinen Ziehsohn.... Und die 500.000 Arbeitslosen freuen sich schon auf den Schiurlaub in Kitzbühel, Zürs, Lech, Schladming..... Und die 100 COVID-19 Toten pro Tag, interessieren keinen mehr....

robertpustritz
2
15
Lesenswert?

Wie immer

Ein Leben lang gegen die Erwerbstätigkeit und und für den Besitz. Leistung muss sich lohnen.

mobile49
5
50
Lesenswert?

und schon wieder einer

der seine "segnenden"(siehe bild) hände über tirol und ischgl hält .
man hatte doch nichts falsch gemacht .
man hat nur zugelassen , dass man das virus vervielfältigend über den halben erdball verfrachten konnte . aber falsch , nein falsch hat man nichts gemacht .

ironie off

ich kann es nicht mehr hören oder lesen
es reicht herr Ex........
genau auf ihren kommentar war man noch neugierig ?
ich glaube
n e i n

gehtso
7
40
Lesenswert?

er kann ja

als Aufsichtsrat bei RWE "seinen" Mitarbeitern einen Gutschein für einen 1 wöchigen Schiurlaub in Österreich schenken, muss ja nicht unbedingt in der Saison 20/21 konsumiert werden.
Im übrigen wär's besser, er bleibt wie bisher im Hintergrund, seine Marionette hat eh' schon die 280- zigste Pressekonferenz hinter sich, da muss sich der Strippenzieher nicht auch noch persönlich zu Wort melden!

HASENADI
4
35
Lesenswert?

Ich vermute, dass

die Leserschaft mit der Meinung des redlichen Altkanzlers mangels Expertisenzugriffs beglückt wird. Ich könnte mich stattdessen anbieten, verzichtete allerdings auf Anpatzversuche gegen Nachbarländer und kehre weiter schuldbewusst den Mist vor der eigenen Haustür.

erstdenkendannsprechen
1
7
Lesenswert?

ich finde,

redlich ist hier nicht so ein paasendes adjektiv.

georgXV
3
24
Lesenswert?

???

ich bin schon sehr verwundert:
- in der 1. Welle waren wir "Weltmeister" und die ganze Welt hat auf uns geschaut und uns befragt,
- jetzt in der 2. Welle sind wir "Abstiegskandidat" und KEINEN Menschen interessiert Österreich.
Was haben wir diesmal versäumt bzw. nicht richtig gemacht ?

Hgs19
7
48
Lesenswert?

Unnötiger Kommentar!

Einfach wieder mal wichtig machen - hat der überhaupt noch was zu melden? Warum berichten Medien über Meldungen der alten ausrangierten Politiker?

voit60
11
53
Lesenswert?

Dr. Lüssel, der uns diese Horrorregierung eingebrockt hat

soll gleich wie sein Klubobmann Khol einfach den Mund halten, seine Meinung ist nicht mehr gefragt, jetzt spricht sein Ziehenkerl.

GanzObjektivGesehen
17
9
Lesenswert?

Sie haben in ihrem Kommentar den Küssel aber nicht gut versteckt

Spätestens bei "Ziehenkerl" wusste man, wie weit rechts man suchen muss.....

Lodengrün
12
46
Lesenswert?

Söder

ist da anderer Meinung Herr Doktor. Ischgl hat das Virus auf ganz Europa verteilt. Und die Worte von Herrn Söder zählen dieser Tage wohl mehr als die des Ex-Kanzlers.

Jondrick
5
30
Lesenswert?

LOL!!

Das ist die “Imperator Pose” aus StarWars! 😂

Gedankenspiele
4
33
Lesenswert?

Ich halte die Forderung...

...nach einer Schließung von ausländischen Skigebieten auch nicht für richtig.
So wie es Deutschland und Italien ankündigen, wonach jeder Österreich-Urlauber 10 Tage in Quarantäne müsse, ist die richtige Reaktion.
Damit sollte sich das Problem des ausländischen Skitourismus für diese Länder zunächst einmal erledigt haben.

heinz090
8
70
Lesenswert?

...

... Na dem seinen Senf braucht die Welt aktuelle am nötigsten!!!!!

HannesK
8
30
Lesenswert?

Apre``ski mit dem Virus....wie in Ischgl und woanders

Viele in Ö und darunter auch dieser Schüssel kapieren es einfach nicht, dass das Virus nach dem Skifahren ab 16 bis 17 Uhr sich ins Fäustchen lacht und fröhlich gegen die Skifahrer anmarschiert - dann, wenn sich wieder die Cafes, Restaurants und Beisln füllen, denn Skiurlauber haben halt nach dem Pistenvergnügen das andere Vergnügen zum Ziel: trinken, essen und ......

helmutmayr
14
74
Lesenswert?

Ich sage nur eines:

Abfangjäger, Buwog. War er da nicht Kanzler ?

rkobald
17
72
Lesenswert?

Herr Schussel ....

.... Ischgl ist nur das Synonym für die Fehler der österreichischen Bundesregierung

ottan
6
64
Lesenswert?

... und...

....der Tiroler Landesregierung

rkobald
4
30
Lesenswert?

ottan@

... habs fast vergessen, danke

georgXV
5
26
Lesenswert?

???

und er total ÜBERFORDERTE und völlig UNQUALIFIZIERTE Gesundheitslandesrat ist (LEIDER) noch immer im Amt.

RonaldMessics
12
68
Lesenswert?

ist er...

...nicht herzig? man soll niemals einen bei der Wahl nach dem Wahlergebnis Dritten zum Bundeskanzler machen. Und er sagte, er würde bei verlorener Wahl niemals einen Anspruch auf den BK stellen.
So wie diese Sätze von ihm bedeutungslos waren, so es es auch mit dem Wunsch an Ischgl.

 
Kommentare 1-26 von 50